Drückjagdglas "gut & günstig"

Registriert
2 Okt 2013
Beiträge
1.685
Ich hole das Thema noch einmal aus der versenkung, Ich suche ein günstiges Dj glas nur fürs durchgehen bis ca 300€. Da ist mir das jetzige z6.einfach zu schade für. Eine passende Montage hätte ich sogar noch. Das Hawke Vantage zb.taugt das für den zweck ?
Wären da die 300Euro nicht besser in ein "Sight" investiert ?
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.501
Akah 1-6×24

Habe es jetzt 6 oder 7 Jahre, gehe auch damit durch, nehme es zum Maishäckseln und zur DJ.

Egal ob Staub und Sonne am Mais, Regen oder starker Frost. Hat mich nie im Stich gelassen. (+Schießkion, laufender Keiler)
Das unterstützte ich. Es gibt sicher bessere für deutlich mehr Geld, aber nachdem ich eine Saison damit als temp. Ersatz gejagt habe, muss ich wirklich sagen, dass es sehr brauchbar ist. P/L Sieger wenn es neu sein soll.

Ansonsten mal nach älteren 1,1-4 oder 1,5-6 von den großen Marken suchen. Nikon nicht vergessen, die haben für den Tag auch wirklich brauchbare Sachen.
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.501
Wären da die 300Euro nicht besser in ein "Sight" investiert ?
Fürs Durchgehen (nur Fangschuss) hast Du sicher recht. DS & Co sind einfach unschlagbar leicht. Besser noch: Die offene Visierung.

Ich hoffe, hier will kein „Durchgehschütze“ seine Jagd in der Jagd veranstalten.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.425
Ich würde mir eher das Frontier von Hawke kaufen, bekommt man für um die 600,00€.
Da sind gleich ordentlich Flip Caps mit dabei.

Ein bekannter hat dieses hier auf der Waffe, funktioniert.
Ist eben am Lower End angesiedelt, genau wie das Vantage.

 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.680
Schon oft wurde es hier angemerkt, auf die Gefahr es zu wiederholen.

Der "Durchgeher" ist zwar sehr en vogue, braucht aber keine Optik auf der Waffe, weil er die Knarre nur für absolute Notbehelfe auf dem Rücken trägt und dafür reicht die offene Visierung (die nat. heute kaum noch jemand drauf hat:cool:)....Er ist kein "Jäger" im Sinne der Bewegungsjagd, sondern als Treiber einzuordnen.

Es darf keine Jagd in der Jagd geben !

Empfehlung: eine gute, langlebige Drückjagdoptik kaufen mit abnehmbarer guter Montage für den Stand und man ist für jeden Einsatz gerüstet.

Ernstzunehmende Hundeführer, die durchgehen, haben keine Gläser auf ihren Waffen; max. ein sight.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
2.813
Es wurden schon Hunde erschossen, vor lauter FS-Eifer
Um das zu verhindern bedarf es eines guten Überblicks. Da ist ein Glas mit dem man Ansprechen könnte eher hinderlich. Hunde ereilt dieses Schicksal im Übrigen in der Regel, wenn jemand meint auf eine gebundene Sau zu schießen.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.425
Schon oft wurde es hier angemerkt, auf die Gefahr es zu wiederholen.

Der "Durchgeher" ist wohl sehr en vogue, braucht aber keine Optik auf der Waffe, weil er die Knarre nur für absolute Notbehelfe auf dem Rücken trägt und dafür reicht die offene Visierung (die nat. heute kaum noch jemand drauf hat:cool:)....Er ist kein "Jäger" im Sinne der Bewegungsjagd, sondern als Treiber einzuordnen.

Es darf keine Jagd in der Jagd geben !

Empfehlung: eine gute, langlebige Drückjagdoptik kaufen mit abnehmbarer guter Montage für den Stand und man ist für jeden Einsatz gerüstet.

Ernstzunehmende Hundeführer, die durchgehen, haben keine Gläser auf ihren Waffen; max. ein sight.

Stimme ich dir zu, die meisten Hundeführer und Durchgeher in meinem Bekanntenkreis nutzen einen Aimpoint Micro Klon, Holosun ist recht beliebt und verbreitet. Das DS hat bauartbedingt Probleme mit Schmutz und vor allem Regen und Schnee.

Aber auch wieder so ein typischer Faden, jemand fragt nach einer Optik und es wird darüber philosophiert wann oder ob der Durchgeher schießen darf 🤨
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.680
Aber auch wieder so ein typischer Faden, jemand fragt nach einer Optik und es wird darüber philosophiert wann oder ob der Durchgeher schießen darf 🤨
Tja, es scheinen eben nicht Allen die klaren Regeln bekannt zu sein, die man nicht oft genug betonen kann. Wer nach einem Glas fürs Durchgehen sucht, hat hier wohl Informations-Bedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.425
Oder man sucht eben die eierlegende Wollmilchsau.
Eine Waffe mit Optik die zum durchgehen und zum jagen taugt.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.659
Der "Durchgeher" ist zwar sehr en vogue, braucht aber keine Optik auf der Waffe, weil er die Knarre nur für absolute Notbehelfe auf dem Rücken trägt und dafür reicht die offene Visierung (die nat. heute kaum noch jemand drauf hat:cool:)....Er ist kein "Jäger" im Sinne der Bewegungsjagd, sondern als Treiber einzuordnen.

Es darf keine Jagd in der Jagd geben !

Genau so ist es!!!!! Meine Durchgehwaffe hat ihre offene Visierung zu Gunsten eines Overbarrel Schalldämpfers eingebüßt, deshalb nutze ich fürs durchgehen ein Rotpunkt. Ich nutze Sie im Treiben nur für Notfälle (Eigenschutz) oder Fangschuss auf krankes wehrhaftes Wild (falls kein Hund dran ist). Aber auch da kommt in 99 % der Saufänger zum Einsatz (weil die Hunde i. d. R. schon dran hängen). Wer mir erzählen will als Durchgeher (Hundeführer) braucht man ein Glas zum ansprechen, hat irgendwas nicht verstanden.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.858
Der top ausgerüstete Jäger hat schon bei Repetierern seine Spezialwaffen für
Drückjagd, Ansitz, Pirsch, Durchgeh, Fangschuss. Entsprechend dazu die Zieleinrichtung
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Zurzeit aktive Gäste
469
Besucher gesamt
565
Oben