Erfahrungen mit Härkila Orton Regenbekleidung?

Anzeige
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
3.461
Gefällt mir
742
#16
Decathlon produziert zu 90-95% Mist, daher auch die Einschränkung erstaunlich gut. Ich habe die Jacke und sie hält seit einem Jahr trotz nicht schonen dicht. In der Atmungsaktivität muss man Abstriche machen, aber die Unterarm Belüftung ist immer noch die beste Variante um für Ventilation zu sorgen.
Kannst du das mal verifizieren? Nachdem ich Decathlon seit ca. 15 Jahren direkt vor Ort habe und außer Jagdklamotten auch fürs Wandern, Joggen und Skifahren dort einkaufe, hatte ich bislang noch kein einziges Produkt, das ich als Mist bezeichnen würde.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.249
Gefällt mir
4.280
#17
Decathlon verkauft billiges.
Es mangelt an Details gegenüber teureren Produkten.
Allerdings gilt das auch für so Marken wie Deerhunter, Seeland usw. DIE sind dann wirklich zu teuer.

Eine Hardshell wie die gesuchte bleibt im Rucksack wenns trocken ist und kommt nur raus wenn es wirklich regnet.
Die fetten Teile wie im anderen faden sind Geschmacksache, hatte ich auch, ich habe für so etwas heute eine GorePaclite Hybrid.
Kostet Unsummen, aber tut was sie soll.

Die Billigmembranen wie in obiger Härkila sind noch viel schlechter in´Bezug auf Dampfdruchlässigkeit.
 
Mitglied seit
28 Mai 2018
Beiträge
238
Gefällt mir
385
#18
Ja, teilweise: nicht wasserdicht obwohl angegeben, Schnitt unterirdisch, Hals wird so gequetscht das der RV nicht zu geht. Größen variieren je nach Laune des Zulieferers. Teilweise Atmungsaktivität gar nicht gegeben. Teilweise Nähte nach 3-4 Monate kaputt etc pp. Nicht nur meine Erfahrungen sondern auch aller Bergsport Kollegen und deren Freunde.
Je nach Belastung sind die Produkte schnell hops.
Das gilt nicht für alle, obige Jacke/Hose habe ich ja gelobt. Allerdings sollte man sich über die Grenzen im klaren sein. Die etwas teureren Produkte habe sich grade in Bezug auf den Schnitt allerdings in den letzten Jahren verbessert. Es gilt eben die Sachen zu filtern die gut sind. Dies ist bei Decathlon schwerer als bei anderen Marken.
Aber weil mittlerweile es Hipp ist beim Kinderwagen spazieren fahren auf der Schildergasse seine Gore XCR Vollausstattung zu tragen(könnte ja nieseln..) kosten die Produkte zuviel Geld und liefern zu wenig Leistung(Da die Hipster eh alles kaufen was bunt und teuer ist:mad:)..Meiner Meinung nach!
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
1.686
Gefällt mir
627
#19
Man kann auch beim Ansitz etwas dünnes über die Regenjacke ziehen dann wird sie geräuschloser.

Allerdings sollte man in Gore Tex und deren Derivaten kein Allheilmittel sehen. Was gerne vergessen wird zu erwähnen: es muss 15°C Tem Differenz bestehen bis funktioniert und desweiteren muss man die Jacke eigentlich nach ca jedem 3-4 mal schweißtreibender Aktivität waschen.
Das sollte man nicht unterschlagen. Ich habe selbst Produkte davon, weil sie gut sind. Aber keine Alleskönner. Die Bergans Membran ist deutlich atmungsaktiver allerdings habe ich jetzt grade auch festgestellt, dass ich diese nach knapp über zwei Jahren verschlissen habe.
Decathlon produziert zu 90-95% Mist, daher auch die Einschränkung erstaunlich gut. Ich habe die Jacke und sie hält seit einem Jahr trotz nicht schonen dicht. In der Atmungsaktivität muss man Abstriche machen, aber die Unterarm Belüftung ist immer noch die beste Variante um für Ventilation zu sorgen.
Dermizax (von Bergans genutzt) funktioniert ja ein wenig anders als Goretex und ist mit normalem Flüssigwaschmittel waschbar. Das Problem mit dem Temperaturdelta wird eigentlich immer unterschlagen :) Im Frühsommerregen wird die Goretexjacke zum Gefrierbeutel...
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.249
Gefällt mir
4.280
#20
Dermizax wird auch von Kuiu verwendet.

Wenn es um Gewicht Dampfdurchgang in Relation zur Wasserdichtigkeit geht gibt's nix besseres als Goretex und Dermizax.

Die Mängel, wegen des Dampfdurchgangs bei mangelndem Danpfdruckgefälle sind bei allen anderen Alternativen Membranen noch ausgeprägter.

Welche Art von Jacke- bzw Membrankonstruktion man wirklich benötigt, muss jeder selber wissen, da kann eine Menge Geld sparen.
 
Mitglied seit
17 Jan 2017
Beiträge
250
Gefällt mir
245
#21
ich weiß zwar nicht genau für welchen Einsatz Henn79 diese Überbekleidung sucht, aber wenn es nur darum geht einen kurzen Schauer "abzufangen", würde ich nicht Unsummen ausgeben.
Die Orton finde ich da absolut ausreichend. Wenn was für längere Aufenthalte gedacht ist, dann was hochwertiges - was ja schon in einem verlinken Thema besprochen wurde. Ich war z.B. am Wochenende mit der Moosehunter kombie 4h bei mittelstarken Regen draußen, dazu den Vorn aufm Rucken... war gar kein Thema.

Was die Details bei den Sachen von Decathlon angeht, muss ich widersprechen! Ich habe mir z.B. die "Furtiv-Serie" geholt und finde die sehr durchsacht. Alleine die Jagdjacke 900 finde ich genial ( https://www.decathlon.de/p/jagdjack...-furtiv/_/R-p-172762?mc=8493972&c=BRAUN_KHAKI)
Auch die passende Hose trage ich sehr gerne - https://www.decathlon.de/p/jagdhose...-furtiv/_/R-p-172761?mc=8493971&c=BRAUN_KHAKI

Die integrierten Kniepolster sind ne tolle Idee

Selbst die "Regenjacke" hat einem kurzen Sommerregen gut stand gehalten.

Ich für mich würde da immer wieder einkaufen
 
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
3.461
Gefällt mir
742
#24
Was die Details bei den Sachen von Decathlon angeht, muss ich widersprechen! Ich habe mir z.B. die "Furtiv-Serie" geholt und finde die sehr durchsacht. Alleine die Jagdjacke 900 finde ich genial ( https://www.decathlon.de/p/jagdjack...-furtiv/_/R-p-172762?mc=8493972&c=BRAUN_KHAKI)
Auch die passende Hose trage ich sehr gerne - https://www.decathlon.de/p/jagdhose...-furtiv/_/R-p-172761?mc=8493971&c=BRAUN_KHAKI
Die integrierten Kniepolster sind ne tolle Idee
Selbst die "Regenjacke" hat einem kurzen Sommerregen gut stand gehalten.
Ich für mich würde da immer wieder einkaufen
Die 900er Furtiv Jacke und Hose hab ich mir letzte Woche auch geleistet, für kühlere Sommertage (wenns die bei uns überhaupt noch gibt). Die leichteren Sachen gleicher Optik hab ich schon zum Pirschen.
 
Mitglied seit
17 Jan 2017
Beiträge
250
Gefällt mir
245
#25
Die 900er Furtiv Jacke und Hose hab ich mir letzte Woche auch geleistet, für kühlere Sommertage (wenns die bei uns überhaupt noch gibt). Die leichteren Sachen gleicher Optik hab ich schon zum Pirschen.
du meinst die warme 500 Jacke und Hose? Die sind mehr als unschlagbar vom Preis-/Leistungsverhältnis!! Aktuell gibts die Jacke und Hose zusammen für unter 100 EUR, was schon fast zu billig ist
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
1.686
Gefällt mir
627
#26
Muss/kann Dermizax auch imprägniert werden oder reicht das Waschen mit Flüssigwaschmittel?
Da Dermizax nach meinem Verständnis die Membrantechnologie ist, muss der Aussenstoff bei 2,5 oder 3-lagig nach dem zweiten/dritten Waschgang wohl auch mal imprägniert werden, da unterscheiden sich die Klamotten ja nicht. Man möge mich aber gern berichtigen!

Dermizax-Info
 
Mitglied seit
1 Jan 2016
Beiträge
20
Gefällt mir
3
#27
ich weiß zwar nicht genau für welchen Einsatz Henn79 diese Überbekleidung sucht, aber wenn es nur darum geht einen kurzen Schauer "abzufangen", würde ich nicht Unsummen ausgeben.
Die Orton finde ich da absolut ausreichend. Wenn was für längere Aufenthalte gedacht ist, dann was hochwertiges - was ja schon in einem verlinken Thema besprochen wurde. Ich war z.B. am Wochenende mit der Moosehunter kombie 4h bei mittelstarken Regen draußen, dazu den Vorn aufm Rucken... war gar kein Thema.

Was die Details bei den Sachen von Decathlon angeht, muss ich widersprechen! Ich habe mir z.B. die "Furtiv-Serie" geholt und finde die sehr durchsacht. Alleine die Jagdjacke 900 finde ich genial ( https://www.decathlon.de/p/jagdjack...-furtiv/_/R-p-172762?mc=8493972&c=BRAUN_KHAKI)
Auch die passende Hose trage ich sehr gerne - https://www.decathlon.de/p/jagdhose...-furtiv/_/R-p-172761?mc=8493971&c=BRAUN_KHAKI

Die integrierten Kniepolster sind ne tolle Idee

Selbst die "Regenjacke" hat einem kurzen Sommerregen gut stand gehalten.

Ich für mich würde da immer wieder einkaufen
Hallo!
Spannender Austausch hier! Vielen Dank dafür schon mal!
Mir geht es um etwas, was im Rucksack dabei ist und schnell übergezogen werden kann, wenn es ungeplant nass wird.
Ist das Wetter von vornherein mies, dann sollte man gleich anders losgehen (zum Austausch bzgl. derartiger Bekleidung gab es ja den Link zu Anfang dieses Threads).
Viele Grüße
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
1.686
Gefällt mir
627
#28
Hallo!
Spannender Austausch hier! Vielen Dank dafür schon mal!
Mir geht es um etwas, was im Rucksack dabei ist und schnell übergezogen werden kann, wenn es ungeplant nass wird.
Ist das Wetter von vornherein mies, dann sollte man gleich anders losgehen (zum Austausch bzgl. derartiger Bekleidung gab es ja den Link zu Anfang dieses Threads).
Viele Grüße
Für "mal eben schnell" und immer dabei müsste doch auch ein Poncho funktionieren, dabei werden beim Gehen aber ggfs. die Beine nass.
 
Mitglied seit
1 Jan 2016
Beiträge
20
Gefällt mir
3
#29
Für "mal eben schnell" und immer dabei müsste doch auch ein Poncho funktionieren, dabei werden beim Gehen aber ggfs. die Beine nass.
Ja, Poncho geht natürlich!
Aber ich hätte gern eine Hose. Außerdem fühle ich mich im Poncho nicht wohl. Eine Jacke ziehe ich dem Poncho vor.

Richtig ist vermutlich aber auch, dass man das Geraffel nur dann überzieht, wenn es richtig und nachhaltig anfängt zu regnen und man nicht vorhat abzubrechen.
Viele Grüße
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.249
Gefällt mir
4.280
#30
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben