E-Mobilität

Anzeige
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.009
Ich hab nur kurz mal den Spiegel den Whataboutisten hingehalten.
Es ist unstrittig, dass ein Vollgummi-Reifen keine Panne haben kann. Also auf, montiert Euch das. (y)

Ich sags ganz offen:
Dieses ganze Ausreden-Rumgesuche ist für mich ziemlich kleingeistig.
Ich habs mindestens 2x in meinem Leben mitgemacht, die Masche der unflexiblen Gestrigen war IMMER die gleiche.

Einmal wussten alle bei der Einführung der Helmpflicht, dass sie jetzt an gebrochenem Genick beim Helmabnehmen sterben statt daran, dass sie sich den Schädel zerdeppern. (Ich selber könnte ohne Helm getragen zu haben heute hier nicht mehr schreiben.)

Das andere Mal wussten alle, sie werden jetzt mit Einführung der Gurtpflicht alle in ihren Autos hilflos verbrennen. :rolleyes:

Gelaber, mehr auch nicht.
Ich sag zu solchen Sprüchen gern einen Satz, der sich hier bei uns zu Zeiten des Kriegs so zugetragen hat. Da wurde ein Landwirt darauf hingewiesen, dass er seine Fenster nächtens verdunkeln müsse.
Seine Antwort: "Ich brauch keine Verdunklung, ich seh auch so.".
 
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
620
Löffelmann, kannst ja gerne über deinem E- Auto schlafen während es läd. Ich würde nichtmal meine 18650 Akkus im Auto laden während meine Hunde im Auto warten wenn ich auf Ansitz bin. Mir hat sich Mal so ein kleiner Popelakku durch den Beifahrersitz gebrannt den ich dann Rotglühend aus dem Fahrzeugboden operiert habe. Hätte ich vorher auch nicht gedacht was da Energie frei wird.

Ich denke E- Autos können schon sicher sein. Aber nicht wenn man sie versucht billig zuproduzieren damit sie sich jemand leisten will oder bloß kann .
 
Registriert
12 Feb 2011
Beiträge
1.281
Auch können die Folgekosten bei E-Mobile ganz erheblich sein. Marderbiss in ein Hochvoltkabel, meist muss dann der ganze Kabelsatz ausgetauscht werden und schon sind 7.000 Euro fällig, oft auch noch mehr. Einige Hersteller haben daraufhin reagiert und die Kabelummantelungen extrem verstärkt.

Was aber noch mehr finanziell reinhaut, es gibt technische Vorgaben, die etwa bei manchen Herstellern verlangen, bei jedem Auslösen eines Airbags in der Folge auch den Akku zu tauschen.
Oder zumindest den Akku auszubauen und zur Prüfung einzuschicken, sicher nicht mit DHL. Dürfte sich je nach Preis des E-Mobils Richtung wirtschaftlicher Totalschaden bewegen.
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.278
....und wie gesagt. Der "PLan" ist ja auch nicht, dass die 46 Mio. PKW in DE gegen Elektroautos ausgetauscht werden. Vielmehr soll der Otto-Normal Verbaucher, im wahrsten Sinne des Wortes, seine Mobilität ändern, wandeln. Die Indvidualmobilität steht generell auf dem Prüfstand.
Sowas wie ich die letzten Tage betrieben habe, insgesamt ca. 500km in drei Tagen zu fahren, nur wegen einmal MSZU, einmal SG Utting und dann noch zum Reservistenstammtisch, ist gar nicht mehr gewollt.
Wenn sich die Zahl der PKW dann auf 15-20 Mio. begrenzt, ist das alles auch kein Problem.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.009
Löffelmann, kannst ja gerne über deinem E- Auto schlafen während es läd.
Ich darf gar kein Auto haben wenns nach dem geht.
Erstens ist das Fahren an sich schon die Grundlage um in einen Unfall verwickelt zu werden. Zweitens brennen die anderen Autos auch gerne mal.

Wenn der eine Wagen brennt macht die "habs ja eh gewusst" Fraktion eine Party draus, so schauts aus. Shitstorm lässt grüßen.
Nimm Deine eigene Tageszeitung als Suchbegriff und dann setzt noch nach Belieben "Auto gebrannt" oder sonstwas dazu. Dann zählst mal wie viele es von den ach so sicheren Verbrennern erwischt hat in den letzten Monaten.

Das Gerede ist der gleiche Müll wie mit der Helmpflicht und der Gurtpflicht. Wie die kleinen Kinder, tausend Gründe wissen warum man nicht ins Bett gehen kann.

Ich verstehs auch nicht, sag ich ganz offen. Jeder darf doch machen wie er will. Dann solls halt lassen wer nicht will - aber wozu muss er dann rummaulen wenns ein anderer macht oder in Erwägung zieht? So wenig Selbstvertrauen in die eigene Entscheidung? :poop:

Ich sag es halt so hart - wenn Du einen Taschenrechner bedienen kannst, dann kommst nicht dran vorbei bei einem Fahrzeugwechsel ein E-Auto in Erwägung zu ziehen.
Tageshöchstkurs für den Diesel war heut bei uns an der Tanke 1,62 €. Hab den ganzen Tag versucht noch ein günstiges Fenster zu erwischen.
Und wer da glaubt es würde in Zukunft wieder besser hat wohl die letzte Wahl verschlafen. :rolleyes:

Facts, not fiction.
7 Liter mal 1,56 € verbrenn ich morgen wieder. (Eigentlich mehr weil mir die hundert Kilometer mit denen ich die 7 Liter verbrauche nicht reichen werden.)
Ein Stromer würde grob 20 kWh verbrauchen. Mal 0,3 € (mit einem schlechten Tarif).

Klar den Unterschied von 6 Euro auf 11 Euro kann ich machen, muss ich auch noch eine Weile.
Aber bestimmt nicht auf Dauer weil mir ein Hinz oder ein Kunz das in einem Internetforum das aus seinem Weltbild heraus so befiehlt. Oder die Tante vom Schwippschwager des Zeitungsausträgers mal gelesen hat, dass ein Akku heiß wurde.
Es zählt der eigene Geldbeutel.
 
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
620
"Ich verstehs auch nicht, sag ich ganz offen. Jeder darf doch machen wie er will. Dann solls halt lassen wer nicht will - aber wozu muss er dann rummaulen wenns ein anderer macht oder in Erwägung zieht?"

Na dann gibt's ja kein Problem wenn ich weiter machen kann was ich will.
Mich interessiert es nen Dreck was andere machen solang sie mich in Ruhe lassen.
Ich hab auch nichts gegen E Autos nur will ich weiter mein Schlachtschiff fahren und kein Pippiauto 🤣
Hoffe das der Spritpreis und generell der Energiepreis schnell richtig anzieht das alle richtig das grosse kotzen kriegen. Um so eher ist der ganze Unsinn wieder vorbei. Das geht aber nur wenn es richtig wehtut.
 
Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
36
Da hat sich das UBA auch noch etwas weiter als nur mit der eigenen Kompetenz beschäftigt... Was hat das Zusammenleben von "arm und reich" mit der Sache zu tun? Oder geht es hier um die Finanzierung? 🤔
Umverteilung über das Ökogewissen?
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
2.451
Mit einiger Freude habe ich heute ein Interview von Christian Lindner gelesen, der mehrfach synthetische Kraftstoffe als eine Alternative nannte. Auch die könnenCo2 neutral produziert und verbrannt werden. Die Politik scheint endlich aufzuwachen, und das ist auch gut so.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
10
Zurzeit aktive Gäste
82
Besucher gesamt
92
Oben