Empfehlung WBK um die 2000.- €

Anzeige
Registriert
3 Aug 2014
Beiträge
86
Hallo,
diese Frage wurde in der Vergangenheit sicher schon mehrmals gestellt, aber die Technik schreitet voran, es gibt neue Modelle oder verbesserte Versionen.
Außerdem ist der Markt durch die Modellschwemme unübersichtlicher geworden, wer nicht ständig am Ball bleibt hat innerhalb eines halben Jahres die Übersicht verloren.
Daher die Frage nach einer Empfehlung zu einer aktuellen WBK im Bereich +/- 2000.- € für ein gemischtes Feld-/Waldrevier; ein Jagdkollege (63 Jahre) will sich ein Gerät anschaffen und ich bin leider nicht auf den aktuellsten Stand. Auf die Schnelle habe ich folgende Modelle in die Auswahl genommen:

-Xeye E3 Max V2.0 (Modell 2021) ca. 1750.-
-HikMicro OWK OH35 ca. 1750.-
-Pulsar Helion 2 XQ38F ca. 2150.-
-InfiRay Xeye CL35M ca. 2200.-

Für die E3 und die Hik spricht eindeutig der Preis, bei der Helion und der CL35 sind NETD-Wert sowie Display und Wechselakku die "Highlights".
Ich denke, dass jedes der genannten Geräte ausreichen würde, er tendiert aber bis jetzt eher zu einem Gerät mit Wechselakku.
Ach ja, die Jagdart ist hauptsächlich der Ansitz.

Vorab vielen Dank
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
847
Bei dem Budget würde ich nach einer gerbauchten Pulsar Helion XP50 (Gen1 oder 2) schauen. Kollege hat gerade letzte Woche eine paar Monate alte Gen 2 für 2.300€ gekauft.
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.000
... es gibt neue Modelle oder verbesserte Versionen.

Das ändert sich bei WBKs wöchentlich.

... er tendiert aber bis jetzt eher zu einem Gerät mit Wechselakku.

Wechselakku wird m.E. völlig überbewertet.

Bei der Jagd mit WBK muss der Rest aber auch passen, ansonsten bleibt es bei der Beobachtung. Für's finden von Wild und dessen "Ansprechen" bis zur Schussentfernung bei Nacht reicht auch ein günstiges Modell. Für's dabei eingesparte Geld gibt es zusätzlich adaptive Nachtsichtgeräte a la SYTONG, PARD, ...

Und 5 Jahre Garantie hat auch was.



Morgen bei ALDI-NORD :

WBK.jpg

Wenn Kohle aber nicht der limitierende Faktor ist, dann aber wenigstens Premium neu kaufen. Denn nur NEU ist TREU.
 
Registriert
17 Jul 2021
Beiträge
144
-InfiRay Xeye CL35M ca. 2200.-
Ich nenne die Kamera seit ca einer Woche mein Eigen. Bei einem Händler der hier auch aktiv ist für unter 2k zu haben...

Kollege führt die XP50 - natürlich gibt es Unterschiede aber auch er musste zugeben für den aufgerufenen Preis ist das eine Top Kamera
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.677
Das einzige was ich beim CL35M bemängeln würde ist die Akkudeckel Konstruktion. Ansonsten find ich die echt nicht verkehrt. Klein handlich, flip cap dran, dazu drei Satz Akkus, ist doch top. Und besser wie jede Kamera mi festem Akku.
 
Registriert
15 Okt 2010
Beiträge
650
Ich würde niemals auf die Möglichkeit des Akkuwechsels verzichten wollen. Wenn die Nächte lang sind und Wind/Regen es nicht erlauben auf Gehör zu jagen, dann ist meine WBK lange im Einsatz. Die Fälle in denen dann ein Akku meiner Pulsar nicht reicht sind zwar deswegen nicht häufig, aber es gibt sie...
Deswegen und wegen des soliden Gehäuses würde ich wieder zur Pulsar greifen.

WMH
FB
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.000
Die Ansprüche an eine WBK sind sehr individuell. Als "Neuling" werden Prioritäten gesetzt, die sich im nachhinein als sekundär auftun.

Ich fixiere meine WBK mittels Stativ und zwei Spaxschrauben in der Hauptschussrichtung. Die WBK ist mittels Kabel die ganze Zeit mit einer Powerbank verbunden, der Monitor ist aus und der Recorder läuft die ganze Zeit (über mehrere Stunden). Speicher kostet nix. Beobachten tue ich das Wild über Wifi ausschließlich mit dem Handy, da auch das abgedunkelte Licht des Monitors die Pupille zusammenzieht. Ich sehe die Nutzung des Stativs es als großen Vorteil an, das ich über die Ausrichtung der WBK das Ziel viel schneller mit der Waffe finde. Wenn es für andere kein Problem darstellt : Hut ab dafür !

Das Foto vom ziehenden Damschaufler ist ein Screenshot aus dem Film und sieht in Wirklichkeit bedeutend besser aus als dargestellt. Die Entfernung beträgt ca. 80 Meter. Die Punkte weiter hinten sind mehrere Damwildrudel (etwa 50 Tiere) am Waldrand, ca. 450 Meter entfernt. Schön zu sehen das was da ist, aber interessant wird's erst wenn sie sich auf den Weg zu mir machen.

Berichte bitte was gekauft wurde.

WBK.jpgDS.jpg
 
Registriert
3 Aug 2014
Beiträge
86
Erstmal vielen Dank für die Antworten auf meine Anfrage. (y)

Ein gebrauchtes Gerät wird definitiv nicht gekauft, mein Jagdkollege will ein neues Gerät mit voller Garantie und auf aktuellem Stand.
@Seb_87
wenn die CL35M unter 2K zu bekommen ist, wird es wahrscheinlich diese WBK werden.
Bei wem ist das Gerät denn zu bekommen? Gerne auch per PN.

Wer noch weitere Tips geben kann bitte gerne. Bitte nicht wundern oder sauer werden wenn ich nicht antworte, bin für eine Woche weg und kann eventuell nicht immer online sein.

Dankeschön
 
Registriert
1 Jul 2014
Beiträge
117
...
Ich fixiere meine WBK mittels Stativ und zwei Spaxschrauben in der Hauptschussrichtung.

Moin, Du hast auf jeden Fall Recht damit, dass jeder seine WBK irgendwie anders nutzt.

Die WBK fest zu montieren wäre für mich in der Feldjagd nichts. Ich glase auf den meisten Sitzten mindestens 270° und mehr ab. Und regelmäßig wird nach hinten gesichert ob nicht doch etwas knapp an der Windfahne vorbei anwechselt.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.086
Auf der Waldjagd wäre das noch weniger sinnvoll.

@TO Die Infiray zu dem Kurs kannst du bei dem Händler erst ab dem 2.11. bekommen so lange ist der noch im Urlaub. ;)

Und immer wieder die unsinnigen Einwürfe der Pulsar Fanboys. Der eine schleppt proprietäre Akkus zu absurden Preisen mit, um die zu wechseln, der andere eine günstige Powerbank.
DAS ist kein Kriterium.
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.000
Moin, Du hast auf jeden Fall Recht damit, dass jeder seine WBK irgendwie anders nutzt.

Ich glase auf den meisten Sitzten mindestens 270° und mehr ab.

Bei mir sind's knappe 180 Grad wobei auf nur max. 120 Grad geschossen werden kann. Mehr ist aus einem Kanzelfenster nicht möglich. Und was heute ungesehen an einem anderen Fenster vorbei zieht, das geht dann vielleicht beim nächsten Ansitz über die Regenbogenbrücke.

Feldjagd ist natürlich eine andere Sache.

Daher ist es ohne Kenntnis der jagdlichen Gegebenheiten müßig, Empfehlungen in die eine oder andere Richtung zu geben. 15er, 25er und 35er Linsen machen z.B. je nach Anwendung alle Sinn. Das komplette jagdliche Spektrum kann mit einem ZF oder einer WBK eh nicht abgedeckt werden.
 
Registriert
15 Okt 2010
Beiträge
650
….

Und immer wieder die unsinnigen Einwürfe der Pulsar Fanboys. Der eine schleppt proprietäre Akkus zu absurden Preisen mit, um die zu wechseln, der andere eine günstige Powerbank.
DAS ist kein Kriterium.

Dem stimme ich nicht zu. Ein Wechselakku stecke ich in die wbk und kann diese dann frei bewegen. Das ist im Wald wichtig. Mit einer PowerBank hänge ich an einem Kabel . Das ist unpraktisch.
Das Wechselakku kostet einmal und dann hat man Ruhe. Weiterhin kann ich es in mein Vorsatzgerät stecken.
Man stelle sich das mal mit Vorsatzgerät und wbk und zwei Kabeln zu einer PowerBank vor…
Wer Freude am Verheddern hat kann es ja machen.
Wmh
Fb
 
Registriert
5 Apr 2019
Beiträge
1.980
Dem stimme ich nicht zu. Ein Wechselakku stecke ich in die wbk und kann diese dann frei bewegen. Das ist im Wald wichtig. Mit einer PowerBank hänge ich an einem Kabel . Das ist unpraktisch.
Das Wechselakku kostet einmal und dann hat man Ruhe. Weiterhin kann ich es in mein Vorsatzgerät stecken.
Man stelle sich das mal mit Vorsatzgerät und wbk und zwei Kabeln zu einer PowerBank vor…
Wer Freude am Verheddern hat kann es ja machen.
Wmh
Fb
An einem Vorsatzgerät wird keiner ein Wechselakku oder Powerbank brauchen....


Sind die Akkus von Pulsar so schwach, daß man diese während einer Nacht wechseln muss?
Ich sitze manchmal mit meiner wbk von hell bis hell also 10/12h. 4 Jahre alt, Akku hält die ganze Nacht. 35mm Linse, Gerät aus China.
 
Registriert
26 Apr 2016
Beiträge
934
Ich bin seit mehreren Jahren mit einer Liemke Keiler unterwegs. Ich kann die Tage an einer Hand aufzählen, an denen mir der Akku leer ging und ich deshalb Heim musste. Ich glaube sogar dass es nur einmal war.
Das lag aber einfach daran, dass ich mit fast leerem Akku los bin.

Wechselakku ist ein schönes Feature, jedoch nicht soo wichtig, wie man meint.
 
Registriert
15 Okt 2010
Beiträge
650
Das ips5 Akku war nach 7h auf dem letzten Viertel Kapazität. Ist aber schon ein paar Jahre alt und viel im Einsatz.
Das fn455 ist leider ein kleiner Stromfresser. Das kann ich bei längeren Einsätzen nicht dauerhaft eingeschaltet lassen. Zum Glück startet es schnell, so dass die letzten beiden Sauen auch zur Strecke kamen, obwohl das Fn 455 beim anwechseln ausgeschaltet war.
Ich finde, dass wenn ich eine wbk für 2.000 € kaufe, dann ist auch der Wechselakku für weniger als 5% dieses Preises kein Problem.

Wmh
Fb
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
83
Zurzeit aktive Gäste
512
Besucher gesamt
595
Oben