Erfolge bei der Großtrappe + neuer Einstand

Anzeige
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
12.377

,,...Großtrappenschützer Borchert ist stolz auf die Erfolge des Vereins: "Das Schutzprojekt Großtrappe zeigt, dass es durch die gemeinsamen Anstrengungen von privatem und staatlichem Naturschutz, Landwirtschaft und Jägerschaft gelingen kann, großartige Erfolge zu erzielen", teilte Borchert mit...."


CdB
 
Registriert
30 Aug 2007
Beiträge
3.201
Abwarten. Ich halte das für einen temporären Zustand. Der Fasanenbestand hat hier auch ohne Fütterungen und Prädatorenmanagement stark zugenommen.
Dürfte am trockenen Wetter der letzten Jahre liegen...
Gruß-Spitz
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
12.377
Der Anstieg ist nicht linear, aber durchgängig seit über zwanzig Jahren. Die einzig stabile- selbsttragende Population ist die bei uns im Havelland, aber auch das ist erst in den letzten Jahren erreicht worden und keine Selbstverständlichkeit insofern ist -korrekt-Obacht angebracht.


CdB
 
Registriert
28 Mrz 2015
Beiträge
403

,,...Großtrappenschützer Borchert ist stolz auf die Erfolge des Vereins: "Das Schutzprojekt Großtrappe zeigt, dass es durch die gemeinsamen Anstrengungen von privatem und staatlichem Naturschutz, Landwirtschaft und Jägerschaft gelingen kann, großartige Erfolge zu erzielen", teilte Borchert mit...."


CdB
Ich war da schon mehrfach vor Ort (BB). Die Großtrappen dort können nur noch in raubzeugsicheren Einzäunungen ihre Eier ungestört und mit Erfolg ablegen.
Selbst dort werden sie von den immer zahlreicher werdenden Seeadlern bejagt. Das weiß ich von ehemaligen Mitarbeiter der Station.
Der Hammer ist, daß der Oberindianer dort oben, ein gewisser Dr.L . , ein Gutachten zum Einfluss der Rabenvögel auf Wiesenbrüter erstellt hat.
In diesem "Gutachten" wurden die Probleme der Großtrappe durch den Kolkraben mit keiner Silbe erwähnt und alle Prädatorenprobleme nur auf Raubsäuger gelenkt.
Das die ganz große Probleme mit Kolkraben haben, habe ich auch von einem ehem. Mitarbeiter der Station erfahren.
Soviel zur Glaubwürdigkeit des großen "Experten" Dr. L.,005 (3)_Moment.jpg der sich durch sein "Rabenvogelgutachten" zum Ideologen degradiert hat. Es kann nicht sein was nicht sein darf.
Die obige Aufnahme habe ich bei Bukow selber gemacht, alles Hähne in der Balzzeit.
Die meisten Großtrappen in Deutschland müssen heutzutage in der Brutmaschine schlüpfen und werden künstlich aufgezogen und anschließend ausgewildert.
Die Prädatorendichte ist für diesen herrlichen Vogel mittlerweile einfach zu hoch geworden.
Davon will man aber nichts hören, da es nicht in das ideologische Konzept passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Mai 2016
Beiträge
1.526
.416 Rigby auf den Stingel wirkt hervorragend.
Wenn das mal reicht...🤔 Kaliberdiskussion Großtrappe in 3-2-1...😁
Ich hatte Restbestände unseres alten Jagdpächters aus den 60ern, als er in Ungarn seinen Trapphahn schoss. Immer noch ein beeindruckendes Präparat. RWS oder DWM mit 9g Vollmantel-rund in 10er- Schachteln, 7x64. Die ließen sich in Schweden gut auf Hähne verwenden.
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
12.377

,,...Eine große Anzahl der Gelege und Jungtrappen werden von Fuchs, Marderhund, Waschbär und Rabenvögel erbeutet...."

Ein Auszug aus der Seite des Fördervereins. Persönlich hab ich nicht die Erfahrung gemacht, dass dort Probleme unter den Tisch gekehrt werden.


CdB
 
Registriert
30 Aug 2007
Beiträge
3.201
Fangen die sich denn leicht? Und schmecken sie???
Wir haben in der Lehre mal einer Trappe, die sich (vielleicht in einer Stromleitung) den Flügel gebrochen hat, über den Regenbogen geholfen. Die wurde im Keller im Hordenpott gekocht und mit ordentlich Zwiebeln und Pilzen (Forstlehre:giggle:!) als irgendwaswiesoähnlichoderauchanders Frikassee verspeist. Wir waren etwas enttäuscht, weil der Geschmack sich nicht wesentlich von den regelmäßig von den ebenfalls in unserem Lehrlingswohnheim beheimateten Mädels (wir hatten einen Unisex-Duschraum:love:) vom KIM (Kombinat Industrielle Mast) des öfteren mitgebrachten Mastputen unterschied.
Also absolut kein Grund, eine gesunde Trappe wegen des Fleisches zu killen!
Gruß-Spitz

P.S.: Tschuldigung wegen des Duschraumes...aber da liefen grad einige Filme parallel in meinem Kopf ab ...mit Ton... 😌
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben