Drückjagden 20/21

Anzeige
Mitglied seit
3 Jul 2013
Beiträge
96
Gefällt mir
25
#48
Bisher 3 Jagden (Westerwald).

Der Trend der sich mit Ausnahme der Milchreife im Weizen zeigte, scheint weiter zu gehen. Das letzte Jagdjahr hat die Sauendichte doch merklich geschmälert.

Bei der ersten Jagd 6 Schwarzkittel, danach 0 Nummern. Dafür lag am Samstag ein recht guter Muffelwidder auf der Strecke.

Bin jeweils mit dem Hund und meiner Durchgeh-Hundekumpels-Truppe unterwegs gewesen. Wir haben schon immer die vielversprechendsten Ecken gemacht. Einfach keine Wutzen da im Moment...
 
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
4.248
Gefällt mir
2.561
#49
Habe gestern das Ergebnis der DJ vom Freitag bei ForstBW erfahren, bei der ich nur als Abstauber in der Nachbarabteilung ansaß, bei mir kam lediglich ein Knieper vorbei, der anscheinend genau wußte, dass er nicht frei war:

18 Stück Damwild
knapp 80 Sauen und
22 Stück Rehwild.

In 4 Wochen wird die gleiche Abteilung nochmal bejagt, danach kommen noch 3 DJ´en in Nachbarabteilungen.
 
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
4.248
Gefällt mir
2.561
#51
Weiß ich nicht, der Gesamtforst hat ca. 3000 ha. Ich schätze mal so 500 ha (aber nagel mich da nicht fest). Richtig ist, dass die Jungs und Mädels heuer richtig hingelangt haben, letztes Jahr warens bei der 1. Jagd knapp über fünfzig. Lt. einem Kumpel sind bei ihm aber allein über 60 Sauen aus dem Treiben, vier davon hat er erlegt...
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.408
Gefällt mir
987
#52
Die werden die Sauen unterm Jahr in Ruhe lassen, ist beim Forst zum Teil normal.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
4.301
Gefällt mir
13.065
#53
So, heute wunderschöne Erlebnisse in einer Filiale des rlp. Landesforstbetriebs am Mittelrhein.
Ein kurzer Bildbericht:
20201104_133534.jpg
Die 2,5h std. Jagd wurde nach Coronaregeln auf regionaler Ebene durchgeführt.
Für die Jagden sind aktuell Ausnahmegenehmigungen der Kreisverwaltungen auf Grundlage der 12. Corona-Bekämpfungs-LVO vom 02.11.20 erforderlich.

Änderungen: keine wie sonst geladene Gäste aus B und NL dabei, keine auswärtigen Hundeführer; nicht revierübergreifend mit Privat.
Kleine Anstellergruppen (bei mir 4 Jäger)
Ergebnis war: 4 Rotw., 6 Sauen, 9 Rehw. mit ca. 40 Schützen.
Wetter erst 2 Grad, später 8...

Vorfreude :
20201104_102357.jpg
DSC02838.JPG
Schußbereich nach vorn:
DSC02840.JPG
Nach Schnallen dauert es keine 5 min, da kommt meine Hündin mit Rehwild: Ricke und Kitz: leider nimmt mich die Ricke tats. auf 25 m auf dem DJ wahr, im Moment ihres Verhoffens und startet sofort wieder durch; ich hätte noch max. 3-4 Sek gebraucht, um sauber aufs Kitz fertig zu werden. Also nicht ! Rehe haben alle Läufe auf dem Boden zu haben !
Auf den Fährten folgt sie mit Geläut, wie in alten Zeiten ! :) später patschts unten im Hang, dort hatte jemand Erfolg; klar ihr Verdienst !(y)Später das gleiche nochmal, ich verfolge ihre lange Jagd mit dem Ohr, bis es weit von mir knallt und sie verstummt...5 min später schließt sie von hinten zum Stand auf; sie weiß immer, wo ich bin...
DSC02841.JPG
...was kommt jetzt hier:
DSC02852.JPG
oha ! ...eins
DSC02853_1.JPG
...zwei !
DSC02855.JPG
DSC02854_1.JPG
...und 3 ! - die Hirsche Klasse 3 drücken sich um mich herum, 3mal laufen sie mich an...
und Hirsche sind aber heute nicht frei :rolleyes: ! Vermutlich hat Ihnen jemand die Freigabe gepetzt! :LOL:

Danach kommt mir noch spitz hochflüchtig ein Rehbock und möchte wohl unter dem DJ-Bock durch...:giggle: und einen Fuchs sehe ich noch, der meiner Hündin im steilen Hang Konditionstraining verschafft...
DSC02857.JPG
Wenn auch nicht zu Schuß gekommen, bin ich doch zufrieden, ein wunderschöner (Urlaubs-!)Tag mit meinem Hund im Wald - zünftige Stöberjagd.

