Erfahrungen Wärmevorsatzgerät Guide TA435 / JSA TA435

Anzeige
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.459
Also in der bekannten FB Gruppe zur WB Thematik, hat sich mal einer eine Sonnenblende gedreht, da er ein ZF mit Objektivring hatte und entsprechend keinen Platz für den Adapter. Scheinbar hat das funktioniert.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.415
Wenn man mal überlegt an wie viele dünnwandige Aluminium Tubusse der Jagdzielfernrohre plötzlich fast kiloschwere "Backsteine" (ich weiß das TA wiegt weniger) auf zwei Punkte (herkömmliche Adapter klemmen nur auf zwei Punkte) klemmen, kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses keine dauerhaften Folgen für Optik, Montage, etc. hat. Der Langzeitgebrauch wird es wohl bei vielen erst spät zeigen.
Ein gebrauchtes ZF mit Klemmspuren eines Vorsatzes würde ich mir nicht zulegen.

Bezüglich "dauerhafte Klemmbeständigkeit" würde ich mir bei dickwandigeren taktischen ZFs auf qualitativ hochwertigen Picatinnys am wenigsten Sorgen machen.

Hier könnte mal so manch etablierte ZF Hersteller mal Vorsatzoptimierte Modelle bringen! Das wäre mal was. Und nein, nicht die Blaser 1-7x28 Geschichte, sondern angepasster Vergrößerungsbereich, verstärkter Tubus, integrierter Schnellverschluss, ... .
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.459
Warum sollte man was anpassen wenn es auch so funktioniert?!

Es ist ja nicht so als wäre die ganze Thematik was großartig neues. Vorsatztechnik (auch ohne zusätzliche Abstützung) wird schon Ewigkeiten genutzt. Sei es im Ausland, oder auch in D mit (und ohne...) entsprechender Genehmigung. Ich kenne in Ba-Wü so einen Fall, was von der Haltbarkeit ja fast der worst case sein dürfte: R8 in 300 WM, 50iger Z6i und dann das mittlerweile in die Jahre gekommene Nitehog Caiman was ein ziemlicher Klotz ist. Derjenige hat mit der Kombi ne entspannte 3-stellige SW Strecke. In den meisten JJ liegen 50+ Sauen. Bis auf einen defekt am WB Vorsatz und damit verbundene Fehlschüsse, hat das immer funktioniert.

Ich weiß durch den Kundenservice von Zeiss und auch Swaro das sie die Thematik im übrigen an ihren ZFs in den letzten Jahren durchgetestet haben. Von Zeiss gibt es dazu sogar einen entsprechenden Bericht: https://www.zeiss.de/consumer-produ...rticles/schusssicher-mit-vorsatzgeraeten.html
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.434
Ich denke die Diskussion wird zum Teil auch von den Anbietern alternativer Lösungen befeuert.
Ob das jetzt Bajonettverschlüsse oder komplett Lösungen wie Steiner/MAK + Merlin sind,
Fakten über die Unzulänglichkeiten von Rusan, Smartclip etc. kann keiner liefern.

Die Vorsatzgeräte empfinge ich insgesamt eher als Krücke, die aber sehr wohl funktioniert!
Bei uns ist nun mal aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen kaum eine andere Option möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.564
Zumindest zur Haltekraft gibt es schon Erkenntnisse - es ist ja kein Geheimnis, dass die Adapter beim Schuss gerne nach vorne wandern. Ob sie veröffentlicht werden, mal sehen. Dass keiner liefern kann, stimmt also nicht. Ob er möchte, steht auf einem anderen Blatt.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.184
keiner wir 20 Schuss damit in schneller Folge machen. Wer es schafft 3 oder 4 Sauen damit in Serie zu erlegen, der hat schon ordentlich Erfahrung damit und wird wissen, wie fest sein Vorsatzgerät sitzt.
 
Registriert
8 Okt 2014
Beiträge
11
Nun, eigens ein anderes Zielfernrohr für das Vorsatzgerät kaufen - das widerspricht ja der Grundidee, das Gerät für die Nacht einfach aufstecken zu können. Schließlich möchte ich ungern auf die Absehenschnellverstellung verzichten - bei geringerer Grundvergrößerung wird das nur bei den sehr teuren Modellen angeboten.

Ärgerlich finde ich jedenfalls, dass bei einem typischen Sehfeld von 10-11m auf 100 (bei 3-fach) der Bildschirm nur zu einem kleinen Teil genutzt wird, egal, wie "dick" das Glas nun ist. Ich setz mich ja auch nicht nen halben Meter entfernt vor einen riesigen Plasmafernseher, um mich zu wundern, dass ich nur die Bildmitte sehe. ;-)

Der Telefix-Adapter bringt das Gerät schon etwas weiter weg, aber unterm Strich müsste das Gerät ja vor einem variablen Drückjagdglas montiert werden, damit der Bildschirm komplett genutzt werden kann. Aus meiner Sicht eine Art Konstruktionsfehler...
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.564
@HeiLo Das mag ja sein, hat aber wenig damit zu tun, ob solche Messungen gemacht wurden oder nicht. Mit welchen Ergebnissen, ist ein anderes Thema.
Ich kenne tatsächlich jemanden, der es geschafft hat, bei einer Waffe in Magnum-Kaliber ohne SD das VSG abzuwerfen.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.434
Dann würde ich die Vorspannung prüfen.

Ich nutze das Vorsatzgerät auch bei 300 Win. Mag., ohne SD / Bremse habe ich bei der REM 700 + Steiner M7XI nach 3-4 Schüssen eine Veränderung der Treffpunktlage. Mehrfach auf dem Schießstand provoziert, einfach nur um zu wissen ob und wann es zu Problemen kommen kann.
Auch mit dem deutlich schwereren FN455 von Pulsar getestet.

Jagdlich für mich kaum relevant, ein Folgeschuss ist bei korrekt eingestelltem Adapter problemlos möglich.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.564
War glaube ich ein Pulsar Adapter mit Plastikeinlagen. Also eher nicht die beste Option.
 
Registriert
17 Aug 2008
Beiträge
633
Dann würde ich die Vorspannung prüfen.

Ich nutze das Vorsatzgerät auch bei 300 Win. Mag., ohne SD / Bremse habe ich bei der REM 700 + Steiner M7XI nach 3-4 Schüssen eine Veränderung der Treffpunktlage. Mehrfach auf dem Schießstand provoziert, einfach nur um zu wissen ob und wann es zu Problemen kommen kann.
Auch mit dem deutlich schwereren FN455 von Pulsar getestet.

Jagdlich für mich kaum relevant, ein Folgeschuss ist bei korrekt eingestelltem Adapter problemlos möglich.
Die Treffpunktlage passt dann aber wieder bei erneutem Aufsetzen, oder muss die Kombi neu eingeschossen werden?
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.434
Die Treffpunktlage passt dann aber wieder bei erneutem Aufsetzen, oder muss die Kombi neu eingeschossen werden?
Ja sobald man den Vorsatz neu ausrichtet/aufsetzt ist wieder alles beim alten.

Das ist aktuell auch der Unterschied zu den Telefix Adaptern, diesen nutzen zwei Mitjäger. Leider rutscht der Basisring am ZF bei beiden kontinuierlich nach vorne, da hilft dann auch der wirklich klasse funktionierende Bajonettverschluss nicht.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.459
Das ist aktuell auch der Unterschied zu den Telefix Adaptern, diesen nutzen zwei Mitjäger. Leider rutscht der Basisring am ZF bei beiden kontinuierlich nach vorne, da hilft dann auch der wirklich klasse funktionierende Bajonettverschluss nicht.
Kaliber? Adapter mit dem angegebenen Drehmoment angezogen? Was sagt denn der Hersteller dazu?
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.434
„Nur“ 308 Win., allein schon deshalb wundert es mich ehrlich gesagt.

Bisher haben die Adapter noch keine Anti Rutsch Streifen wie Rusan und Smartclip, ob das mit ein Grund ist 🤷🏼‍♂️

Die Jungs testen weiter.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben