Erderwärmung bedingt Dauerkälte !

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.486
Gefällt mir
13.163
Einzeljahresvergleiche sind Schwachsinn, sorry. Das sagt über Klima Nullkommagarnichts aus.
Dann solltest du dein 1500 Seiten langes Forschungsergebnis nicht mehr als Referenz anfuehren, weil es fast in allen Faellen genau das tut.
Ich hatte eine einfache Grafik gewaehlt um nicht mit mehr wie 2 Farben zu verwirren. Fuer dich hier der Link zur gesamten Untersuchung.
https://nsidc.org/arcticseaicenews/charctic-interactive-sea-ice-graph/

tømrer
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.666
Gefällt mir
1.322
Den ganzen Klimaspezialisten geht es nur darum einen möglichst großes Stück vom Geldkuchen zu bekommen. Ist ja auch ok. Jeder muss sehen, wie er über die Runden kommt.
Mich kotzt nur die Panikmache und das schlechte Gewissen machen an.

Robert
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.145
Gefällt mir
604
Den ganzen Klimaspezialisten geht es nur darum einen möglichst großes Stück vom Geldkuchen zu bekommen. Ist ja auch ok. Jeder muss sehen, wie er über die Runden kommt.
Mich kotzt nur die Panikmache und das schlechte Gewissen machen an.

Robert
Wer sind denn diese Geldgeber????
Dagegen:
Woher die Millionen für die Klimaleugner kommen, ist bekannt und belegt.
 
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
556
Gefällt mir
948
Wer sind denn diese Geldgeber????
Dagegen:
Woher die Millionen für die Klimaleugner kommen, ist bekannt und belegt.
Woher die Milliarden kommen auch !
Von jedem Gläubigen freiwillig und von den ungläubigen erzwungen.
Von dir also freiwillig.

Wer sollte sich das entgehen lassen ?
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.145
Gefällt mir
604
Woher die Milliarden kommen auch !
Von jedem Gläubigen freiwillig und von den ungläubigen erzwungen.
Von dir also freiwillig.

Wer sollte sich das entgehen lassen ?
Unsinn,
Ich habe höchstens beim Tanken indirekt bezahlt:
EXXON z. B. bezahlte dem prominenten Klimaleugner Willie Soon mehr als eine Million, damit er seine Lügen und Verdrehungen publizierte.
Auch Seitz hatte seine Seele verkauft.
Das System ist uralt:
Zuerst wurde die Gefährlichkeit des Bleis im Benzin negiert, dann die der FCKW, dann die des Tabakrauchens, jetzt die des Erdölverbrauchs*.
Immer findet sich eine kleine Anzahl von gekauften Wissenschaftlern und eine größere daran verdienender "Journalisten" .
Einige waren sowohl der Tabakindustrie als auch den Erdölkonzernen finanziell hörig.
 
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
340
Gefällt mir
349
Hi,
"Südtirol versinkt im Schnee: Dorf von Lawine getroffen"
da ich es gestern mit meiner Tochter fürs Abitur durchkauen musste ( Mathe) nochmal mit der Hoffnung, dass zumindest ein paar es verstehen. Es reicht Mathe Grundkurs Gymnasium ;-)
Seit Messungsbeginn (100 Jahre): Mittelwert steigt UND Varianz der Temperatur wird größer.

Vereinfacht: es wird wärmer und die Extremwetterlagen nehmen zu.

Und vollkommen egal, ob sich das in 10.000 Jahren oder gar 1.000.000 Jahren neviliert. Wir leben und denken für die nächsten 50 bis 100 Jahre, vielleicht 200.
Alles andere ist unwissendes oder bewusst manipulierendes Geschwätz.
Peter
PS.: Treibhauseffekt ist Grundschulstoff :)
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.934
Gefällt mir
2.409
...
PS.: Treibhauseffekt ist Grundschulstoff :)
Ganz allein schon die Industrialisierung und Bevölkerungsexplosion in Asien und Afrika werden dafür sorgen, dass das auch so bleibt ...
Irgendwann kommt dann beim Grundschulstoff noch dazu, wie man damit weiterleben kann. lollol.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
1.725
Gefällt mir
1.700
jagdpeter, vielleicht ist die ja entgangen das sich der "Grundschulstoff" im Laufe der
Menschheitsgeschichte schon mehrmals geändert hat. In Deutschland pflegen wir wie
bekannt außerdem die Tradition "gut gemeinte" Dinge ein ganz klein wenig zu übertreiben!
Das war beim Versuch Europa zu einigen durch Adolf den Großen schon so und wurde
durch die real existierenden Sozialisten im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten
auch mit Gewalt durchgesetzt.
 
Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
1.676
Gefällt mir
2.369
Hi,

da ich es gestern mit meiner Tochter fürs Abitur durchkauen musste ( Mathe) nochmal mit der Hoffnung, dass zumindest ein paar es verstehen. Es reicht Mathe Grundkurs Gymnasium ;-)
Seit Messungsbeginn (100 Jahre): Mittelwert steigt UND Varianz der Temperatur wird größer.

Vereinfacht: es wird wärmer und die Extremwetterlagen nehmen zu.

Und vollkommen egal, ob sich das in 10.000 Jahren oder gar 1.000.000 Jahren neviliert. Wir leben und denken für die nächsten 50 bis 100 Jahre, vielleicht 200.
Alles andere ist unwissendes oder bewusst manipulierendes Geschwätz.
Peter
PS.: Treibhauseffekt ist Grundschulstoff :)
Das sich was verändert, liegt in der Natur der Sache - tat es schon immer!
Wir sind beispielsweise eine alte Weinbaugegend (Römerzeit bis Mittelalter), dann wurde es zu kalt. Mittlerweile entstehen wieder die ersten (Hobby-) Weinberge im Umfeld

Nur die Frage ist, wie wird sowas kommuniziert:
Vernünftig, sachlich, ausgewogen oder hysterisch, marktschreierisch und mit "verbesserten" Fakten.

Beispiel: Hochwasser in Passau 2013 - Venedig 2019 ist von der Ausgangslage ähnlich

Wurde ja dem Klimawandel in die Schuhe geschoben, ein Jahrtausendhochwasser, Schuld hat der Mensch und CO2 und die Landwirtschaft und der Maisanbau, alles wird schlimmer usw.
Fahre ich jedoch nach Passau, sehe ich eine Hochwassermarke am Rathaus, die wesentlich (!) höher liegt und drittplaziert ebenfalls eine aus dem Mittelalter. Vermutlich lag das Magdalenenhochwasser 1342 sogar noch über den bisherigen Rekordpegel. Und spätestens dann kommt man ein wenig ins Grübeln...

1574063679772.png
(Bildquelle: steht im Bild)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben