Einen Jimny kann nichts ersetzen ausser ein Jimny , habt ihr Bilder ?

Anzeige
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.609
Gefällt mir
255
Dein Zitat brunelli:
Nach langem Mitlesen und zunehmender Verwirrung möchte mal meine Sicht beitragen. Der Jimny mag ja technisch ok sein. Aber ich verstehe den Hype darum nicht. Ich finde, er sieht peinlich aus. Lasst Euch doch einfach mal darin fotografieren, und dann guckt Euch an, wie doof Ihr ausseht. So etwa wie im Trabanten. Also bitte etwas mehr Stil meine Damen und Herren, d.h. wenn schon kein Niva, dann wenigstens einen Range Rover oder von mir aus auch ein Jeep oder einen Forester. Gibt doch genug. Zitat Ende.

Wärst besser beim mitlesen geblieben.
So ein Schwachsinn, laßt euch doch fotogrfieren.....,den Hype kannst du nicht verstehen..... ca. 2000 die ihn gekauft bzw. bestellt haben, können dich nicht verstehen!
1 zu ca. 2000, wer hat da mehr in der Birne und sieht auch besser aus als der Eine?
Niva zu anfällig, Range Rover und Jeep Preise mehr als 3 mal so teuer, Fazit bleibt nur der Jimny.
Lieferzeiten natürlich nicht befriedigend, doch wer sich schon die ein oder andere Waffe bestellt hat, der weis wie lange es dauern kann........., Vorfreude ist die beste Freude.
...oder Duster;)
 
Mitglied seit
7 Apr 2016
Beiträge
75
Gefällt mir
43
Wespennest! Ich liebe das :).
Eins vielleicht nicht vergessen: "Mehrheit ist Dummheit" (Schiller).
Will aber niemand beleidigen.
Und doof aussehen ist eigentlich auch ok.
Gibt wichtigeres.
Zum Gruße
 
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.609
Gefällt mir
255
Google'n kannst du schon mal, nun musst du dich nur noch von der Mehrheit abheben.
Das wäre wichtig ;)
 
Mitglied seit
3 Okt 2014
Beiträge
130
Gefällt mir
103
Wenn ich mir anschaue wie beeindruckend lange Jahre manche Jäger ihren treuen Jimny fahren (und behalten wollen!)... und dagegen die meisten modernen Lifestyle Kometen (kurz&hell) ratzfatz emotionslos wie Restmüll abgestoßen werden... sind da 24 Monate wirklich lange :unsure:
 
Mitglied seit
14 Aug 2003
Beiträge
2.449
Gefällt mir
302
Wenn ich hier immer wieder lese, der Jimny sei zu klein oder zu wenig Langstreckentauglich:
Es kommt doch darauf an, wofür man ihn braucht!
Ich hatte einen Jimny, der im Februar 2018 technische Probleme bekam. Der war für mich immer vollkommen ausreichend. Habe mir dann den Forester gegönnt. Natürlich ist erstmal der Komfort und die Langstreckentauglichkeit beeindruckend. Das, für meine Zwecke geeignetere Fahrzeug, ist aber der Jimny. Ich trauere ihm nach. In ein paar Jahren, wenn der Lieferrückstand abgearbeitet ist, werde ich mir wieder einen kaufen. :)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.599
Gefällt mir
3.055
Das kommt doch darauf an wieviele Autos du dir zu Hause hinstellen willst.
Eins für alles ist der Forester, eins nur für ein paar Kilometer ins Revier ist der Jimny.
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
6.221
Gefällt mir
1.603
... Ich finde, er sieht peinlich aus. Lasst Euch doch einfach mal darin fotografieren, und dann guckt Euch an, wie doof Ihr ausseht. So etwa wie im Trabanten. Also bitte etwas mehr Stil meine Damen und Herren, d.h. wenn schon kein Niva, dann wenigstens einen Range Rover oder von mir aus auch ein Jeep oder einen Forester. Gibt doch genug.
Wenn Du schon von 'doof aussehen' und von Stil redest, dann disqualifizierst Du dich komplett, wenn Du als ansatzweise würdige(re) Alternative einen Niva oder einen Forester anführst.

Da solltest Du dann doch bitte ernstzunehmende Kraftfahrzeuge auflisten, deren Provenienz nicht auch nur den Sparwillen/ die Sparnotwendigkeit offenlegen oder zumindest wie ein vollwertiges KFZ aussehen und nicht wie eine grüne Gehhilfe ;) osteuropäischer Herkunft.


Grosso
 
Mitglied seit
20 Feb 2008
Beiträge
199
Gefällt mir
13
Es stimmt also, daß einer der wichtigsten Kaufgründe für deutsche Autokäufer das Prestige ist.
Kann gut sein. Mein Jagdauto vor dem Jimny war ein Seat Marbella in Himbeerrot. Ich kann man noch gut an die Blicke gewisser Leute erinnern, die mein Gefährt neben ihrem SUV gesehen haben. :p
 
Mitglied seit
20 Feb 2008
Beiträge
199
Gefällt mir
13
Wenn ich hier immer wieder lese, der Jimny sei zu klein oder zu wenig Langstreckentauglich:
Es kommt doch darauf an, wofür man ihn braucht!
Das übliche Blabla eben. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass der "alte" Jimny als waschechter Geländewagen schon eine gewisse Fahrcharakteristik hat und auf der Straße nicht so gutmütig ist wie ein üblicher PKW.

Mein Schwiegervater hat den neuen Jimny seiner Frau bei seiner ersten Fahrt "geerdet" - Totalschaden. Auch mir zieht es manchmal bei Nässe noch immer überraschend das Heck weg.

Aber Langstrecke an sich finde ich generell angenehm mit dem Jimny.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.599
Gefällt mir
3.055
Das übliche Blabla eben. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass der "alte" Jimny als waschechter Geländewagen schon eine gewisse Fahrcharakteristik hat und auf der Straße nicht so gutmütig ist wie ein üblicher PKW.

Mein Schwiegervater hat den neuen Jimny seiner Frau bei seiner ersten Fahrt "geerdet" - Totalschaden. Auch mir zieht es manchmal bei Nässe noch immer überraschend das Heck weg.

Aber Langstrecke an sich finde ich generell angenehm mit dem Jimny.
Wie muss man denn unterwegs sein, um trotz ESP einen unfreiwilligen Geländeausflug zu machen?
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
838
Gefällt mir
1.069
Wo steht denn bitte dass alle ALTEN Jimny ESP hatten?

Und (zu) geringer Radstand gehorcht nun mal der Physik. "Länge läuft", das ist einfach so.
Wenn man möchte dass einer endlich mal wieder aufhört über seine Wunderreiskiste zu fabulieren hab zumindest ich immer nach den Freuden des Jimny auf verschneiten Straßen gefragt - und hatte hinterher die ersehnte Ruhe. Dann kommt schnell ein Einlenken und ein Themawechsel.

PS: Nix gegen den Jimny. Muss man ja hier immer dazu schreiben, wer was auch immer nicht in allen Belangen lobt ist ja ein Basher.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
12.780
Gefällt mir
387
Wenn ich hier immer wieder lese, der Jimny sei zu klein oder zu wenig Langstreckentauglich:
Es kommt doch darauf an, wofür man ihn braucht!
Ich hatte einen Jimny, der im Februar 2018 technische Probleme bekam. Der war für mich immer vollkommen ausreichend. Habe mir dann den Forester gegönnt. Natürlich ist erstmal der Komfort und die Langstreckentauglichkeit beeindruckend. Das, für meine Zwecke geeignetere Fahrzeug, ist aber der Jimny. Ich trauere ihm nach. In ein paar Jahren, wenn der Lieferrückstand abgearbeitet ist, werde ich mir wieder einen kaufen. :)
Wo steht denn bitte dass alle ALTEN Jimny ESP hatten?

Und (zu) geringer Radstand gehorcht nun mal der Physik. "Länge läuft", das ist einfach so.
Wenn man möchte dass einer endlich mal wieder aufhört über seine Wunderreiskiste zu fabulieren hab zumindest ich immer nach den Freuden des Jimny auf verschneiten Straßen gefragt - und hatte hinterher die ersehnte Ruhe. Dann kommt schnell ein Einlenken und ein Themawechsel.

PS: Nix gegen den Jimny. Muss man ja hier immer dazu schreiben, wer was auch immer nicht in allen Belangen lobt ist ja ein Basher.




Jo. Hier werden mehrere Dinge übersehen.

Zum einen gibt es viele Sparbrötchen, die keine Winterreifen aufziehen oder gar die Serienbereifung nutzen.

Gefährlich.. natürlich ist der kurze Radstand schwieriger zu fahren, doch ist der jimny schon aufgrund des geringen Gewichts den meisten Fahrzeugen auf rutschiger Fahrbahn physikalisch bedingt haushoch überlegen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben