E-Mobilität

Anzeige
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
10.685
Starterbatterien sind dummerweise aber Blei-Säure-Batterien, Akkus in Elektroautos Lithium-Ionenakkus.

Letztere können Minusgrade zwar ab, haben in zu kaltem Zustand aber weniger Leistung.




Ohne zu wissen, was kaputt ging, Spekulation. Die Schutzelektronik? Falsch ausgelegt (zB. mit Memory), falsche Zelltypen (auch da gibt es bei Lithium einige)... Oder ein Problem durch Feuchtigkeit?
Die hatten danach nur noch ca 20% Leistung. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Normal hab ich die nach der Arbeit immer mit reingenommen, wenn es kalt war, aber es schon auch mal vergessen. Eine einzelne Nacht s.....kalt hatte ihnen nix gemacht, die Langzeitbehandlung jedoch schon.
Die Zellen sind 18650er. Mit welcher Chemie genau weiß ich aber nicht.
Das könnte natürlich bei den Autos schon die Erkläung sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
253
Die hatten danach nur noch ca 20% Leistung. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Normal hab ich die nach der Arbeit immer mit reingenommen, wenn es kalt war, aber es schon auch mal vergessen. Eine einzelne Nacht s.....kalt hatte ihnen nix gemacht, die Langzeitbehandlung jedoch schon.
Die Zellen sind 18650er. Mit welcher Chemie genau weiß ich aber nicht.
Das könnte natürlich bei den Autos schon die Erkläung sein
Bei E-Autos geht man schlicht und ergreifend davon aus, dass die Karren regelmäßig am ladestrom hängen, wenn es kalt ist und sie nicht genutzt werden. So verhindert man den Batterietod bzw. Die Reduzierung der Lebensdauer.
 
Registriert
3 Mrz 2014
Beiträge
2.504
Muss ich jetzt deswegen meine Garage zumauern und den Asphalt vom Hof rausreißen um dort Radieschen für die hungernden Kindern in Afrika anzupflanzen? :rolleyes:
Nein, verlangt niemand.
Aber es ist auch niemandem gedient, wenn man E-Mobilität und die allgemeine private Ladeinfrastruktur als simpel für jeden bereitzustellen hinstellt.
Besonders, wenn man auch noch den Anspruch gegenüber dem Vermieter argumentativ hervorhebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.307
Wozu dann das Rumgeeiere?

Mag ja sein es taugt nicht für jeden. Dass sich das dann sonst keiner kaufen dürfte bei dem es passt, das wär mir neu.

Diese öden Dauerschleifen in diesen Threads… :poop:(n)
Als wenn mir irgendein geplagter Mieter Geld überweisen würde, nur weil ich mich mit ihm solidarisch erkläre. o_O
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
2.035
Ohne den "Abschaum" hättest von mir ein (y) gekriegt. Bei der Wortwahl ist mir das aber nicht möglich.
Sorry gerade etwas sehr gereizt, aber ich ändere das.

Hintergrund ist etwas komplizierter und betrifft den engeren Freundeskreis dem ich damit abgekeult habe. Tochter eines langjährigen Freundes hat einen Lebensgefährten der absolut nicht aus dem Quark kommt. Anfang 30 und noch kein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung - auch nicht nur einen Tag irgendwo gejobbt. Lebt seit Jahren entweder von der Förderung (nicht H IV) weil er a) ständig die Fakultät wechselt und macht b) das ganze Jahr Party.

Mein Freund ist stinkig - was mich nicht wundert, der war jahrelang als Koch berufstätig, hat seiner Tochter das Medizinstudium bezahlt und seinem Sohn das Sprachstudium, beide stehen fest mit beiden Beinen im Leben... und der Lebensgefährte liegt auch der Tochter auf der Börse rum.

Wenn man da hin kommt, sitzt er entweder vor der Playstation, dem Computer (WoW oder was auch immer) und der Glotze und bekommt kein Wort zwischen den Zähnen hervor.

Selbst zu allerkleinsten Reparaturen im Haushalt ist der nicht in der Lage, der kriegt nicht einmal einen Klodeckel installiert - geschweige denn ein Schloss ausgetauscht von dem er die Schlüssel verbaselt hat.

Wer darfs richten?

Ich bin innerlich am Kochen, und mir tut das um den Freund leid - dem ich klar meine Meinung gegeigt habe. Ich unterstütze keine faulen Säcke - auch wenn das bedeutet, dass seine Tochter Tag der offenen Tür hat, soll er einen Schlüsseldienst kommen lassen und dem "Eidam" das in Rechnung stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.642
Besonders, wenn man auch noch den Anspruch gegenüber dem Vermieter argumentativ hervorhebt.

Ich habe 2010 bei einem Neubau eines MFH zu jedem Stellplatz bereits ein großes Leerrohr aus dem Verteilerraum (wo auch ein BHKW steht ;)) verlegt - vor dem Pflastern war das in Eigenleistung ein "Pfennigbetrag".

Als ich vor einem halben Jahr mal bei den Mietern angefragt habe, ob Interesse an einer Ladesäule besteht kam noch keine Rückmeldung.
Und die Ladesäulen baue ich auch mit Förderung -wo es jetzt fast für eine Nullsumme gehen würde - nicht grundlos hin. Es tut sich ja doch Einiges in dem Bereich und vielleicht ist in ein paar Jahren auch bidirektionales Laden ein Thema...

Aber ich wäre auch als Vermieter startklar...
 
Registriert
12 Feb 2011
Beiträge
1.292
Mit deiner Aussage zur mangelnden Heizleistung eines bestimmten Motortyps nun einen guten Wirkungsgrad herbeizufabulieren ist ja mal wieder eine sehr spezielle Logik.

Auch der TDI läuft bei einer angestrebten Kühlwassertemperatur von 90°C und verbraucht selbst mit Mogelsoftware genug Sprit dass massig Wärme abfallen muss.
Nö falsch!
Egal welchen Motor von VW, BMW oder Benz man auch betrachtet, alle Diesel als Direkteinspritzer benötigen eine längere Aufheizphase als z.b. ein Vorkammerdiesel oder gar ein Benziner. Auch Abwärme vom Motorblock fällt generell bei Diesel-Direkteinspritzern nicht in dem Maße an wie bei anderen Motorkonzepten. Das hat sehr wohl mit den jeweiligen Wirkungdgraden zu tun, beim Direkteinspritzer immerhin bis zu 45%.
Der bessere Wirkungdgrad hängt u.a. mit den langsameren Drehzahlen und den höheren Drücken im Motor zusammen und daraus auch dem höheren Drehmoment eines Diesels. Es gilt, das abgegebene Drehmoment eines Motors ist direkt proportional zu seinem Mitteldruck.

Aus diesem Grund sind viele Dieseldirekteinspritzer auch mit einer Zusatzheizung ausgestattet, um im Winter die Fahrgastzelle möglichst schnell und dauerhaft warm zu bekommen. Denn das Aggregat strahlt bei weitem nicht so viel Wärme ab wie z.B. ein Benziner. Bei stärkerem Frost kann der Rückfluss aus dem Motorkühler schon dazu führen das der Motor seine optimale Betriebstemperatur nicht halten kann, trotz Steuerung desThermostatventils.
 
Registriert
3 Mrz 2014
Beiträge
2.504
Als wenn mir irgendein geplagter Mieter Geld überweisen würde, nur weil ich mich mit ihm solidarisch erkläre.
Hat das irgendjemand verlangt, dass Dir irgendein Mieter Geld überweist?
Hat irgendjemand überhaupt nach Deiner Solidarität verlangt?

Also wer eiert hier rum?
 
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
253
Das Grundproblem der E-Mobilität ist doch eher: zu teuer (preis/leistung) für den Normalverbraucher und nicht komfortabel genug für weite Teile der Gesellschaft.

Ist ja schön, wenn man es sich leisten kann. Ich habe leider nicht das Geld für nen Großraum SUV mit Elektroantrieb und das, obwohl ich deutlich über dem deutschen Durchschnitt verdiene.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
164
Zurzeit aktive Gäste
541
Besucher gesamt
705
Oben