Energie sparen - was macht ihr ?

Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
2.197
Ich denke ja immer noch darüber nach, von Gas zurück auf Heizöl zu gehen.

Da habe ich einmal auf diese Seite geschaut:


roduktProduktpreisPreis bezogen auf 1 to. PelletsPreis bezogen auf Jahresverbrauch*Ersparnis in Euro pro JahrErsparnis in %
Pellets
838,37 € / to.​
838,37 €​
5.194,57 €​
Erdgas
15,23 Cent / kWh​
770,25 €​
5.106,76 €​
-87,81 €​
-1,72 %​
Heizöl
166,60 € / 100 Liter​
753,85 €​
4.998,00 €​
-196,57 €​
-3,93 %​

Da ist Heizöl im Moment am günstigsten, zumal mein Erdgaspreis bereits höher ist (und wahrscheinlich noch höher steigt).
Wir sind letztes Jahr von Öl auf Pellets umgestiegen.
Heizen tun wir mit unserem eigenen Holz, ich habe auch noch einige ha Käferwald stehen, wollte ich eigentlich letztes Jahr schon den Harvester drin haben, aber die bleiben auch stehen, mir ganz egal ob die trocken sind oder nicht, zum verbrennen sind die noch lang gut.
Das Problem ist das du bei dieser Politik die wir hier haben doch nicht mal von heute auf Morgen planen kannst.
Heute ist was der größte Mist und Morgen gibt es dafür eine Förderung, 14 Tage später ist es wieder Mist und soll verboten werden.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.662
Darauf haben die Thermowäschehersteller seit Jahren hingearbeitet, quadratkilometergroße Lagerflächen harren der Auslieferung. Es ist alles eine einzige Thermowäscheherstellerverschwörung. Herr Gates, hören Sie? Thermowäscheverschwörung!!!
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.532
Mein Gasvertrag (mit Preisbindung) läuft am 30.11. aus. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, das mir der neue Preis (ab 01.12.) erst Mitte Oktober mitgeteilt wird.
Ein neuer Anbieter kommt wohl nicht in Frage, die Jahreskosten für 20.000 KW sind schon sehr ambitioniert, siehe Screenshot. Evtl. wäre ein Wechsel in die Grundversorgung (bei mir E.ON Energie Deutschland GmbH) zu überlegen. Dabei werden für 20.000 KW incl. Grundpreis "nur" ca. 3.7000 Euro / Jahr berechnet.

Sind Euch die neuen Preise schon bekannt, wechselt Ihr ggf. oder nehmt Ihr die Grundversorgung?

Gas.jpg
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.738
Gerade bei langen Laufzeiten sind wohl derzeit die Grundversorger am günstigsten. Wundert mich da schon eher dass du so früh schon einen Nachfolgepreis wirst genannt bekommen.
 
Registriert
11 Feb 2018
Beiträge
1.278
Sind Euch die neuen Preise schon bekannt, wechselt Ihr ggf. oder nehmt Ihr die Grundversorgung?

Grad vor 2 Tagen flatterten die mehrere Seiten A4 mit der "Habecksteuer" rein.

neben Wortreichen Texten und das die aus drei Teilen besteht und das der MwSt Satz von 19 auf 7 gedenkt wird und das man von soundsoviel Prozent Einsparung ausgeht...

bezahlen wir monatlich statt 150 bis Sommer ab jetzt ja 300 plus 25 Gasumlage drauf, somit gehen 325 vom Konto ab je Monat. ab Oktober.

bis auf weiteres...keine Ahnung ob noch im Winter weitere sog Anpassungen folgen.

wir werden sehen, was im Sommer 2023 dann gespart wurde durch unsere eigenen Massnahmen.

oder Fette Nachforderungen kommen...

mit Gasnutzer Freunde, bekannten und Kunden verglichen sind wir noch gut dran, die meisten zahlen jetzt bis zu 3 Mal mehr.
im Schnitt hat sich der Abschlag verzwoeinhalbfacht.

ganz versteh ich aber daher auch die Schockmeldungen nicht, wo Leute offenbar zehnmal mehr Löhnen sollen....

wenn ich Fleisch, Nudeln, Diesel, oder alles andere im brd Land kaufe sind die Preise doch auch nicht soooooo exorbitant verschieden, 🤔
 
Registriert
9 Jan 2012
Beiträge
826
Hallo,

wir sind mit Solarthermieanlage und Wassertasche am Kamin eigentlich ganz gut aufgestellt. Gasverbrauch lag bisher deutlich unter dem angegebenen Durchschnitt, von April bis gestern war er fast bei Null. Preisbindung beim Gas hab ich bis September (diesen Jahres). Bisher hab ich noch nichts gehört, denke aber die werden sich noch zeitnah melden 😒

Gestern aus dem Urlaub gekommen musste ich die vermaledeite Heizung tatsächlich anstellen, weils doch etwas kalt geworden ist in der Bude.

Weiß aber auch nicht, wo ich noch was einsparen könnte.
Grüße
 
Registriert
3 Jun 2015
Beiträge
217
Wenn die Preisbindung und der Vertrag am selben Tag enden: Auch Versorger haben eine Kündigungsfrist einzuhalten... somit verlängert sich der Vertrag automatisch. Preis kann dann angepasst werden, aber mit Vorankündigung und nicht von sofort an. Also Glück gehabt....
 
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
894
Seit beruhigt, Olaf hat kürzlich verkündet das die Energiepreise gesenkt werden müssen. Dabei hat er mit dem Rechten Arm ganz kompetent immer hoch und runter gewackelt...das wird wohl was werden 👌
 
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
2.197
Mein Balkonkraftwerk läuft jetzt auch seit paar Wochen.
Alles über Händler bei eBay Kleinanzeigen in der Umgebung gefunden und abgeholt.
Vorher aber noch paar Tage wirklich den Tagesbedarf aufgeschrieben und ich war wirklich überrascht das wir nur um die 250W in der Stunde an Grundbedarf haben.
Also wieder zurück von den 600W Balkonkraftwerken, kosten ja immerhin im Moment um die 800- 1000€ und ich will ja auch nicht zu viel Strom verschenken.
Habe mir dann ein Modul mit 370W gekauft und einen Wechselrichter mit 350W von Hoymiles, hat komplett nur 390€ gekostet und ich bin super zufrieden, selbst jetzt bei nur wenig Sonne steht der Zähler gut 9 Stunden komplett still.
Im Moment spare ich zwar noch nicht so viel, habe zum Glück noch einen Vertrag mit 26 Cent aber wer weiß was in paar Jahren mit dem Strompreis passiert.
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
4.608
Ich bin froh, dass sie damals die Leitung nicht zu mir legen wollten und ich noch Öl habe. 4500l Öl und 8fm Holz langen für zwei Winter. Gekauft hab ich Öl zu 1,35/l.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
40
Zurzeit aktive Gäste
141
Besucher gesamt
181
Oben