Ein neuer (erster) Bürodrehstuhl muss her (für's Homeoffice)...

Anzeige
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
2.977
Gefällt mir
1.535
#1
Nachdem ich mir jetzt nach und nach meine HomeOffice-Ausstattung, die der Arbeitgeber nicht organisiert, zusammengestellt habe (VoIP-Telefon, Headset und Co), fehlt nur noch ein vernünftiger Bürodrehstuhl, der mit den vorhandenen Kräften physikalisch umgehen können muss (130kg).

Gibt es da Erfahrungswerte? Preis ist erst einmal nebensächlich, wer billig kauft, kauft zweimal :)

Die üblichen Features sind wohl bei allen gleich (Höhenverstellung und Lehnenwinkel), einige haben noch extra verstellbare Armlehnen und können den Winkel der Armlehnen noch verändern (gerade/trapezförmig). Letzteres ist erst ganz am Ende des Lastenheftes...

Echte, eigene Erfahrungen von kräftigen Foristi sind erwünscht!
 
Mitglied seit
22 Apr 2015
Beiträge
526
Gefällt mir
60
#2
Habe ziemlich genau dasselbe Profil wie du und bin mit meinem Interstuhl 156 GW ziemlich zufrieden. Hält auch kräftigere Kollegen wie uns aus und wurde auch nach der Garantie noch vom Hersteller kostenlos repariert. Kostet allerdings so um die 500€.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.678
Gefällt mir
11.502
#4
Bin auch grad am suchen. Arbeite schon mehrere Jahre im HO, aber dummerweise jetzt ist der damals gekaufte Stuhl durch. Nachdem mein AG mit eine HO- Pauschale steuerfrei zahlt, habe ich erst mal mein Budget auf 300 bis 400€ begrenzt, absolute Schmerzgrenze wäre 500€.

In dem Bereich lässt sich einiges über Googel finden, aber auch immer als Tipp bei den Tests mit dabei, dass man unbedingt selber Probesitzen soll.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.449
Gefällt mir
9.530
#5
Das ist nicht viel Geld für eine guten Stuhl. Bei Büroausstattung wird zugeschlagen, weil meist von Unternehmen gekauft wird.
Für 100 Stück gibts reichlich Rabatt, aber einer....
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.329
Gefällt mir
1.850
#9
Ach so, Du solltest dich auf Lieferzeiten einstellen.

Webcams, Home Office Drucker, Headsets ... alles für‘s Homeoffice ....
ist ausverkauft.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
615
Gefällt mir
2.080
#10
Achtung, die Auswahl und der Kauf eines Bürostuhls ist ungeheuer wichtig, wenn man ab und an Rückenschmerzen hat (wer hat die nicht?). Außerdem sitzt man (leider) den ganzen Tag drauf - und er hat die Tendenz immer länger zu werden.
Also muß er eine gescheite Lordosestütze (Lendenwirbelsäule unterstützen) und nicht zu hohe Rückenlehne haben
@Bollinger - der Giroflex sieht da sehr gut aus.

Unbedingt vor dem Kauf PROBESITZEN - nicht nur auf die Schnelle, sondern ruhig dem Verkäufer sagen, das dauert - und gemütlich die Zeitung lesen.
Ich habe mich vor zig Jahren direkt in Norwegen bei Stokke eingedeckt, habe eine ganze Sammlung der Originalmodelle dort gekauft. Das Non-plus-ultra (in meinen Augen) ist der Thatsit - darin kann man wohnen!
Hier als Schnäppchen:
https://www.ebay.de/itm/Stokke-M-bl...335178?hash=item46a609418a:g:P1oAAOSwVYNeEgIL

Nachfolgefirma mit Design von Per Opsvik ist Vanier.

Eine spartanisches, aber saugutes Modell ist hier günstig:
https://www.ebay.de/itm/Stokke-Vari...647958?hash=item548382ead6:g:0hMAAOSwcpJeq-AE

oder als Schnäppchen
https://www.ebay.de/itm/Stokke-Trip...667159?hash=item5b71b45357:g:ORAAAOSw5XxeiFBZ

oder als simples Modell - aber sehr rückenschonend und auch ein Schnäppchen
https://www.ebay.de/itm/Stokke-Pend...880949?hash=item23b80f87f5:g:8ZkAAOSwLi1chqX5
 
Mitglied seit
16 Mai 2007
Beiträge
159
Gefällt mir
219
#12
Hat jemand von euch mal einen Kniestuhl probiert?
Da ich auch im Homeoffice noch einige Zeit verbringen werde, suche ich auch noch eine Alternative....
 
Mitglied seit
31 Mai 2015
Beiträge
1.003
Gefällt mir
2.966
#13
Hat jemand von euch mal einen Kniestuhl probiert?
Da ich auch im Homeoffice noch einige Zeit verbringen werde, suche ich auch noch eine Alternative....
War für mich absolut nix. Auch Sitzbälle nicht.
Für mich muss es ein guter Stuhl sein. Hab mich im Fachgeschäft beraten lassen, einige Probe gesessen und bei eventuellen Nichtgefallen nach einigen Tagen Einsatz Rückgabe vereinbart (Wir nehmen aber auch einige Stück pro Jahr ab, kann nicht sagen, ob das immer geht).
P.S. Ein Stehpult oder ein höhenverstellbarer Tisch sind oft eine gute Ergänzung. Die Tische sind auch elektrisch nicht mehr so teuer. Mal zwischendurch stehen entlastet enorm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
22.651
Gefällt mir
5.725
#15
Kniestuhl hatte mein Bruder früher mal - gab Knieprobleme.

Den Tipp mit dem höhenverstellbaren Tisch hat MiLa ja achon gegeben. Ich stelle mir den LT ab und an, wenn ich nicht viel Bildschirm brauche, auch mal auf die (höhere) Fensterbank oder die Hängeregistratur.

@kreuz:
Der Stuhl ist sicher super, aber wir haben zum Beispiel in unserer HO-Vereinbarung drin stehen, dass wir selber dafür verantwortlich sind, dass und wie die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleistet wird. da wäre der mit nur vier Füßen bei uns nicht zulässig. Keine Ahnung, wie das bei den anderen (und dem TS) aussieht, aber falls was passiert ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben