Eintragen Einstecklauf

Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
97
Gefällt mir
9
#1
Hallo zusammen,
habe mal 2 Fragen.

1. Wenn ein Einstecklauf ( Krieghoff 22cm Kal. 22Wmg) erstmals in einen Drilling eingebaut wird, muss dann die Waffe neu beschossen werden?

2. Muss ein Einstecklauf in die WBK eingetragen werden?

Gruß
 
Mitglied seit
4 Okt 2014
Beiträge
167
Gefällt mir
0
#2
Hallo,

ich versuch mich mal dran (gültig für Deutschland):

1. nein, aber prüfe bitte, ob der Einstecklauf gültige Beschusszeichen hat (und für dein Flintenkaliber zulässig ist)

2. nein! Nur Wechselläufe müssen in die WBK eingetragen werden, z.B. ein neues Laufbündel für eine Kipplaufwaffe.

WMH!
Eric
 
A

anonym

Guest
#4
Absolut alles Falsch :lol:

Komplette Waffe, incl. Montage und Optik zum Beschussamt Senden.

darauf achten, dass alle Stempel deutlich Sichtbar sind
keine Laser-Gravur anerkennen, (auch auf der Optik nicht)
alles muss mit dem Stempel deutlich Lesbar, auf allen beweglichen und festen Teilen sichtbar sein

alles muss zu jeder Zeit Sichtbar sein!
dazu kann es nötig sein den Träger-Lauf seitlich zu öffnen

Klaus




Achtung Ironie
 
A

anonym

Guest
#5
Sooo einfach ist das nicht. :roll:

Hat der Einstecklauf einen Stahlschrotbeschuss?
Und ist überhaupt der Nachweis eines Bedürfnisses vorhanden?
Zuverlässigkeit von der zuständigen Behörde schon geklärt?
 
Mitglied seit
25 Aug 2005
Beiträge
3.116
Gefällt mir
801
#6
Mein EstL eingebaut bei Krieghoff bekam die selbe Nummer wie die Trägerwaffe und in Ulm Stempel für Beschuß.

Eintrag in die WBK findet nicht statt.

Füxlein
 
Oben