Einschießen Nachtsichtgerät

Anzeige
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.445
Gefällt mir
2.642
#16
Die Empfehlung, einfach loslegen, es ist ja ein Röhrengerät, kam auch. Egal.
Klar kann man das ganze Setup leihen. Aber das ist nicht nötig und die Adapter sind auch keine Fummelei (richtige Grösse ist halt wichtig). Wenns richtig justiert ist, sind die Abweichungen gering und nach Probeschüssen vermutlich mit wenigen (wenn überhaupt) Klicks erledigt.
Bei meinem Röhrengerät ist das zumindest so und auch bei meinem Wärmebildvorsatz funktioniert das unproblematisch.
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
984
Gefällt mir
507
#19
Warum macht Ihr das so kompliziert? Waffe auf Schiessbock auflegen (besser natürlich einspannen) und auf 100m entferntes Ziel ausrichten. Vorsatz vorsichtig drauf stecken und differenz sehen, oder ebend nicht. Wer sagt das geht nicht hat es nie probiert! Auch zieht das Gewicht des Vorsatzes das ZF nicht nach unten. Hab so selber schon Fehler bei meinem JSA erkannt und nach Neukalibrierung ebenfalls erkannt das es wieder stimmt. Glaubt mir es geht, man muss nur ganz vorsichtig drauf schieben und festhalten. Auch kann man erkennen wieviel es ausmacht wenn man es nach links oder rechts verdreht drauf macht. Bei mir nach neukalibrierung garnichts! Laut JSA auch normal weil Kollimator justiert! Ich hatte Abweichungen von 8cm rechts hoch und konnte die auf diese Weise auch reproduzieren. Wmh
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.992
Gefällt mir
17.323
#20
Wenn's eine Röhrengerät ist und das sauber auf einem Kollimator justiert wurde, passt das zu 99%, ein Kontrollschuss ist dennoch angesagt. Gibt Anbieter die werben damit und bei anderen hört man, dass die Geräte teilweise mehrfach hin und her geschickt wurde, bis es passte.

Bei digitalen Geräten - egal ob Wärmebild oder Restlicht - hab ich in meinem Bekanntenkreis schon alles erlebt zwischen "Aufstecken > Schuß > passt" und 15cm Verlagerung.
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.432
Gefällt mir
2.001
#21
Wegen der möglichen Unsicherheit bei Bedienung und Einsatz wäre ein Probeschuss anzuraten, der Tipp, das Gesamtsystem auszuleihen, ist nicht von der Hand zu weisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.681
Gefällt mir
289
#22
Warum macht Ihr das so kompliziert? Waffe auf Schiessbock auflegen (besser natürlich einspannen) und auf 100m entferntes Ziel ausrichten. Vorsatz vorsichtig drauf stecken und differenz sehen, oder ebend nicht. Wer sagt das geht nicht hat es nie probiert! Auch zieht das Gewicht des Vorsatzes das ZF nicht nach unten. Hab so selber schon Fehler bei meinem JSA erkannt und nach Neukalibrierung ebenfalls erkannt das es wieder stimmt. Glaubt mir es geht, man muss nur ganz vorsichtig drauf schieben und festhalten. Auch kann man erkennen wieviel es ausmacht wenn man es nach links oder rechts verdreht drauf macht. Bei mir nach neukalibrierung garnichts! Laut JSA auch normal weil Kollimator justiert! Ich hatte Abweichungen von 8cm rechts hoch und konnte die auf diese Weise auch reproduzieren. Wmh
Das kann man machen, ist aber noch ausbaufähig in verschiedenen Varianten. Um nur eine zu nennen (die Amis verkaufe das als Top-Zeugs (ich muss mal googlen wo das war)):
Man nehme eine Laserpatrone. Wo die hinzeigt ist eigentlich egal solange die nur aus dem Lauf auch rauslasert ;-) . Egal welche Entfernung, man visiert z.B. auf 25m auf einen Karton auf einen Ziel-Punkt. Der Laser hat einen abweichenden Zielpunkt.. den sollte man sich merken. Dann die Technik vorne drauf, den Laserpunkt wieder auf die Stelle bringen wo er vorher war, die Waffe natürlich danach nicht bewegen , und mit dem anderen Auge durchgucken, sollte wieder auf dem Ziel sein. Wenn nicht passt es nicht...dann passt es nicht mit dem Vorsatz.
Statt Laserpatrone kann man auch andere Referenzsysteme nehmen. Also etwas das es ermöglicht die Waffe auf einem Zielpunkt zu bringen wenn statt dem eigentlichen ZF dieses nicht mehr vorhanden ist.
Das braucht man natürlich nicht wenn man die Waffe sehr fest einspannt auf ein Ziel fixieren kann.
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.681
Gefällt mir
289
#23
Natürlich darf man in Deutschland auch keinen normalen Laserpointer mit Kreppband an dem Lauf kleben um solche Dinge zu justieren. Das ist verboten, bitte dran denken.
Für die Softairer gibt es glaube ich justierbare Laserpointer für Picatinny-Schienen.. .k.A. ob der Besitz da erlaubt ist.
 
Mitglied seit
26 Feb 2017
Beiträge
1.551
Gefällt mir
1.081
#25
Natürlich darf man in Deutschland auch keinen normalen Laserpointer mit Kreppband an dem Lauf kleben um solche Dinge zu justieren. Das ist verboten, bitte dran denken.
Für die Softairer gibt es glaube ich justierbare Laserpointer für Picatinny-Schienen.. .k.A. ob der Besitz da erlaubt ist.
Und gesternnhabe ich eine Sau beobachtet wie sie eine Tanne umgetreten hat.😂Die muss weg😉
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.857
Gefällt mir
4.095
#29
In Junganpflanzung an den frisch gesetzten Eichen zu brechen machen sie auch gerne :poop:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben