"Ein Berufsjäger packt aus";

Anzeige
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
12.386
Gefällt mir
5.117
#4
Ohne den Herrn (leider) zu kennen: Danke ihm und WuH für den beherzten Beitrag!
Gehört schon Mut dazu, öffentlich anzuprangern, dass zu seinen 19-jährigen Berufjägerserlebnissen schon mal undisziplinierte Jagdgäste gehörten, die ein schlecht getroffenes Reh in die Wildkammer gehängt haben, oder ein nicht ganz vollständig ausgefülltes Formular abgaben...
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.114
Gefällt mir
2.086
#5
Der Artikel ist sehr gut, wobei ich mich ehrlich gefragt habe, ob dort wirklich derart "wildverachtend" gejagt wird. "Wald vor Wild" ist eine Einstellungssache, die ich per se schon fragwürdig finde. Aber so, wie es beschrieben wird, klingt es nach Ausrottung ohne irgendeinen Respekt vor der lebenden Kreatur. Vermutlich werden sie ihn jetzt diffamieren, aber das zeigt dann, dass er wohl Recht hat.

Gut finde ich, dass es bis hin zum Titel, von W&H gedruckt wird. Keine Wischiwaschi Weichspülthema, sondern implizit auch Stellung bezogen.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.477
Gefällt mir
2.546
#15
Gehört schon Mut dazu, öffentlich anzuprangern, dass zu seinen 19-jährigen Berufjägerserlebnissen schon mal undisziplinierte Jagdgäste gehörten, die ein schlecht getroffenes Reh in die Wildkammer gehängt haben, oder ein nicht ganz vollständig ausgefülltes Formular abgaben...
hallo.
Und was findest du jetzt daran besonders mutig?
Jagdgäste in ihrer Art sind das Eine. Unvollständig ausgefüllte Formulare kann man vervollständigen und damit sind sie das Andere. So ein besonderes Geheimnis sollte das wohl nicht gewesen sein.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben