Erfahrungen Bergara HMR

Mitglied seit
18 Nov 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#19
Den Kontext nochmal hervorgeholt.
Es gab immer mal Schwierigkeiten mit der Präzision in Serien?
Hat sich das mittlerweile bereiningt?
Erfahrungen jetzt mit der HMR

Danke
Grüsse
 
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
907
Gefällt mir
233
#20
Bergara HMR 6,5 Creed, 24" Lauf, vorne No-Name wackeliges Zweibein, hinten irgendwelches billiges Sack. Mit richtigen Zweibein und solide Auflage hinten wird es noch besser gehen - werde später berichten, mein Freund jagd damit gerade... (Fabrikmuni HDY Precision Hunter ELD-X 143gr)

Sellier&Bellot FMJ 140gr, 5 Schuss, 300 Meter, die orange Scheibe mißt 25mm.
Bei dem Preis ca. 17€/20 Schuss ist es einfach geil.


Stryker 5-50x56 2019_S&B-140-FMJ__300m.jpg
 
Mitglied seit
23 Feb 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
63
#21
Schieße auch die 6,5CM mit dem dicken 24"-Lauf. Mit selbstgeladener Mun liegt sie um die 10-12mm auf 100m. Auch das Schießen auf die BW-Klappscheiben bis 600m klappt problemlos.
Habe noch ein Bild von den Tests mit verschiedenen Ladungen gefunden:
IMG_20181221_115225.jpg
 
Mitglied seit
23 Feb 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
63
#22
Die Waffe ist aber wirklich schwer. Für den Ansitz habe leichteres Werkzeug im Schrank (Weatherby Vanguard auf 18" gekürzt mit Hertz 150 SD).
Ein guter Kamerad hat die gleiche Waffe und nutzt sie auch nur für den Stand. Für die Jagd nimmt er eine 20"-Remmy mit Hogue-Schaft.
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.090
Gefällt mir
736
#23
Hab extra die mit 22“ und 19mm laufdurchmesser genommen. Fertig aufgebaut wie sie jetzt ist komm ich auf gut unter 5kg, ist sogar leichter geworden als mit dem pse schaft
 
Mitglied seit
18 Nov 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#24
@MT80 und andere n.n.
nach Präzisionsproblemen sieht das ja nicht aus.
geplantes Kal. 22-250
lade eh selber , das müsste machbar sein.
Mir ging es um die Präzision out of the box und ob es Problem waffenseitig gibt
wizzo
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.938
Gefällt mir
708
#25
Schau dir den Drall in der 22-250 an , und überleg mal ob er zu deinen Anwendungen passt
 
Mitglied seit
18 Nov 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#26
bei 1/9 bin ich bei 55grs m.E. im grünen Bereich
60grs oder 63 hatte ich bisher nicht als Idee
Die TikkaT3x wäre 1/14 als Standard.
bei 1/9 könnte ich >55grs gehen ,
müsste man ausprobieren.
Für Raubwild /Krähe und ggf mal Rehwild ginge 55grs in Mitte in jedem Fall.
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.938
Gefällt mir
708
#27
Stimmt, die gibt es ja mit kurzem Drall. Dann passt das. Ich habe in der 22-250 einen 8" Drall
 
Mitglied seit
18 Nov 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#28
ja falls die TIKKA mal lieferbar wäre, könnte man bei 1/14 bis 55 grs gut arbeiten
 
Mitglied seit
18 Nov 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#29
fehlt mir noch die Idee Geschoss bei <55grs . Keine reine Varmint Lösung.
Erfahrungen?
bei 55grs nehme ich die SI1365 Sierra. Die liefen ganz akzeptabel.
 
Oben