Einstecklauf in BBF

Registriert
14 Jun 2011
Beiträge
12
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich habe eine Brünner ZH mit 12 Schrotlauf und möchte mir einen Einstecklauf in 5,6x50R zulegen (bitte keine Diskusion über Führ und Wieder).

Bei EGUN sind einige zu haben. Allerdings sind die Einsteckläufe zu lang.

Könnnen die Einsteckläufe "beliebig" vom Büxer gekürzt werden?

Schöne Grüße aus dem Frankenwald,

Andreas
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.707
Kürzen geht immer. Zu Bedenken ist, dass die ZH-Läufe ( die Kombinierten ) 60 cm lang sind. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass alle gebrauchten E-Läufe aus Drillingen sind ( 63,5 cm bei den Suhlern ). Es gibt für die ZH Wechselläufe mit der 5,6x50RMag ( auch .22Hornet, 5,6x52R,7x57R, 7x65R und 8x57IRS wurden erzeugt ). Das Schießen mit dem hinteren Abzug für einen präzisen Schuss ist aber kein Honiglecken ...

WTO
 
Registriert
14 Jun 2011
Beiträge
12
Hallo Tobisch,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich möchte mir die ZH als "Bergstutzen" umbauen fürs Grobe.

Das der hintere Abzug gewöhnungsbedrüftig ist finde ich nicht. Bei meiner ist er zwar etwas hart aber bricht wie Glas.

Das mit den Wechselläufen habe ich mir auch schon überlegt - möchte aber - wenn überhaupt einen BDB Laufbündel. Leider ist ein einzelnens Laufbündel als BDB nicht so einfach zu bekommen bzw es werden teuflische Preise dafür aufgerufen. :16:
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.707
Ich habe einen BDB - Lauf 8x57IRS - direkt aus Tschechien importiert. Die Verstellmöglichkeiten reichen nicht aus, um die Läufe zum Zusammenschießen zu bringen. Reicht allerdings um bei Drückjagden Dubletten zu schießen. Bei Wechsel von kleinem zu großen Glas schießen die Läufen ganz anders. Ist eher etwas für Bastler .......

WTO
 
Registriert
14 Jun 2011
Beiträge
12
Hi,

was hat den das importierte Laufbündel gekostet?

Sehe ich das richtig, dass dann ein neuer Beschuss notwendig wird?

Denn als Drückjagdwaffe währe sie, wie ich das so sehe auch nicht schlecht.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.707
Die ZH wird schon ein Jahrzehnt nicht mehr gefertigt. Bleibt nur der Gebrauchtmarkt. Neupreis war damals um die 300 € für den BDB - Lauf - meiner wurde in den 90ern importiert. Beschuss für einen Wechsellauf in einem modularen System ? Das deutsche Beschusssystem ist mir leider nicht geläufig. Die Wechselläufe müssen aber an das System angepasst werden - etwas Feilarbeit .......

WTO
 
Registriert
25 Jun 2009
Beiträge
11
habe selbst 2 b95 mit E-läufen, die ich umbauen liess.

bottomline: gebrauchter einstecklauf wird teuer! :16: nicht viel billiger als ein neuer!

sollte vom fachmann oder noch besser hersteller eingebaut werden. da sind mit beschuss schnell über 300€ weg! am besten mal nachfragen beim hersteller.

dazu kommt noch der kaufpreis!

kürzen ist glaube ich auch nicht so einfach wg der Verstellung.

der gebrauchte sollte deshalb von der länge passen und echt günstig hergehen!

viel glück + erfolg! :27:
 
Registriert
24 Sep 2011
Beiträge
552
Hab einen .30-30 Lauf in meiner ZH. Würd ich für kein Geld der Welt mehr hergeben!

Wenn du ein BDB-Lauf willst, such dir einen BDF Wechselbündel das in dein System passt bzw Ggf. noch angepasst werden muss und geh damit zu nem guten Büchsner (Hirschle, Keppeler) und lass dir in die Brille 2 Büchsenläufe einlegen. Keppeler macht das ganze dann auch noch mit VVV

Nur so ne Idee...
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
122
Zurzeit aktive Gäste
530
Besucher gesamt
652
Oben