Editorial : Sprachlos 2/21

Anzeige
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
24.880
Du bist schon wieder bei der "Schuldfrage". :( Aber wenn Du das haben willst: zum Stichwort "angebliches Heranhegen" fallen mir sofort die Fütterungsorgien vergangener Jahrzehnte, Muffel-Auswilderungsaktionen, die lange nach der Begründung vieler heute gefährdeter Bestände stattgefunden haben, oder, wie ich neulich erfuhr, sogar Rehwild-"Wiedereinbürgerungen" und Heranhegen gar nicht soooo weit weg von Dir ein ... ;)
 
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.345
Aja,und wer hat denn dafür gesorgt,daß heute ein Waldumbau notwendig geworden ist ? War das das Wild ? Du verwechselst da wohl Ursache und Wirkung. Und den Jäger durch angebliches Heranhegen von Schalenwild verantwortlich zu machen,ist sowas von daneben und zeugt von totaler Ahnungslosigkeit.
Deine Aussage ist genauso absolut wie die der anderen Seite und damit ebenso falsch.

In meinen Augen ist der, der das deutsche Waidwerk für völlig unschuldig an der Artenarmut im deutschen Wald hält ebenso verblendet, wie der, der meint es sei der einzige Schuldige in diesem Naturkrimi. Aber es sind immer die einfachen Begründungen und die einfachen Lösungen, die die einfachen Gemüter verführen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
93
Besucher gesamt
96
Oben