Drückjagdglas "gut & günstig"

Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.059
So... ich hab es grade Montiert Die habtik ist gut das Zf ist lackiert ist auch besser wie zb die Eloxierten matt schwarzen Burris da sieht man jeden kleinen kratzer.
Verstelltürme sehen auch gut aus der rest Läuft auch ganz normal Dioptrien & vergrößerung. Für das geld ein nettes Glas wenn das einschießen auch klappt bin ich zu frieden. Für 230€ Sollte es schussfest sein ein schnapper.
Trotzdem nutze ich weiter als Standschütze mein Geliebtes 1,7-10x42 Z6i 😊
Nur, daß ich das richtig verstehe, du hast beim Durchgehen Angst um die Optik, aber schleppst dabei eine SR 30 mit FBT Schaft durch?

Etwas inkonsequent. Ein Freund hat für den Zweck vor einiger Zeit einen 98er für 100€ erworben, erstklassiges System, ein DWM Modelo Argentino. Darauf billige Stahlmontage und Da würde der Billigscherben sehr gut passen.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.059
20e3b474746aa36c903b8b49e78fbbf82.jpg


Da steht aber riesengroß "Made in Germany" drauf.
Wahrscheinlich wurde es in Deutschland in eine Schachtel gepackt....
 
Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
585
Nur, daß ich das richtig verstehe, du hast beim Durchgehen Angst um die Optik, aber schleppst dabei eine SR 30 mit FBT Schaft durch?

Etwas inkonsequent. Ein Freund hat für den Zweck vor einiger Zeit einen 98er für 100€ erworben, erstklassiges System, ein DWM Modelo Argentino. Darauf billige Stahlmontage und Da würde der Billigscherben sehr gut passen.
Das sollte der FBT Plymobilschaft haben können,Nach der jagd mit einem lappen abgewischt und gut ist, dafür kaufe ich nicht noch eine Waffe. Um das teure glas Währe es echt schade, deshalb das billige da stört mich kein kratzer. Für die paar gelegenheite bei mir.
Und am System selbst was soll damit groß passieren.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.059
Du wirst dich wundern wie schnell der Schaft verkratzt.
Die Oberfläche des Glases ist robuster.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
4.190
Wahrscheinlich wurde es in Deutschland in eine Schachtel gepackt....
Vielleicht solltest du dich erst einmal schlau machen, bevor du sowas raushaust.
(oder ging Tante Google am Montag vielleicht nicht?)
Aber welche Anforderungen müssen Händler und Hersteller erfüllen,
damit es sich um ein Produkt Made in Germany handelt?




Die Wertschöpfungskette als Indiz​

Hier ist der Herstellungsprozess entscheidend. Grundsätzlich wird für die Bezeichnung „Made in Germany“ die Herstellung in Deutschland verlangt. Die gewichtigsten Bestandteile in der Herstellung eines Produktes, wie Entwicklung, Design, Produktion und Qualitätssicherung finden ausschließlich in Deutschland statt.

1. Entwicklung​

In der Entwicklung fließen unterschiedlichste Faktoren, wie Produktanforderungen beim Kunden, Materialien, Wirtschaftlichkeit, usw. zusammen. Alle diese Punkte werden analysiert und für die Konzeption des Produktes herangezogen.

2. Design​

Der optische Faktor spielt eine große Rolle bei der Entscheidung vor dem Kauf und auch bei der Verwendung des Produktes. Durch ein durchdachtes, modernes und reduziertes Design wird eine einfache und komfortable Nutzung des Produktes gewährleistet.

3. Produktion​

Der wichtigste und größte Bestandteil der Wertschöpfungskette bei einem Made in Germany Produkt ist die Fertigung. Die perfekte Zusammenarbeit von Mensch, Maschine und Werkzeug ist Voraussetzung für höchste Präzision und Qualität.

4. Qualitätssicherung​

Durch jahrelange Erfahrung und geschultes Personal wird die Qualität der Produkte durch ausgiebige Prüfungen und Tests gewährleistet.

rechtliche Grundlagen​

Eine exakte Regelung, wie hoch der in Deutschland erzeugte Anteil der Wertschöpfungskette sein muss, existiert weder auf nationaler, noch europäischer Ebene. Doch einige Gerichtsurteile geben einen rechtlichen Anhaltspunkt zur Herkunftsbezeichnung Made in Germany.
Den Anfang machte das Oberlandesgericht Stuttgart im Jahre 1995 und legte die maßgeblichen Kriterien für die Bezeichnung Made in Germany fest. 2002 wurde dieses Urteil durch das Landgericht Stuttgart nochmals konkretisiert. Entscheidend sind folgende drei Aspekte:
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.059
Tja, es gibt eben keine gesetzl. Regelung. Also.... so ne schicke Schachtel ist doch schon was....
 
Registriert
4 Jun 2013
Beiträge
158
Jaja. Blablabla...

Ist ja zu schwer, mal die Klappe zu halten, wenn man nichts von Substanz bei zu tragen hat.
 
Registriert
5 Okt 2018
Beiträge
852
Jaja. Blablabla...

Ist ja zu schwer, mal die Klappe zu halten, wenn man nichts von Substanz bei zu tragen hat.
ich frage mich ob man mit günstigen gläsern die nicht made in germany sind auch anblick hat oder ob das wild einen großen bogen um einen macht und dich auslacht im einstand...
also so kommts mir hier langsam vor hier
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: doa
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
1.963
Das Wild macht einen Bogen um dich.🤣🤣🤣
Ich habe seit ein paar Jahren das ZF von AKAH da fing es schon an. Jetzt seit zwei Jahren habe ich noch das Fernglas 10x42 von AKAH und was soll ich sagen.
Kein Wild Reh lässt sich mehr blicken.🤣🤣🤣
Zum Glück wussten die 39 Sauen dieses Jahr nicht das meine WBK auch aus China kommt und konnten mit meinem Voratzgerät, was wahrscheinlich auch aus China Bauteilen besteht, erlegt werden.🤭🤭🤭
Gibt es überhaupt noch was was wirklich 100% Made in Germany ist? Ich glaube bei dem meisten ist nur die Verpackung und das ausladen aus dem Container " Made in Germany".
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Okt 2018
Beiträge
852
ich habe in meinem post eine moderate menge an ironie versteckt. ich hoffe dass wenigstens ein teil davon entdeckt wurde
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
846
Aktuell hab ich ein Holosun auf meiner neuen Drückjagdbüchse. Das will ich aber gegen ein Glas wechseln, da das Holosun wieder zurück auf die Ruger 10/22 soll.
Ins Auge gefasst hab ich das Hawke Frontier 1-6x24. Teurer als dieses soll es auch nicht werden.
Gibt's noch ein Glas welches vom Preis Leistungsverhältnis besser ist?
Wichtig ist mir vor allem die Randschärfe und das Einblickverhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Apr 2016
Beiträge
809
Hab mittlerweile mein Holosun zurückgeschickt und ein Hawke Endurance 1-4x24 angeschafft. Damit bin ich sehr zufrieden. Schmaler Rand und großes Sehfeld. Der Leuchtpunkt ist auch im Hellen gut sichtbar. Freu mich jetzt auf den ersten Einsatz am Sonntag 💪🏻

4BF216C7-F9C2-488C-9844-0C50B4B43586.jpeg
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
10
Zurzeit aktive Gäste
138
Besucher gesamt
148
Oben