Einen Jimny kann nichts ersetzen ausser ein Jimny , habt ihr Bilder ?

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
servus
Wer einen Jimny kauft, wird den in der Regel nicht auf der Autobahn, sondern auf Wirtschaftswegen fahren. Ausnahmen bestätigen die Regel. ;->
Das ist dem Hersteller wohl trotz des neuerdings nutzergemäßen Äußeren noch nicht ganz klar.
dann fahre mal bei uns länger und regelmäßig Autobahnen... da siehst Du die Regel... 70% unserer Jimnys sehen niemals Gelände abseits befestigter Wirtschaftswege...

Bei einer Duchschnittsgeschwindigkeit von 110 auf der Autobahn brauch ich keinen Tempomat, wozu?
Der Tempomat ist ein Gimmick, was ich mir schon seit ewig und drei Tagen wünsche... bei ~20000Km/ Jahr, viel Autobahn, macht Tempomat schon Sinn.
Regelst ein auf 120Km/h und lässt dahinrollen...

Allerdings hab ich mir angesichts des kantigen Profils gerade gedacht, gut daß ich bei meinen Kilometern noch einen mit Osterei-Design habe. So ein bissl windschlüpfriger ist der dann doch.
aussehen tut der Neue für meinen Geschmack besser.... abseits von allem Windschlupfgelecktem.
Mit hat schon der Samurai immer besser gefallen.

Als Diesel braucht der aber im Leben keine 11 Liter, eher die Häfte. Woher kommen denn diese seltsamen Gerüchte?
wird es ihn als Diesel geben, den Neuen?
Soweit ich weiss, nicht!

Meiner Derzeitiger zieht sich bei meiner rüden Fahrweise durchschnittlich kaum mehr als 7,5l/100Km rein.
Ich empfinde das für einen Diesel als viel... andrerseits verlangt der kleine Motor nach Gaspedal, wenn man weiterkommen will.

Und das ist das Problem daran... mit 2l Maschine und etwas mehr Drehmoment bräuchte man nicht immer Gaspedal Bodenkontakt fahren.
Schneller als 140 ist mit dem kurzen Radstand eh nicht ratsam.

Und auf Dauer ungesund fürs Gehör

Ich bin auf die Zulassungszahlen im ersten Jahr gespannt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
Für einen Rentner, der das Auto zum einkaufen nutzt und sein Revier in unmittelbarer Nähe aufsucht, mag das Fahrzeug brauchbar sein. Die Geländegängigkeit wird wohl gut sein.
Wer 50 km jeden Tag zur Arbeit muss und 700 km ins Revier, für den ist es ein NO GO
ich habe damit keinerlei Probleme.... regelmäßig jeden Monat ~1400Km jagdlich unterwegs.

Alleine zum Schießstand fahre ich 90Km hin und retour, wenns ein besonderer sein muss.
War ich heute schon....

Na und?

Der Jimny ist für mich absolut alltagstauglich, das steht völlig ausser Frage....
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.058
Gefällt mir
1.092
Für einen Rentner, der das Auto zum einkaufen nutzt und sein Revier in unmittelbarer Nähe aufsucht, mag das Fahrzeug brauchbar sein. Die Geländegängigkeit wird wohl gut sein.
Wer 50 km jeden Tag zur Arbeit muss und 700 km ins Revier, für den ist es ein NO GO
Man sollte den Jimny nicht an Kriterien messen, die er gar nicht erfüllen soll. Das ist so geistreich, als würde man eine Limousine o.ä. nach der Geländegängigkeit beurteilen. Wenn man 50km Arbeitsweg hat, macht m.E. ein sparsames Fahrzeug zum Pendeln und ein zweites Fahrzeug fürs Revier durchaus Sinn. Bei 700km ins Revier steht der ggf vor Ort, wobei ich bei solchen Anfahrtswegen die Jagd wohl eher sein lassen würde. Anderes Thema aber.
NGV ist ok, nehm ich zum pendeln, einkaufen etc. Fürs Revier kam schnell wieder der Jimny zurück.
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
1.457
Gefällt mir
630
Hier noch ein paar Daten:
Das Fahrzeug ist ein Jimney "Extreme 2.1" von der Firma Gollek. Fahrwerk 10 cm höher und breiter. Zusätzliche Lenkungsdämpfer, Seilwinde 2,5 to von Horntools mit Funkfernbedienung. Winde zusätzlich mit dem Rahmen verschraubt. Reifen laufen auf der Straße noch ganz gut - 130 km/h Dauergeschwindigkeit auf der Autobahn hält er. Im Gelände ist das Fahrwerk einfach nur der Hammer.

CD
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
12.782
Gefällt mir
387
Viel schlimmer, 154 bzw 170 g/km CO2.
Für so eine Huddel, das Letzte.
Fahren können ist nicht jedem gegeben.


Klar 11,2 l habe ich auch schon verbraucht mit dem jimny. Salzburg Wuppertal durchnitt 139 kmh. ..

Oder reine geländefahrten mit viel Untersetzung. . Im Schnitt 8,5 l super entspricht rund 7,0l diesel für die co2-fetischisten. Dass auch der neue vitara in praxi im vergleich zum glc mit 9 gang Automatik ein Säufer ist, scheint cast auch nicht zu stören.

Der jimny ist ein Spezialist ala Hummer. kein lehrerwerkzeug( kann alles, nur nichts wirklich richtig), wie vitara o.a.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.614
Gefällt mir
3.062
Einfach nur Unsinn. Das sind die offiziellen Werte von Suzuki, in Realität werden es deutlich mehr sein.
Das Auto ist am Besten für den, der 2 Km ins Revier hat, nicht zu groß und kräftig ist und möglichst nur einen Dackel hat und vorallem noch ein zweiten Wagen besitzt, für alles andere.

Im übrigen werden die meisten mit Sicherheit als Zweitwagen für Mutti angeschafft, denn den Erfolg hat er sicher nicht wegen der paar Jäger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
1.962
Gefällt mir
389
Die Zulassungszahlen werden im ersten Jahr hoch sein, weil alle Händler ihre Vorführwagen zulassen werden.
Das ist dann aber nicht als Maßstab verwertbar.
Die Zulassungen der nächsten Jahre sind der messbare Maßstab;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
Einfach nur Unsinn. Das sind die offiziellen Werte von Suzuki, in Realität werden es deutlich mehr sein.
Das Auto ist am Besten für den, der 2 Km ins Revier hat, nicht zu groß und kräftig ist und möglichst nur einen Dackel hat und vorallem noch ein zweiten Wagen besitzt, für alles andere.

Im übrigen werden die meisten mit Sicherheit als Zweitwagen für Mutti angeschafft, denn den Erfolg hat er sicher nicht wegen der paar Jäger.
@cast
hast / besitzt Du einen Jimny, als Dein eigenes Fahrzeug ?
Falls ja:

- welchen Motor ?
- wie lange schon ?
- wie oft in der Woche genutzt ?
- wie viele Kilometer pro Monat ?
- Langstrecke ?
- Kurzstrecke ?
- Gesamtfahrleistung im Jahr ?
- durchschnittlicher Verbrauch nach Jahresgesamtfahrleistung ?
- Alltagsnutzung ?
- eingeschränkte Nutzung, rein jagdlich ?
- welche jagdliche Nutzung pro Monat ?
- wie weite Anfahrtstrecken hin und retour ins Revier ?

Es würde mich freuen, wenn Du meine Fragen beantworten würdest... vielleicht diskutieren wir dann einmal auf sachlich basierter Nutzerebene....

Ich schreibe dann auch dazu, wie es sich bei meinem Jimny verhält.

edit meint, einen Jimny nur einmal leihweise gefahren zu haben, verneint eigene ausreichende Erfahrungen !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
Die Zulassungszahlen werden im ersten Jahr hoch sein, weil alle Händler ihre Vorführwagen zulassen werden.
Das ist dann aber nicht als Maßstab verwertbar.
Die Zulassungen der nächsten Jahre sind der messbare Maßstab;)
mehr als wie ein Vorführer inkl. Vollausstattung pro Händler wirds nicht sein... und wenn der Neue gefällig einschlägt, wird auch der Vorführer verkauft werden.

Ich glaube nicht, dass Ummeldung mitgezählt wird ?
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.058
Gefällt mir
1.092
Über was streitet ihr eigentlich?
Der Jimny ist kein Langstreckenfahrzeug mit Sänftenkomfort.
Der Jimny ist kein Raumwunder.
Er ist nicht windkanaloptimiert und kein Verbrauchswunder.
Er ist auch keine Zugmaschine für x Tonnen Anhängelast.
Aber: das alles wird auch gar nicht behauptet oder beworben. Oder?
Insofern bekommt man, wenn man im Jimny für den persönlichen Bedarf ein geeignetes Fahrzeug sieht, ein robustes und erschwingliches Fahrzeug mit entsprechendem Nutzwert. Das gilt zumindest für das aktuelle Modell, beim neuen wirds vermutlich auch so sein.
Wer was anderes sucht, kauft einfach keinen.

Hier gibt's auch Fäden zu Pickups etc. Soll ich da jetzt mitmischen und auflisten was deren Nachteile ggü einem Jimny oder Lada etc. sind? Interessiert kein Schwein und nervt diejenigen, die dort andere Dinge austauschen wollen.
 
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.610
Gefällt mir
255
Einfach nur Unsinn. Das sind die offiziellen Werte von Suzuki, in Realität werden es deutlich mehr sein.
Das Auto ist am Besten für den, der 2 Km ins Revier hat, nicht zu groß und kräftig ist und möglichst nur einen Dackel hat und vorallem noch ein zweiten Wagen besitzt, für alles andere.

Im übrigen werden die meisten mit Sicherheit als Zweitwagen für Mutti angeschafft, denn den Erfolg hat er sicher nicht wegen der paar Jäger.
Woher willst du denn einschätzen, ob die Verbrauchsangabe Unsinn ist? Hattest du einen?
Ich hatte einen, Kurzstrecke und Revier. Sitze hinten raus, 2 Hunde und Jagdgerödel alles kein Problem. Im Revier jedem SUV überlegen und top Jagdfahrzeug.
Verbrauch über 6 Jahre zwischen 8-9 Liter. Transportkorb für Wild bis 50-60 kg, Rest Anhänger.
Voraussetzung: Reviernähe und etwas Erfahrung mit Heckantrieb bzw. notwendiges Zuschalten von Allrad im Winter, vernünftige Reifen. Ganz wichtig beim alten Jimmy nach Kauf sofort Unterboden und Rahmen versiegeln lassen. Sonst problemlos.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.614
Gefällt mir
3.062
Wir haben drei im Revier, die beiden Handschalter um 9L, der Automatik um 11.
Ganz wichtig beim alten der Lenkungsdämpfer, so die Aussage der drei, die nicht den ersten fahren.

Und ob der im Revier jedem SUV überlegen ist? Das komt a) aufs Revier an und b) was du als SUV bezeichnest, oder häng mal einen richtigen Hänger dran.
Der Wrangler ist auch, lt. Hersteller ein SUV....kostet halt das dreifache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben