Empfehlung für Gams Jagd gesucht

Anzeige
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.043
Gefällt mir
1.057
#1
Hallo zusammen,

als Flachladtiroler aus dem Wiehengebirge möchte ich diesen Herbst einmal auf Gams waidwerken. Es geht dabei eher um das Jagderlebnis als um die Trophäe. Da ich eher durchschnittlich fit bin sollte es (so vermute ich) besser keine Jagd sein die alpine Erfahrung voraussetzt. :) Für Hinweise auf ein gutes Revier, mit einem Führer der einen "Flachländer" entsprechend an die Hand nimmt, im Bereich, AT, SK, Si, Tirol wäre ich dankbar. Wenn es da was in anderen Ländern gibt, darf da natürlich auch was empfohlen werden.
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
5.045
Gefällt mir
2.555
#2
Schau mal nach Slowenien. Da gibt es gute Gams relativ einfach begehbar.

Wichtig von Anfang an ehrlich sein und sagen, dass du nicht im Gebirge geübt bist. Dann weiß der Führer Bescheid und führt dich passend.

Robert
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.043
Gefällt mir
1.057
#3
Hallo Robert, vielen Dank. Slowenien ist mir etwas zu allgemein. Ich suche schon konkrete Hinweise aus guten eigenen Erfahrungen. Darf gerne auch PN mit Kontakt des empfohlenen Anbieters / Reviers sein. Es wird ja in jedem Land, Gute und weniger Gute geben.
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.485
Gefällt mir
6.037
#5
Dazu

https://www.falknerhof.com/de/leben-am-ursprung/hunting/

habe ich mehrfach gute Kritiken gehört. Das Revier ist mehr oder minder bei 'uns' gegenüber (andere Talseite) und sicher sehr schön. Ein ehemaliger W&H Foristi ist da gewesen und war, soweit er mir berichtete, ganz begeistert.

Allein der Ort Niederthai ist sehr schön und eine Reise wert. Die umliegenden Berge machen es noch ein wenig charmanter.

Die Gams im Oetztal sind regelmäßig nicht hochkapital und ihr Reitz ergibt sich aus der Bejagung im wirklich alpinen Bereich. Wem eine Medaillentrophäe wichtig ist, der muss tendenziell eher wo anders schauen.


grosso
 
Mitglied seit
30 Dez 2004
Beiträge
18.029
Gefällt mir
1.011
#6
Hallo zusammen,

als Flachladtiroler aus dem Wiehengebirge möchte ich diesen Herbst einmal auf Gams waidwerken. Es geht dabei eher um das Jagderlebnis als um die Trophäe. Da ich eher durchschnittlich fit bin sollte es (so vermute ich) besser keine Jagd sein die alpine Erfahrung voraussetzt. :) Für Hinweise auf ein gutes Revier, mit einem Führer der einen "Flachländer" entsprechend an die Hand nimmt, im Bereich, AT, SK, Si, Tirol wäre ich dankbar. Wenn es da was in anderen Ländern gibt, darf da natürlich auch was empfohlen werden.
Lies die Inserate in Jagd in Tirol, da findest du sicher etwas.

Monatliche Ausgabe downloaden und Inserate anschauen
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
5.630
Gefällt mir
2.503
#7
Hallo zusammen,

als Flachladtiroler aus dem Wiehengebirge möchte ich diesen Herbst einmal auf Gams waidwerken. Es geht dabei eher um das Jagderlebnis als um die Trophäe. Da ich eher durchschnittlich fit bin sollte es (so vermute ich) besser keine Jagd sein die alpine Erfahrung voraussetzt. :) Für Hinweise auf ein gutes Revier, mit einem Führer der einen "Flachländer" entsprechend an die Hand nimmt, im Bereich, AT, SK, Si, Tirol wäre ich dankbar. Wenn es da was in anderen Ländern gibt, darf da natürlich auch was empfohlen werden.
Letztes oder vorletztes Jahr waren zwei Filmbeiträge auf den DJZ DVDs über Gamsjagd im Schwarzwald. War jetzt nicht so die typische Gamsjagd wie man sie aus anderen Filmen oder Berichten kennt. Könnte für dich interessant sein, falls überhaupt Abschüsse verkauft werden.
 
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
2.435
Gefällt mir
218
#8
Dazu

https://www.falknerhof.com/de/leben-am-ursprung/hunting/

habe ich mehrfach gute Kritiken gehört. Das Revier ist mehr oder minder bei 'uns' gegenüber (andere Talseite) und sicher sehr schön. Ein ehemaliger W&H Foristi ist da gewesen und war, soweit er mir berichtete, ganz begeistert.

Allein der Ort Niederthai ist sehr schön und eine Reise wert. Die umliegenden Berge machen es noch ein wenig charmanter.

Die Gams im Oetztal sind regelmäßig nicht hochkapital und ihr Reitz ergibt sich aus der Bejagung im wirklich alpinen Bereich. Wem eine Medaillentrophäe wichtig ist, der muss tendenziell eher wo anders schauen.


grosso
Vielleicht für den ein oder anderen wichtig, eigene Jagdhunde dürfen nicht mitgenommen werden.
 
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
979
Gefällt mir
1.163
#10
Vielleicht für den ein oder anderen wichtig, eigene Jagdhunde dürfen nicht mitgenommen werden.
Denkst Du, dass jemand aus dem Flachland seinen Hund mit in den Berg zur Jagd auf Gams ernsthaft mitnehmen will?
Andererseits gab es ja mal so einen Werbespruch: „Nichts ist unmöglich...“
Ich hoffe aber nicht. Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
3.508
Gefällt mir
1.986
#11
Denkst Du, dass jemand aus dem Flachland seinen Hund mit in den Berg zur Jagd auf Gams ernsthaft mitnehmen will?
Andererseits gab es ja mal so einen Werbespruch: „Nichts ist unmöglich...“
Ich hoffe aber nicht. Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
Warum sollte jemand aus dem Flachland seinen Hund nicht mitnehmen wollen.
Verstehe ich nicht.
Mein Flachlandhund war bei der Gamsjagd dabei und hat alles mit Bravour gemeistert.
Körperlich hatte er überhaupt keine Probleme im Gegensatz zu mir:sneaky:
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
3.508
Gefällt mir
1.986
#12
Ich habe aber auch schon gelesen und gehört das bei der Bergjagd keine Hunde des Jagdgastes erwünscht waren.
Liegt vielleicht an den gemachten Erfahrungen mit Jagdgästen und deren nicht oder nur schlecht erzogenen Hunden.
Trifft auf meinen nicht zu daher durfte er wohl mit. Zumal er auch noch sehr sozialverträglich ist.:love:(y)
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.009
Gefällt mir
4.272
#13
Was wollt Ihr denn mit Euren Hunden bei der Gamsjagd?
Glaubt Ihr, dass Ihr im Falle eines Falles dann nachsuchen müsst?
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben