Erfahrungen mit Lodenjanker auf der Jagd?

Anzeige
Mitglied seit
27 Dez 2014
Beiträge
228
Gefällt mir
208
#1
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.603
Gefällt mir
2.639
#2
Guten Tag zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem robusten Janker, welchen ich auf der Jagd (ganzjährig) tragen kann.
Wenn jemand mir seine Erfahrungen mitteilen möchte, wäre das sehr nett:D

Mir gefällt dieser hier z.B. sehr gut, vlt. kennt den ja jemand?

https://www.franken-cie.com/Jagdjac...tm?websale8=franken-cie&pi=41-3858&ci=16-5394

Vielen Dank für eure Hilfe!

Waidmannsheil

Nordbaden
hallo
Gibts auch preiswerter... bei gängigen Maunufakturen

http://www.loden-kern.at/Herren

Gnazjährig wirds schwierig. Je nach Temperaturen
 
Mitglied seit
27 Dez 2014
Beiträge
228
Gefällt mir
208
#3
Vielen Dank Bärensattler(y) Kann ja noch Pullover und Strickjacke darunter anziehen und einen Lodenmantel darüber.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.603
Gefällt mir
2.639
#4
Vielen Dank Bärensattler(y) Kann ja noch Pullover und Strickjacke darunter anziehen und einen Lodenmantel darüber.
dann lass den Janker im Auto liegen und nimm stattdessen lieber ein gutes Unterhemd ;)
Bei angenehmen Temperaturen spricht aus meiner Sicht aber absolut nichts dagegen, traditionell im Lodenjanker zu jagen. Das hat Stil (y)
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.020
Gefällt mir
5.965
#5
Ganzjährig klappt nicht.
Und einen Janker - mit nicht minder schlechtem Loden - gibts im Second Hand Bereich für einen schlanken Taler. Würde mir nie einfallen so ein 500,- Euro Teil in den Wald anzuziehen.:eek:

Ich hab einen, wenn mir mal danach ist, zieh ich den als Sommerjacke an. Hat maximal 30 Euro gekostet bei Ebay.
Und ist kein Gramm schlechter als mein "Sonntags-Staat" Janker der auch gut dreistellig gekostet hat.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.268
Gefällt mir
5.666
#6
Würde mir nie einfallen so ein 500,- Euro Teil in den Wald anzuziehen.:eek:
Wenn man sieht, was spezielle Jagd-Funktionskleidung so kostet, nur damit ein bestimmter Name, äh "lable" durch die Gegend getragen wird...:sneaky:
Ob´s so lange hält wie eine gute Lodenjacke (durchaus 40-50 Jahre, also umgerechnet dann etwa 10-12€/Jahr), bleibt auch noch abzuwarten, ich glaub´s eher nicht.;)
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.603
Gefällt mir
2.639
#7
xx
Würde mir nie einfallen so ein 500,- Euro Teil in den Wald anzuziehen.:eek:
xxxx.
hallo.
Du kennst den Spruch mit der Armut?
ok.... :whistle:
Meiner hat zwar keine 500,- gekostet, aber weit weg davon ist er auch nicht. Na und? Das ist Funktionskleidung.
Es ist schon geil, dem roten Bocke im edlen, atmungsaktiven, Lodenwalker auf bestens gepflegten Pirschpfaden hin zu pirschen (y)
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
4.339
Gefällt mir
1.547
#8
Ich finde sowas ziemlich … barock.
Mir wäre das zudem zu unpraktisch. Als damalige Funktionsbekleidung hatte Loden seine Berechtigung. Heute nicht Fisch, nicht Fleisch und fängt Kletten, Nadeln und anderes ohne Ende.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.956
Gefällt mir
9.749
#9
Wenn man Spaß an so was hat und es sich leisten kann ist der Preis doch zweitrangig und ich kann versichern, daß die 500€ Teile qualitativ weit vor den üblichen Ebay Angeboten rangieren.
Wobei ich dann doch klieber im Alpenraum nach so etwas Ausschau halten würde, als ausgerechnet bei Franken Cie.

Also, wer Spaß hat in Tracht herumzulaufen, bitte schön.
Meins wärs nicht.
Es gibt auch Loden der weniger trachtig daher kommt. Mittlerweile mehr den je.
Meine ungefütterte Wolljacke kostet zwar mittlerweile auch fast soviel (ich habe sie glücklicherweise weit billiger bekommen), finde ich aber funktionaler als einen Janker, trotzdem sie sehr traditionell ist.
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.512
Gefällt mir
1.908
#11
Wichtig ist, dass man sich in einem Sakko/Janker auf der Jagd gut bewegen kann. Die meisten Modellen vom Kern sehen mir nicht geeignet aus um damit ein Gewehr anzuschlagen.
 
Mitglied seit
10 Mai 2019
Beiträge
34
Gefällt mir
40
#12
Kenne auch die " abschätzenden Blicke " eines sogenannten Jagdfreundes , da ich keine Markenware trage , sondern bei " Forstbekleidung Schmidt " einkaufe und dies oft mit dummen Bemerkungen bedacht wurde - warum auch immer ( er meint immer noch, er wäre der Schönste ).
Ein paar Monate gingen ins Land und ausgerechnet dieser Mitjäger hatte seine Jacke zerissen ( mit dem Ärmel beim Sturz hängen geblieben - kompletter Ärmel raus und Rückenteil zu 3/4 aufgerissen - die letzten Stufen der Kanzelleiter auf einmal genommen ) fragte er mich, ob ich evt noch Regenbekleidung im Auto hätte :rolleyes:
Da ich ein höflicher Mensch bin , habe ich mich darum gekümmert und ihm eine " wetterfeste Jacke " von mir gegeben . Nach der Jagd meinte er, er hätte nicht gefroren und " dat Ding ist wirklich jut - woher haste die " :unsure:
Konnte mein Schandmaul nicht halten und meinte : " ist kein Frank, oder Monika... sondern vom Schmidt ...der billig Anbieter aus Kreuztal ( habe nie mehr abfällige Bemerkungen von ihm erhalten) !
" Jedem das seine - jeder soll es so händeln wie er will " .... Gruß und WMH
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.268
Gefällt mir
5.666
#13
Ich kaufe seit über 10 Jahren beim Schmidt und kann nur sagen, da bekommt man (qualitativ) mehr als man für bezahlt.
Nur schade, daß die ihre Lodenkleidung auf fast 0 zurückgefahren haben. Wie man mir dort sagte, weil es immer weniger gute Lodenhersteller gäbe.
Konnte mir noch ´ne Kniebundhose sichern (damals, so 2011/12 noch ´ne Nummer zu groß, jetzt paßt sie :LOL:), hätte auch gerne noch die Stiefelhose gehabt, aber da war schon keine mehr da und nachbestellen war nicht, da Produktlinie aus obig genanntem Grund eingestellt wurde.:(
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.956
Gefällt mir
9.749
#14
Jeder in seinem Rahmen.
Da gibts nämlich nicht nur unterschiedliches Portemonnaie, sondern auch Einstellungen zu dem Thema.
Was ich nicht leiden kann, wenn mir jemand lang und breit erklärt, wie super sein Billigteil ist und alles andere nur teurer aber nicht besser.
Dem ist in den seltensten Fällen so, nur wie soll das jemand entscheiden, der nur Billigklamotten kauft?

Insofern hat der TO für sich die richtige Entscheidung getroffen, nur würde ich da auch mal probieren, wie der Janker im Anschlag passt.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben