Empfehlung für handliche AR-15

G

Gelöschtes Mitglied 25821

Guest
Das ist interessant zu wissen.
Dann muss ich doch mal eines in 6,5 Grendel anfragen.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Was will man denn mit einer Grendel?
Aber ja, auch kein Problem. Mittlerweile sogar geCIPt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25821

Guest
Ich will den Faden des TS nicht entern, aber reines „Habenwollen“...
@Wyrd : wie wär es mit .300 Blackout? Da reicht die Power auch bei 10“ LL für Rehwild
 
Registriert
27 Nov 2016
Beiträge
298
.....

Eine Waffe, die ich ins Auge gefasst habe, ist die ProArms Mk3. Die Waffe scheint bei uns noch nicht wirklich verbreitet zu sein, zumindest habe ich kaum Erfahrungsberichte gefunden. Vielleicht kann sich jemand diesbezüglich äußern?

Vielen Dank!

Ich hab seit Jahren eine Proarms MK3 in 18" mit Wechselläufen in 10.5" und 11" und bin sehr zufrieden.

Vorteil gegenüber den anderen Modellen ist dass man relativ einfach den Lauf wechseln kann was bei anderen Modellen rechtlich so-lala wäre ;-)

Gewicht ist etwas schwerer als die anderen AR15 was aber kein Nachteil sein muss. Präzision ist klasse und ich kann nichts negatives berichten.

Einziger Punkt über den man sich bewußt sein muss ist dass man nicht jeden Lauf einfach umbauen kann da der MK3 Lauf etwas speziell ist von der Konstruktion. Hab meine Proarms damals für ca. 1.000 Euro gebraucht gekauft mit einem Hera-Comp und die Wechselläufe und Handguards kriegt man ab und zu auf Egun recht günstig...hab für meine Läufe um die 100 Euro bezahlt und Handguard ca. 50 Euro.

Handguard hab ich in mehreren Längen weil die günstig zu haben waren und machen ein komplett unterschiedliches Bild der Waffe. Würde meine Proarms nicht mehr hergeben...
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Ich hab seit Jahren eine Proarms MK3 in 18" mit Wechselläufen in 10.5" und 11" und bin sehr zufrieden.

Vorteil gegenüber den anderen Modellen ist dass man relativ einfach den Lauf wechseln kann was bei anderen Modellen rechtlich so-lala wäre ;-)
Ansich nettes Feature, aber im Grunde überflüssige. Komplettes WS und gut ist. Optik gleich mit drauf. Fertig.
 
Registriert
18 Dez 2017
Beiträge
256
Ich will den Faden des TS nicht entern, aber reines „Habenwollen“...
@Wyrd : wie wär es mit .300 Blackout? Da reicht die Power auch bei 10“ LL für Rehwild
Ja, aber die Munitionspreise sind im Vergleich zu .223 auch ein Wort... und für Raubwild oder Hase brauchts nicht mehr Energie. Wobei prinzipiell ein 11,5" Lauf in .223 1000 Joule auf 100m schaffen kann, wenn ich mich nicht verrechnet habe und diese Tabelle hier stimmt:
https://www.pulverdampf.com/viewtopic.php?t=32429 (5. Post)

Von Spartac kam eine positive Rückmeldung bzgl. eines 12,5" Uppers... also vielleicht gehts doch. Mal sehen :)
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Ich will den Faden des TS nicht entern, aber reines „Habenwollen“...
@Wyrd : wie wär es mit .300 Blackout? Da reicht die Power auch bei 10“ LL für Rehwild
Das ist vermutlich auch der einzige Grund, der nachvollziehbar ist ;)
Die 300AAC wird übrigens auch mit längeren Läufen besser.

Ich würde es einfach insgesamt bei 16" belassen und für sportliche Anwednung entsprechend der Disziplinen länger.
 
Registriert
18 Dez 2017
Beiträge
256
Ich hab seit Jahren eine Proarms MK3 in 18" mit Wechselläufen in 10.5" und 11" und bin sehr zufrieden.

Vorteil gegenüber den anderen Modellen ist dass man relativ einfach den Lauf wechseln kann was bei anderen Modellen rechtlich so-lala wäre ;-)

Gewicht ist etwas schwerer als die anderen AR15 was aber kein Nachteil sein muss. Präzision ist klasse und ich kann nichts negatives berichten.

Einziger Punkt über den man sich bewußt sein muss ist dass man nicht jeden Lauf einfach umbauen kann da der MK3 Lauf etwas speziell ist von der Konstruktion. Hab meine Proarms damals für ca. 1.000 Euro gebraucht gekauft mit einem Hera-Comp und die Wechselläufe und Handguards kriegt man ab und zu auf Egun recht günstig...hab für meine Läufe um die 100 Euro bezahlt und Handguard ca. 50 Euro.

Handguard hab ich in mehreren Längen weil die günstig zu haben waren und machen ein komplett unterschiedliches Bild der Waffe. Würde meine Proarms nicht mehr hergeben...
Danke für den Erfahrungsbericht... Momentan schaue ich mich nach einem Upper um, aber trotzdem gut zu wissen!
 
Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
594
Spartac kann ich dir sehr empfehlen. Supernette Jungs, nur manchmal im Behördengeschäft gefangen. Generell scheint es ja derzeit schwierig zu sein, Ware aus den USA zu bekommen. Bei Brownells gabs das System ewig lange, auch direkt verfügbar. Jetzt ist nix mehr da, auch bei fast allen Läufen ist nichts verfügbar...
 
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
20
Zurzeit aktive Gäste
468
Besucher gesamt
488
Oben