Empfehlung für Luftdruck-Gewehr gesucht

Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
492
Gefällt mir
433
#1
Hallo
ich suche eine Empfehlung für ein Luftdruckgewehr. Ich möchte es meinem Sohn schenken.
Wir haben eine alte DDR Knifte und ein billiges Kunststoff-Lochschaft-Gewehr, dass aber nicht gut schießt.

Ich suche nach etwas, dass ordentlich schießt, sauber einzustellen ist, vielleicht auch mit Glas, kann gerne cool aussehen und sollte auch dem Papa Spaß machen ;)
Preis ist erst mal nachrangig, möchte mir einen Überblick verschaffen
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
1.545
Gefällt mir
481
#6
Ich habe seit ich Jugendlicher bin ein Diana 26 Kipplauf. M.E. ist sowas optimal für "Freizeit" sehr robust, präzise. Man produziert keinen unnützen Müll und funktioniert immer. Weihrauch sind auch gut, diese Marken haben schon zig Generationen Freizeitnutzern gute Dienste geleistet.

Ganz reizvoll finde ich auch das: https://www.diana-airguns.de/produkte/unterspannhebel/produkt-details/news/mauser-k98/

Und da ich Schichtholz sehr mag ist das optisch absolut ansprechend: http://www.waffenostheimer.de/luftgewehr-weihrauch-hw77k-special-edition-4-5mm.html
 
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
72
Gefällt mir
10
#7
Ich habe mir eine gerade eine gebrauchte Feinwerkbau 601 gekauft, um damit zu Hause den Stehendanschlag, Atem- und Abzugtechnik zu üben.
Habe mich bewusst für den "Klopper" entschieden, da von der Schaftform und Gewicht sehr nahe an meine Jagdwaffe rankommt.
Ich habe die Feinwerkbau für 320Euro erstanden und bin davon begeistert.

Wenn es ein Nummer kleiner sein soll, bieten gebrauchte HW35 oder ähnliche schon sehr viel. Die Angebote auf egun sind meist zu teuer. Luftgewehre kannst du auch über diverse Kleinanzeigenportale kaufen und dort deutlich günstiger als bei egun wegkommen.
 
Mitglied seit
1 Feb 2015
Beiträge
962
Gefällt mir
177
#10
Feinwerkbau der 600er Serie oder das P70 ersteres ist ein "Vorkomprimierer" (ein Seitenspanner) und gehört zwar zu einer aussterbenden Spezies - aber natürlich ist man unabhängig und muss keinen Druckluftbehälter füllen ;)
 
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
72
Gefällt mir
10
#11
von Feinwerkbau gibt es meines Wissens auch die Junior Varianten. Je nachdem wie groß dein Sohn ist, wäre das vielleicht auch eine Option.
 
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
492
Gefällt mir
433
#12
schon mal vielen dank für die Hinweise. Die Feinwerkbau ist mir dann doch ein bisschen zu sportlich.
 
Mitglied seit
9 Jun 2016
Beiträge
919
Gefällt mir
391
#13
Guck mal ob du irgenwo ein altes Matchluftgewehr findest. Ich hab eins von Walther mit Wettkampfdiopter. Hab damit früher auf unserm Kornboden die Nager in Schach gehalten. Sau präzise aber sieht nicht zu Sportlich aus.
 
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.366
Gefällt mir
63
#14
Ich nutze seit paar Tagen ein altes Diana 35 in meinem neuen "Indoorschießstand" (von Garage in die Werkstatt 14m) :love::cool:
Für die Zwecke ideal, weil sich der Abzug sauber einstellen lässt und ich so wie bei einigen meiner Waffen einen sauberen Druckpunktabzug habe!(y)
 
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
439
Gefällt mir
86
#15
wie groß ist das Kind? Der Schaft muss kurz genug sein damit es klappt. Habe für meine Töchter ein Weihrauch HW30S gekauft. Mein Diana 35 war viel zu groß.
Ich habe Weihrauch HW30S und Diana 240 verglichen. Habe das HW30S behalten.
Der Abzug des "S" geht schön leicht und das Teil schießt genau. Habe ein billiges 4x32 dazu bestellt und das erleichtert das Zielen für Kinder. Sind die Kleinen ca. 10 Jahre und älter geht es auch mit Kimme und Korn. Als Visierung ist "normal standard" das beste. Die Neon leuchtenden Visiereinrichtungen finde ich nicht gut! Auf 30m trifft man mit dem "Knicker" ein 2€ Stück. Bei dem aufgerufenen Preis brauche ich nicht an ein gebrauchtes Match Gewehr oder irgendwelche No-Name Kniften denken.
 
Oben