(nur mein neuer "Revierwelt"-Tracker hat uns nach 1 h verlassen und mir nicht die ganze Route aufgezeichnet :mad:, gerade heute, wo die alte Hündin so super arbeitet; immer wieder findet, jagt und einiges an Lauf-Strecke macht)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2017
Beiträge
287
Gefällt mir
352
#56
Bei uns heute auch Kaiserwetter und ein Freund konnte direkt nach dem anstellen, noch vor dem Schnallen, einen 8er erlegen.
wegen Corona, kein Strecke legen etc........ Also musste ich als Ansteller alleine das Wild zum Platz fahren von eines direkt abtransportiert wurde..... War schon komisch iwie. Wie einkaufen.......
Wir haben dem Hirsch direkt vor Ort die letzte Ehre erwiesen, im Sonnenschein und nen Moment inne gehalten......
Zig mal besser als am Platz wo wegen der Hygiene und der Wildhändler eh kein Brauchtum mehr so wirklich gepflegt werden kann.
 
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
4.248
Gefällt mir
2.561
#57
Die werden die Sauen unterm Jahr in Ruhe lassen, ist beim Forst zum Teil normal.
Eben nicht, wir jagen auch unterm Jahr eigentlich scharf. Aber der Forst hat zum einen jede Menge Deckung durch Traubenkirsche und Kermesbeere, zum anderen fruchten heuer (und auch letztes Jahr schon) die kranken Eichen und Buchen wie verrückt. Also ideale Bedingungen für die Sauen.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
4.301
Gefällt mir
13.065
#58
Heute eine weitere Jagd in einem hessischen Mittelgebirge bei Kaiserwetter und dem ersten Raureif, den ich diesen Herbst sehe !
20201105_101151.jpg
Ganz früh wechseln mich - vom Anstellen locker gemacht - 2 kapitale Kronenhirsche an.
Aug in Aug auf 30m verhoffend auf dem Grasweg: ein großartiges Bild - nat. liegt die große Kamera oben auf dem Sitz und ich nehme meinem Hund bewusst die Sicht, daß sie das nahe Wild nicht wahrnimmt.
Ier Hirsche sind (gegen Entgelt ;)) frei, aber in 5 sec aufs genaue Alter ansprechen, diese Fähigkeit ist mir nicht gegeben, daher sollten sie ziehen.
Schon im Bestand eingetaucht, gelingt nur das Suchbild:
IMG_0560_LI.jpg
Später wechselt noch ein weiterer Hirsch über eine Schneise, vom Gebäude diesmal auf den ersten Blick als jung zu erkennen, aber oben hat er sicher mehr als zwei Gabeln...der Nachbar bestätigt mir das später, ihm kam er auch und daher bleibt er unbeschossen.
Rehwild sehe ich mehrfach, davon kommt mir eine Geiß mit super Hundearbeit im Schußfeld unterm Fichtenaltholz; sie will jedoch leider nicht halten.

Die Durchgeher machen einen super Job, eine Sau mit Keulenschuß eines der Standnachbarn wird in der großen Dickung neben mir gebunden und abgefangen - Nachsuche in dem Fall nicht mehr erforderlich.

Diese Teile standnah sind kein wirklicher Genuß aufgrund der störenden Geräuschkulisse, das Wild stört sich jedoch überhaupt nicht daran ! Beim Standangehen trat ich 3 Rehe weg, die direkt neben dem Rad sassen.
IMG_0561.JPG
Nun, dabei sein ist manchmal alles - auch auf der Jagd...;)
Ich habe die Jagd sehr genossen und 2,5 h angespannte Sinne sind äußerst gesund !

Außerdem folgt noch der ein oder andere Termin...:).
Neues Spiel, neues Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jul 2013
Beiträge
96
Gefällt mir
25
#59
Heute eine kleine aber recht erfolgreiche revierübergreifende Jagd im Kreis AK.

Es lagen 5 Sauen und 25 Rehe. Sauen wurden erst am Ende des Treibens hochgemacht und sind dann dank unserer Hunde schön entlang eines Schützenriegels gekommen und konnten alle sauber gestreckt werden. Hat Spaß gemacht bei herrlichem Wetter.

Mittwoch gehts weiter...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben