Erfahrung Hausken JD 184 XTRM

G

Gelöschtes Mitglied 4585

Guest
Ist der Unterschied im Mündungsdruck zu einer Lauf so groß?
.300 Win Mag mit 58er -Kann vom A-Tec Megaherz + sagen, ja der Druck ist schon bei einem 60ziger Dämpfer recht "heftig"- Vergleich zu einem .308 mit 51cm Lauf.
Bei den dicken Patronen sind 60ziger Dämpfer die bessere Wahl.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
11
Moin,

hat jemand von Euch Erfahrung mit nem 47er Lauf in .308 und dem Hausken 184xtrm?

Überlege mir entweder einen 52er oder eben den 47er Lauf zu holen...

Weiß bloß nicht wie die Wirkung der .308 aus dem 47er Lauf ist …
 
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
247
Gefällt mir
84
Moin,

hat jemand von Euch Erfahrung mit nem 47er Lauf in .308 und dem Hausken 184xtrm?

Überlege mir entweder einen 52er oder eben den 47er Lauf zu holen...

Weiß bloß nicht wie die Wirkung der .308 aus dem 47er Lauf ist …
Kannst Du ohne Probleme machen. Habe ne R8 mit 47cm Lauf und der 184 xtrm dämpft sehr gut, und da die R8 vom System her eh schon sehr kurz baut, kommst Du auf ganz knapp über einen Meter Gesamtlänge mit Dämpfer.

Als Munition nutze ich die Geco Express.

Jetzt überlege ich, den kleinen Dämpfer auch auf dem 65cm Win Mag Lauf zu nutzen und würde mich über Erfahrungswerte freuten.
 
Gefällt mir: WLH
Mitglied seit
27 Feb 2005
Beiträge
1.189
Gefällt mir
223
Kannst Du ohne Probleme machen. Habe ne R8 mit 47cm Lauf und der 184 xtrm dämpft sehr gut, und da die R8 vom System her eh schon sehr kurz baut, kommst Du auf ganz knapp über einen Meter Gesamtlänge mit Dämpfer.

Als Munition nutze ich die Geco Express.

Jetzt überlege ich, den kleinen Dämpfer auch auf dem 65cm Win Mag Lauf zu nutzen und würde mich über Erfahrungswerte freuten.
+1
R8, 47cm, 308, 184Xtrm

Funzt einwandfrei
 
Gefällt mir: WLH
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
247
Gefällt mir
84
Ich habe es grad im Revier getestet, Hausken 184 xtrm auf 65cm Win Mag funktioniert ohne zusätzlichen Gehörschutz. Klar auf der 308 ist er natürlich leiser, aber auf der Win Mag absolut zu gebrauchen.🌿👍🏻
 
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
413
Gefällt mir
150
Ich suche einen Dämpfer für eine .338 Federal mit 51cm Lauflänge. Was wäre da zu empfehlen, eher ein 184 XTRM MK2 oder der 224 XTRM MK2 oder vielleicht doch ein Roedale Hunter 50ki oder 55i?
Anwendungsbereich wäre überwiegend Ansitzjagd und 2-3 Drückjagden im Jahr.

Wobei noch zu überlegen wäre, ob man den Dämpfer bei den Drückjagden wirklich verwenden sollte. Ich mache mir Gedanken darüber, wie hoch die Montage dann sein müsste, damit man den Dämpfer bei einer kleinen Vergrößerung (1,5fach) aus dem Sichtfeld bekommt. Ist das noch sinnvoll machbar oder überwiegen dort die Nachteile?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.372
Gefällt mir
3.518
Du wirst zwar den Dämpfer bei kleiner Vergrößerung im Sichtfeld haben, stören sollte das aber nicht. Ich bin überzeugt vom Dämpfer auf der DJ.
Für eine .338 Fed sollte der kürzere JD184XTRM ausreichen, kürzer und leichter sind gerade auf DJ angenehmer.
 
Mitglied seit
9 Mrz 2008
Beiträge
349
Gefällt mir
4
Hallo tom66,

habe eine 338 Federal mit 51 cm Lauflänge.
Der Hausken 184 Xtrm Mk 2 ist super, bin sehr zufrieden ( habe allerdings keinen Vergleich mit anderen Dämpfern)!

Gruß Krähenfreund
 
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
413
Gefällt mir
150
Erst mal Danke für die Hinweise. Der 184 XTRM scheint wirklich ein sehr guter Dämpfer zu sein und kommt auf jedem Fall in die engere Wahl.
Der Händler rät mir bei dem Kaliber alldings zum 224 XTRM. Jetzt bin ich wieder unschlüssig.
Bei den Tests liegen die 224 und 184 XTRM manchmal bis auf 1,5 db beieinander, ein anderes Mal sind über 5 db dazwischen. Liegt das an den Modellen 1. Version und MK2?

Wenn die 184 und 224 in der MK 2 Version wirklich über 5 db Differenz aufweisen würde ich wahrscheinlich wirklich den 224 nehmen. Er ist in der 2. Version auch nur noch 60g schwerer und nur 3,6 cm länger.
 
Oben