Erfahrung mit Leupold VX-5 HD 3-15 & VX-6 HD 3-18

Registriert
3 Dez 2013
Beiträge
875
Hat jemand eines dieser Zielfernrohre? Wie sind diese qualitativ einzuordnen? Das VX-6 HD ist ja preislich ziemlich ambitioniert. Kann es mit den 3 großen anderen Herstellern mithalten? Gibt es neben 5x zu 6x noch weitere Unterschiede zwischen den beiden ZFs?

Ich selbst bei Leupold keine Angaben zum Parallaxeausgleich gefunden. Wie weit kann man den herunterdrehen?

Vielen Dank schonmal!
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.401
Hab vor einigen Jahren mal US Foren durchsucht, weil ich Interesse hatte. Es gab einige die sich über fehlerhafte Absehenverstellung geäußert hatten. Stichwort Boxtest.
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
9.268
Ich habe jew. ein VX-6 der ersten Generation, einmal das 1-6x24 und dann das 3-18x50.
Von der optischen Qualität würde ich sie besser als Meopta einschätzen (was ich mal hatte) und vergleichbar mit der deutschen / österreichischen Oberklasse.
Die Absehenverstellung ist vom Gefühl etwas schwammig, dennoch präzise. Der Ring für die Vergrößerungsverstellung ist schwergängig.

Für den Preis der VX-6 HD kann man sich gleich Swaro Z6i, Leica Magnus, S&B Polar u.ä. kaufen. Kommt man günstig an diese Gläser spricht nichts dagegen.
 
Registriert
31 Jul 2010
Beiträge
860
Besitze seit Herbst ein VX-5 HD 3-15x44 auf meiner Tikka T3x in .270 Win. Mit PSE-Schaft. Soll eine leichte Bergbüchse bis zur Dämmerung werden daher das 44er.
Habe damit noch zu wenig geschossen um große Aussagen zu tätigen. Viel kann ich noch nich sagen

Für genannten Zweck ausreichend leicht, daher auch die Wahl. Abbildung ist recht gut, Fine-Duplex-Absehen finde ich jagdlich sehr gut dimensioniert. Der Leuchtpunkt, genannt FireDot bei Leupold, wurde von mehreren 'Testern' und auch von mitr als nicht ganz in der Mitte kritisiert. Das Zero-Stop des CDS funktioniert einwandfrei und die Arretierung finde ich klasse! Klicks sind nicht so hart wie von Leupold gewohnt und eher schwammig (Besitze noch Mark4 4,5-14x40, sowie Bruders VX3 LRT 6,5-20x50 in Verwendung - beide arbeiten immens genau)
Wie gut das CDS funktioniert werde ich noch prüfen sobald nach dem Corona-Wahnsinn die Stände wieder offen sind...

Die VX-6 unter anderem auch ein HD mit CDS-2 in meinem Bekanntenkreis sind wesentlich besser was Klicks angeht.
Arbeite mit DDOptics auch nicht schlechter! Auch mit Delta haben wir im Bekanntenkreis super Ergebnisse!


Waidmonnsgruaß
Sepp.270
 

JM_

Registriert
5 Feb 2019
Beiträge
241
Zum Thema VX5HD und VX6HD im Bezug auf Clicks und Firedot habe ich die gleichen Erfahrungen wie Sepp gemacht.

Der Leuchtpunkt bei meinem VX5HD wirkt auch leicht nach rechts oben versetzt. Beim VX6HD war er nach meinem Empfinden absolut mittig und der Leuchtpunkt war auch von der Abbildung gefühlt besser.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
1.196
Besitze seit Herbst ein VX-5 HD 3-15x44 auf meiner Tikka T3x in .270 Win. Mit PSE-Schaft. Soll eine leichte Bergbüchse bis zur Dämmerung werden daher das 44er.
Habe damit noch zu wenig geschossen um große Aussagen zu tätigen. Viel kann ich noch nich sagen

Für genannten Zweck ausreichend leicht, daher auch die Wahl. Abbildung ist recht gut, Fine-Duplex-Absehen finde ich jagdlich sehr gut dimensioniert. Der Leuchtpunkt, genannt FireDot bei Leupold, wurde von mehreren 'Testern' und auch von mitr als nicht ganz in der Mitte kritisiert. Das Zero-Stop des CDS funktioniert einwandfrei und die Arretierung finde ich klasse! Klicks sind nicht so hart wie von Leupold gewohnt und eher schwammig (Besitze noch Mark4 4,5-14x40, sowie Bruders VX3 LRT 6,5-20x50 in Verwendung - beide arbeiten immens genau)
Wie gut das CDS funktioniert werde ich noch prüfen sobald nach dem Corona-Wahnsinn die Stände wieder offen sind...

Die VX-6 unter anderem auch ein HD mit CDS-2 in meinem Bekanntenkreis sind wesentlich besser was Klicks angeht.
Arbeite mit DDOptics auch nicht schlechter! Auch mit Delta haben wir im Bekanntenkreis super Ergebnisse!


Waidmonnsgruaß
Sepp.270
Spiele auch mit dem Gedanken mir für mein nächstes Projekt das VX-5 HD 3-15x44 anzuschaffen. Hast du das mit MIL Verstellung?
Wie sind mittlerweile deine/eure Erfahrungen mit dem Glas?

Traut ihr dem Glas auch zu ein WBV (Infiray CH50 v2) auszuhalten?
 
Registriert
31 Jul 2010
Beiträge
860
Hallo Gossko,

ich persönlich würde ein VX-6 HD bevorzugen und die paar Scheine mehr in die Hand nehmen - müsste es in 3-18x44 geben.

Mechanik arbeitet genau - ZeroStop ist super. Lediglich die schwammigen Klicks gehn mir etwas auf die Nerven....
Optische Leistung ist einwandfrei und für mich mehr als ausreichend.
Mit dem Absehen bin ich jagdlich sehr zufrieden, brauche selten bis nie den Leuchtpunkt da etwas stärker aber nicht zu stark dimensioniert.
Verstellung ist in MOA (wusste/wüsste auch nicht dass es in MIL gibt)

Der Leuchtpunkt ist sehr gut, jedoch nicht ganz zentral.
Schaltet sich bei mir durchs Tragen am Rucksack (Vorn) manchmal ein.


Mit Wärmebild/Nachtsicht kann ich leider nicht dienen da bei uns nicht erlaubt.

Weidmannsguaß
Sepp.270
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
77
Zurzeit aktive Gäste
329
Besucher gesamt
406
Oben