Erfahrungen mit Nutria???

Anzeige
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
61
Gefällt mir
0
#1
Hat jemand schon einmal Nutria gegessen? Wenn ja, lohnt es sich?

Und hat vielleicht jemand ein gutes Rezept?
 
Mitglied seit
24 Okt 2001
Beiträge
3.452
Gefällt mir
0
#3
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von R93 Attache:
Hat jemand schon einmal Nutria gegessen? Wenn ja, lohnt es sich?

Und hat vielleicht jemand ein gutes Rezept?
<HR></BLOCKQUOTE>

Ja ich liegt aber schon so einige Jahre zurück. Der Nutria kam allerdings aus einer kleinen privaten Zucht von einem älteren Ehepaar, die immer so 5 - 10 Nutrias für die Fleischgewinnung hielten. Mein Vater war Metzger der Hausschlachtungen machte und auch die Nutias immer schlachten mußte. zubereitet haben wir den dann wie Hauskanninchen ein paar Tage in Essig eingelegt und dann in den Kessel. Der fällt dann so von den Knochen ab.
Ps in Holland und Belgien gibt es Restorants die sich auf die Zubereitung von Bisam und Nutria spezialisiert haben.

Gruß Matthias
 
Mitglied seit
23 Aug 2006
Beiträge
319
Gefällt mir
0
#4
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Mauswiesel:
servus miteinander,

don't feed the trolls, don't eat the trolls


lg

's mauswiesele
<HR></BLOCKQUOTE>


Was hab' ich gelacht.
@Mauswiesel: Lass' es einfach!
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
4.888
Gefällt mir
297
#6
Nutria hab ich noch nicht gegessen, wohl aber Bisam und vor ein paar Tagen Bibersteaks.
Die Bisams haben wir in Rotwein mit Gewürzen eingelegt (Keulen und Rücken). So drei Tage. Dann ab in die Röhre. Mit jedem Hasen- oder Kaninchenrezept geht.
Den Biber legte ich drei Tage in buttermilch mit Kräutern. Sehr aromatisches Fleisch. Kann ich nur empfehlen.
Bei uns werden jedes Jahr inzwischen eine Menge Biber gefangen. Keiner will sie mehr lebend. Der ganze Ostblock ist versorgt und die Schulen mit Präparaten auch. So liegt die Zukunft in der Pfanne.
Gruß C.
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.274
Gefällt mir
104
#7
Süddeutsche Zeitung: Menü mit Nutria und Nilgans!

Kaum zu glauben. Ich las es hocherfreut in der Hoffnung auf steigende Nachfrage nach schmackhaftem Wildbret von "Jäger ihres Vertrauens". Nun schreiben die aber "Nuria und Nilgans werden auf Bestellung von Züchter direkt geliefert". Erstens kann ich mir das kaum vorstellen, gehört wohl in die Rubrik "alternative Fakten!.
Zweitens macht es mich traurig, dass die Tagespresse sich wieder mal scheut, das Wort "Jäger" auch mal in positivem Lichte zu drucken.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/grossformat-ein-menue-mit-nilgans-und-nutria-1.3942968
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
373
Gefällt mir
441
#8
Ich selber hab noch keinen gegessen (esse keine Ratten solange es Wildschweine gibt:-D) , aber ich hab Freunde die schwören drauf, zubereitet wie Kaninchen, natürlich durchgebraten....
Gruß aus der Lausitz,
hoppel61
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
6.708
Gefällt mir
748
#9
War im Ofen geschmort mit Wurzelgemüse und Salzkartoffeln echt lecker, schön saftiges zartes Fleisch, etwas fettig aber gut und die Soße war dadurch schön aromatisch:thumbup: lediglich das dicke anhaftende Fettgewebe am Rücken zwischen den Blättern hatte ich entfernt. Das aufbrechen ist auch sehr angenehm vom Geruch her kaum wahrnembar, jeder Hase riecht da "unangenehmer" wobei ich für mich eh nicht von unangenehm sprechen kann!
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
869
Gefällt mir
152
#10
Im Dutchoven kommt er fein zur Geltung :p und die Leber in Butter gebraten mit etwas Bärlauch und Zitronenmelisse :thumbup:
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
6.708
Gefällt mir
748
#11
Nutria am Spieß soll auch sehr lecker sein:)
Aber Leber und Zitronenmelisse?:help:
Warum nicht gleich ne Pfefferminzsoße dazu?
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
869
Gefällt mir
152
#12
Weil der Nutria ein feines Melissearoma an sich meist hatt, und selbiges geschmacklich korrespondiert :lol:
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.409
Gefällt mir
61
#13
Also, so ein leckerer Biber wäre doch mal etwas Feines.

Soll ja als Delikatesse gegolten haben. Leider haben wir nur blöde Waschbären und selbst wenn Biber auftauchen würde, wären die nicht erlaubt in RLP.

Auch die Graureiher darf man nur anschauen, obwohl es inzwischen sehr viele gibt.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben