Elch Schaufler

Anzeige
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.261
Gefällt mir
689
#1
Moin zusammen,

ich möchte meinen letzten jagdlichen Traum verwirklichen.
Einmal einen Schaufler strecken und das muss kein riesiger Kracher sein sondern nur ein Schaufler so zwischen 6-10 kg Geweihgewicht.

Nur wohin fahren?

Mit welchem Anbieter?

In Skandinavien war ich jetzt dreimal. 2x in Schweden, 1x in Norwegen. Viele Stunden im Wald gesessen und ohne Beute heim gefahren.

Daher soll es jetzt eine 1:1 Führung sein und als Ruf- und Ansitzjagd ablaufen.

Wer hat so etwas schon gemacht und kann mir dazu Tipps geben? Gerne auch als PN.

Greg, melde dich;)

Vielen Dank
 
Mitglied seit
15 Dez 2000
Beiträge
94
Gefällt mir
171
#2
Horrido,

mit diesem Thema „Jagd auf einen Elchbullen“ wirst du jede Menge Antworten provozieren. Am Schluss bist du fast genauso schlau wie vorher.

Das wichtigste bei deiner Frage ist vorab von dir zu beantworten:

„Was darf die ganze Jagdreise maximal kosten, oder was willst du maximal dafür ausgeben?

Willst Du lieber im östlichen Europa auf Elchbulle gehen oder nach Nordamerika/Alaska, oder evtl. sogar nach Sibirien bis Kamtschatka.

Die ganze angedachte Jagdreise spielt sich bei „Elchzwischen Daumen und Zeigefinger ab.

Die Bandbreite ist so enorm, dass erst die Maximalkosten von dir festgelegt werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
5.793
Gefällt mir
577
#3
Mein Vater hat zwei Elche an der Wand hängen, 2x Kanada. Aber das war eine ganz andere Zeit.

Alaska ist wohl das Nonplusultra, aber entsprechend teuer.

Östliches Kanada, da sind die Schaufler nicht ganz so stark, aber es gibt wohl einen guten Bestand. Aber richtig billig ist das auch nicht.

Aber die kanadischen Mitforisti können sicherlich wesentlich detaillierter Auskunft geben.

Mein Traum ist das auch noch ...
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.261
Gefällt mir
689
#4
Horrido,

Am Schluss bist du fast genauso schlau wie vorher.

Das wichtigste bei deiner Frage ist vorab von dir zu beantworten:

„Was darf die ganze Jagdreise maximal kosten, oder was willst du maximal dafür ausgeben?

Willst Du lieber im östlichen Europa auf Elchbulle gehen oder nach Nordamerika/Alaska, oder evtl. sogar nach Sibirien bis Kamtschatka.


Die Bandbreite ist so enorm, dass erst die Maximalkosten von dir festgelegt werden müssen.
Abend,
ich greife deine Anregungen auf.
Kann sein das ich am Ende genauso schlau bin wie vorher. Nur der Versuch macht evtl. klug.

Ich habe 5000 -6000 Euro eingeplant + Flugkosten.

Alaska und Kamtschatka schließe ich von den Kosten her aus.

BC, Südlicher Ural, Neufundland, Weisrussland sehe ich ganz weit vorne.
Die Reihenfolge ist keine Wertung.
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.093
Gefällt mir
83
#5
Abend,
ich greife deine Anregungen auf.
Kann sein das ich am Ende genauso schlau bin wie vorher. Nur der Versuch macht evtl. klug.

Ich habe 5000 -6000 Euro eingeplant + Flugkosten.

Alaska und Kamtschatka schließe ich von den Kosten her aus.

BC, Südlicher Ural, Neufundland, Weisrussland sehe ich ganz weit vorne.
Die Reihenfolge ist keine Wertung.
in Kanada bekommst Du dafür nix.
Orientier Dich an jene die mit etwas heimkommen und nicht die die voller Hoffnung nur Luft schnappen für dieses Geld.
Sprich ein paar Präperatoren an und frage die, die viel Nordamerika Wild machen.Bei denen läuft der Erfolg auf,nicht an den Messeständen,die müssen verkaufen und sind natürlich alle gut.Das kostet nichts und spart Lehrgeld.
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.492
Gefällt mir
978
#6
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.214
Gefällt mir
4.846
#7
.... probier mal Neufundland, Kanada , dort gibts massig Elche, sind allerdings nicht so stark, würde auch annähernd in dein Preislimit passen. Ich war dort schon, sind sehr gute Jagden.
hoppel61
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.261
Gefällt mir
689
#9
https://www.russiatours.de/start.html#!start/jagdangebote/europaeischer-elch

Seriöser Anbieter , ich war mehrmals mit dieser Firma unterwegs in Zentralasien.

https://adlertours.de/reiselaender/russland-udmurtien-kirov/

Kann ich auch empfehlen , hat sehr korrekte Preise.

In der von dir angegebene Preisklasse ist es schwer Heutzutage in Nordamerika oder im fernen Osten von Russland Elche zu jagen.

Russiatours hatte ich auch schon auf dem Schirm
Adlertours sind mir neu.
Danke für den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
3.463
Gefällt mir
765
#11
Entweder nach Rußland, aber auch da gibt´s nicht nur Schaufler oder besser nach Neufundland. Höchste Elchdichte in Nordamerika, mein Kusseng war 2018 das zweite Mal dort, beide Male sehr gute Schaufler geschossen, allerdings erschreckend schnell. 2017 am ersten Tag, letztes Jahr am zweiten...
Mit 6000-7000,- Euro müßtest du hinkommen.
 
Mitglied seit
22 Jun 2016
Beiträge
233
Gefällt mir
80
#12
Abend,
ich greife deine Anregungen auf.
Kann sein das ich am Ende genauso schlau bin wie vorher. Nur der Versuch macht evtl. klug.

Ich habe 5000 -6000 Euro eingeplant + Flugkosten.

Alaska und Kamtschatka schließe ich von den Kosten her aus.

BC, Südlicher Ural, Neufundland, Weisrussland sehe ich ganz weit vorne.
Die Reihenfolge ist keine Wertung.

Bei diesem Reisebudget solltest Du Kanada aussen vor lassen, wird nicht passen. Die Nebenkosten, Versand der Trophäe usw. werden diesen Kostenrahmen sprengen.

Passen wird es mit dem Budget im Baltikum und Belarus. In Russland ist es auch möglich da gibt es einige gute Ecken, ist halt alles etwas rustikaler. Sehr gute Elchjagden kannst Du im Kurgangebiet machen, dort kannst Du noch nen dicken sib.Rehbock im Oktober als Kombination strecken.
Solltest Du Fragen haben zu Jagd in Russland kannst Du Dich gerne per pn melden.

Die besten Infos, auch aus erster Hand wirst Du jetzt bei den ansethenden Messen in Dortmund und Salzburg erhalten. Dort sitzen nicht nur Vermittler, sondern auch die Veranstalter.
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.492
Gefällt mir
978
#13
Ich denke auch das sich die Kosten im Osten besser einschätzen lassen.

Neufundland und Labrador sind sicher auch nicht uninteressant , wobei ein wenig teurer und mit Kosten die sich im Voraus nicht immer einschätzen lassen. Oft ist es auch so das wenn das gewünschte Wild erlegt ist die Jagd auch beendet ist und man muss das Jagdgebiet verlassen.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.567
Gefällt mir
5.642
#14
Estland Insel Hiiumaa:
Gebucht Elchjagd ohne speziellen Wunsch. Eben was kommt und frei ist....
In Europa vielfach nur Stangenelche, Estland angeblich Schaufleranteil 20 %. Wenn man das dann auf die Gesamtanblicke runterrechnet, wird die Chance ziemlich klein.
Estland ist normal Autopirsch und dann Angehen.
Bei uns war es Ansitz und Pirsch auf eigene Faust. Wir pirschten Abends zum Ansitzplatz, meist Drückjagdbock. Morgen in Dunkelheit zum Ansitzplatz. Wir wurden immer weit vom Ansitzplatz entfernt aus dem Auto gelassen. Nach dem Morgenansitz setzte man uns wieder an einem Holzabfuhrweg ab. Nach 3 km wurden wir von der anderen Seite wieder eingesammelt.
Mein Jagdfreund erlegte Alttier und Kalb auf der Pirsch zum Hochsitz, ich meinen Schaufler auf der Einzelpirsch am Morgen. Konnte ihn von einem Drückjagdbock aus abpassen.
Preis war sehr erschwinglich, ich schau mal nach ob ich die Unterlagen noch finde. Ist aber schon ein paar Tage her..
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.261
Gefällt mir
689
#15
In der von mir genannten Summe war der Versand der Trophäe noch nicht mit drin.
Der sowie die Flugkosten kommen noch oben drauf.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben