Eppingen baut Brücke für Fuchs und Marder, um Druck auf Nilgänse auch außerhalb der Saison zu erhöhen...

Anzeige
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
582
So wie die Lage sich darstellt, dürfte die Überwindung der Wasserdistanz für den Fuchs ohnehin kein Problem sein. Vllt schmecken dem die Nilos einfach nicht?
Habe noch keinen Fuchs gesehen der

- durch Wasser schwimmt um an Nahrung zu kommen

- 10m weit springt

Und 10m sind es laut Luftbild locker.

Insel sprengen dürfte auch nicht helfen, da es nur verdrängt aber nicht reduziert und sicher in der Bevölkerung nicht gut ankommen würde.

img-3321-k.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.208
Für 25€ die Stunde könnte ich das Problem mit meiner .22 lfb lösen. Für die Ökobilanz könnte ich auch mit dem Fahrrad anreisen, aber dann wäre das Kostenpflichtig weil da gehts vorher herb den Berg rauf.
 
Registriert
28 Feb 2014
Beiträge
2.326
Für 25€ die Stunde könnte ich das Problem mit meiner .22 lfb lösen. Für die Ökobilanz könnte ich auch mit dem Fahrrad anreisen, aber dann wäre das Kostenpflichtig weil da gehts vorher herb den Berg rauf.
Dann kommst lieber zu mir, da hast Du fast ebene Radwege und wir grillen die zwei Biester, die sich an der Hütte draußen breit gemacht haben, gleich anschließend am Spieß :devilish: :evil:
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
12.135
durch Wasser schwimmt um an Nahrung zu kommen
Das ist denk ich ne Frage der Motivation. Wenn wie @Mitch schreibt die Füchse auch bei einfachem Zugang mit anderer Beute vorlieb nehmen, werden sie wohl eher nicht extra ins Wasser gehen.

Die Aktion ist wohl ohnehin mehr auf den Eierdieb ausgelegt. Deshalb meine Frage weiter vorn. Wie selektiv fahren Fuchs und Marder auf Nilgansprodukte ab? Oder werden dann am Ende eher die Eier weniger wehrhafter aber erwünschter Arten gevespert? Und das ganze wird ein Schuß ins Knie?
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.083
Die Aktion ist wohl ohnehin mehr auf den Eierdieb ausgelegt. Deshalb meine Frage weiter vorn. Wie selektiv fahren Fuchs und Marder auf Nilgansprodukte ab? Oder werden dann am Ende eher die Eier weniger wehrhafter aber erwünschter Arten gevespert? Und das ganze wird ein Schuß ins Knie?
Am Ende werden die Nester von Singvögeln geplündert…
Und dann beschweren sich die (Grünen) Verursacher über das Resultat.
 
Registriert
28 Feb 2014
Beiträge
2.326
Das mausert sich bei dir ja richtig zum Federwildparadies... Letztes Jahr warens nur Krähen... :D :D
:whistle: Nicht nur letztes Jahr. Im Moment fallen sie auch bei mir ringsum auf den frisch bestellten Feldern ein. Diese Woche saß der ganze Schwarm auf meinem Wildacker. Grün- und Buntspecht sind sowieso ständig da. Zwei Pärchen Rot- und eines Schwarzmilane sind wieder zurück.
Der
1620722333774.jpeg
schaut auch ab und zu vorbei.
In der Luzerne stehen jeden Abend mindestens 6 Grau- und ein Silberreiher.
Von Elstern und Staren sprechen wir jetzt mal gar nicht.
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.320
Reiher waren eine typische Speise der Fürstentafel.

Ich meine, in Bayern darf man Graureiher ....
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
102
Zurzeit aktive Gäste
968
Besucher gesamt
1.070
Oben