Erfahrungswerte Nosler Ballistic Tip

A

anonym

Guest
#16
Die Antworten mögen zwar richtig sein, aber nur, wenn man das Kaliber angibt. Nosler fertigt mittlerweile das BT Hunting in zwei Härtegraden. Bis .30 und ab .30. Ab .30 sind die neuen Serien deutlich härter, als es die alten waren. Unter .30 blieben sie m. W. gleich.
 
A

anonym

Guest
#17
Dernixdurchlässt : Du kannst doch nicht die lahme 180gr.SST in deiner 30-06 mit einer (TURBO ) 120gr. NBT in einer kräftigen 6,5er vergleichen.

  • :19:


Gruss - 8,5mm M.M.
 
Mitglied seit
25 Aug 2006
Beiträge
4.158
Gefällt mir
183
#18
Der Threadstarter hat nach Erfahrungen im Kaliber .30 gefragt.speziell das 180grs NBT.Hierzu habe ich meine Erkenntnisse bzgl dem SST gepostet.
Zu 6,5mm hab ich nie was geschrieben.Erst lesen dann sinnvoll posten 8,5MM!und einmal reicht musst nicht alles doppelt posten!
 
Mitglied seit
3 Nov 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
1
#20
Hallo Waidgenossen,
hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Nosler Ballistic Tip auf Schwarzwild sammeln können? :)thumbup:? :thumbdown:?)
Spezielle mit dem 180 Grain Geschoss in der 30-06?

Gruß Hellmuth
Wir Schießen aus fast allen Kalibern Nosler Ballistic Tip also 6,5x57,300Win Mag, 6,5x57R,30-06, also fast in allen Kalibern und die Stücke liegen immer im Feuer die Wildentwehrtung hält sich in Grenzen wir sind sehr Zufrieden aber die Patronen sind alle selber geladen
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
6.090
Gefällt mir
221
#21
Wäre das Swift Scirocco keine Alternative zum BT/AB?
Dürfte gerade bei den Magnums von Vorteil sein!
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
9.176
Gefällt mir
6.738
#22
Das Scirocco funzt auch, wenn es denn präzise fliegt, außerdem ist es preislich,
wenn ich nicht irre nicht gerade der Schnapper.

Remy
 
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.384
Gefällt mir
24
#24
Scirocco wär auch für mich erste Wahl
Ist halt aber manchmal ein ziemlicher Krampf es zum fliegen zu bringen

Hab eine neue Charge (ok - 1,5 Jahre her) in 243 unmöglich auf Präzision gebracht - und des aus zwei Steyr und einem R8 mit Jagdmatchlauf
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
9.176
Gefällt mir
6.738
#25
Bevor ich nochmal zum Scirocco greife, würde ich Nosler Accubond oder evtl
Hornady ELD-X testen.

Remy
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
9.176
Gefällt mir
6.738
#27
Glückwunsch !

Das hier flog auch, bis in den Keiler....

20180718_163601-kl.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Feb 2011
Beiträge
178
Gefällt mir
1
#28
Ich habe das 180 grain Nosler Accubond, Nosler Ballistic Tip und das Hornady Interbond auf Sauen mit meiner 3006 getestet.
Das Nosler BT mit 180 grain hatte die beste Augenblickswirkung und mehr Schweiß war auch zu sehen.
 
Mitglied seit
11 Jan 2015
Beiträge
56
Gefällt mir
6
#29
Ich habe das 180grs über 15 Jahre Inder 8x57IRS selbst verladen. Mit der Wirkung war ich stets zufrieden. In der selben Waffe (Einstecklauf) habe ich es in der .222Rem geladen, auch hier immer zufrieden gewesen. Die Entwertung war mitunter etwas mehr aber dafür habe ich keinen Hund gebraucht. Weiterhin habe ich als Vergleichsmuster zum TS das 180grs in der 8x64S verladen, beim Rehwild „qualmte“ es mitunter aus dem Ausschuss. Auf der Drückjagd gab es keine Diskussionen, perfekte Pirschzeichen oder Rums und um!
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
2.632
Gefällt mir
779
#30
Hallo,

selber nur in 6,5x55 (120grs.) und .340Wby.Mag. (200grs. - wird nicht mehr hergestellt-).
Das 120grs. mit Vo 875m/s war auf SW schon bei Frilis um die 20kg überfordert. Auf Rehwild aber top.
Das 200grs. mit Vo 915m/s aus der .340 Weatherby selbst auf Rehwild <100m NICHT brutal.
Bekannter schoß das 165grs. in .308Win. und war mit der Wirkung auf Rehwild/SW mehr zufrieden als mit gleichem Geschoß aus der .30-06.
Von der Präzision kann man absolut nicht meckern. "Schlechteste" Schußgruppe mit der .340 waren 28mm/100m und mit der 6,5x55 22mm/100m.
"Weicher" Kupfermantel, ab Vo 900m/s "schmiert" es die Felder/Züge gut voll.

Grüße
Sirius
 
Oben