Erste Eindrücke vom HIKMICRO-OWL-OH35

Anzeige
Registriert
23 Jun 2020
Beiträge
142
Die Bezeichnung HM-TS03-35XW/W-OH35 alias HIKMICRO-OWL-OH35 kann schon mal für Verwirrung sorgen.

Es gibt auch ein Vorgängermodell ohne den 3D-DNR Videocore.

Für Modellinfos, wenn man nicht ganz sicher ist, guckt man da!
https://www.maximtac.de/waermebildkamera-hikmicro-owl-oh35-hik-vision.html

Das Gerät kann man sehr kurz und treffend beschreiben!

Der Wolf im Schafspelz!!

Muss ich hier mal loswerden, passiert mir selten bei solchen Gerätschaften!
Beim ersten Durchblick blieb mir mal kurz die Luft weg!
Ich dachte nur noch WOW!

Reichweite: Maximalwerte ohne Bewegungsmuster!

Das OH35 ist mit seiner 35mm F1.0 Optik und mit dem 17µm-384er Sensor ein Mittelding zwischen Wald und Feld!

Detektieren: 50% erkennen ob was da ist (2 Pixel auf der Wärmequelle).
Hase 291m
Fuchs 726m
Keiler 1258m
Reh 1231m
Person 1265m


Unterscheiden: 50% welche Wildart (6 Pixel auf der Wärmequelle).
Hase 73m
Fuchs 182m
Keiler 314m
Reh 308m
Person 316m


Ansprechen: 90% Ansprechen (22 Pixel auf der Wärmequelle).
Hase 20m
Fuchs 51m
Keiler 88m
Reh 86m
Person 89m


Anbei erste Eindrücke bei guten bis sehr guten Umweltbedingungen!

Garten-384.JPGHund-Sepia_384.jpgRehe_2_384.jpgRehe_384.jpgHund_2_384.jpgKatze-384-35m.jpgTrafo-384.jpgHütte-1-384.jpgHund_384.jpgRehe_Sepia-384.JPG
 
Registriert
23 Jun 2020
Beiträge
142
Schlechtwetter-Bilder vs. Thermale Empfindlichkeit.


Anbei Aufnahmen bei Nebel 11.11.2020 ~20:30h alles grau in grau. ~8 Grad. Seit Tagen dicht bewölkt tagsüber keine Sonne.

Hase-2-Nebel_384.JPGHasen-Nebel_384.jpgRehe_Nebel_384.jpgSchwan_Nebel_384.jpgReh3_Nebel_384.jpgReh-Nebel_384.jpgRehe_2_Nebel_384.jpg


Resümee:

Die 45mK Systemleistung ist bei schlechten Witterungsverhältnissen und oder Thermalcrossover markant erkennbar. Das Teil hat mächtig Power unter der Haube!

to be continued....
 
Registriert
12 Sep 2019
Beiträge
2
EZVZ0032.JPG
Hase auf 100m
Fuchs auf 250m

EZVZ0029.JPG
Rehwild auf 200m

EZVZ0036.JPG
Rotte auf Sauen auf 200-250m (vorderste bis hinterste)

Die Bildqualität ist beim Durchgucken noch ne ganze Ecke besser als auf den Bildern

Hier noch 2 Videos, die sind quasi genauso wie das Bild im Gerät
https://streamable.com/epsfbe
https://streamable.com/hgc1vk

Die Rotte kommt von ca. 300 Meter und geht durch den Graben auf 180m, nach dem Video ist eine Überläuferbache auf den Maisstoppeln liegen geblieben
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Dez 2018
Beiträge
409
Wie kan ein 384er Sensor denn so gut sein?
Ich vermute es liegt hier an der 1.0 spitzen Linse mit 35mm auch ganz ordentlich Reichweite.

Ist 60x512 @12um nur ein werbegag?

Allerdings behaupte ich, die Konturschärfe und Auflösung hat mein 25mm FH25R definitiv auch
auf kürzere Distanz.. Mit großem Sehfeld zusätzlich.

Wunder wird auch HIK nicht verbringen können...

P.
 
Registriert
9 Dez 2018
Beiträge
409
NEIN ! :mad: Die frage ist absolut berechtigt !
Vox/384/17um ist Technik eingebaut in Geräten von 2018....genügend gesehen davon.
Also wenn 2018 das Bild klar schlechter war als das obige heute, bei selbern Sensorenwerten dann muss was anderes den Qualitätssprung hervorrufen.
Linse, Software oder ähnliches.

Das muss WAKAN beantworten.

Ein 100PS PKW von heute fährt schneller als ein 100PS PKW von 1960, weil er eben vermutlich verbesserte Aerodynamik hat oder leichter ist....100PS bleiben aber 100PS.

P
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
5.600
Das muss WAKAN beantworten.
Sterben muss er. Irgendwann, in hoffentlich weit, weit ferner Zukunft. Sonst MUSS er gar nichts. :rolleyes:

Ein 100PS PKW von heute fährt schneller als ein 100PS PKW von 1960, weil er eben vermutlich verbesserte Aerodynamik hat oder leichter ist....100PS bleiben aber 100PS.
Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich. Ein Pfund Hundefutter schmeckt auch anders als ein Pfund Fleisch von einem Sternekoch zubereitet.
 
Registriert
6 Mrz 2017
Beiträge
219
Moin - die Frage ist doch schon beantwortet, die HIk hat eine sehr hohe Rechenleistung und sehr gute Rauschreduzierung. Das Ganze kombiniert mit niedrigem Blendenwert der Optik, 17 micron und Oled-Disply sollte es erklären.
 
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
1.901
Moin - die Frage ist doch schon beantwortet, die HIk hat eine sehr hohe Rechenleistung und sehr gute Rauschreduzierung. Das Ganze kombiniert mit niedrigem Blendenwert der Optik, 17 micron und Oled-Disply sollte es erklären.
Wobei sich anhand von Fotos die Vorzüge des OLED noch nicht einmal ermessen lassen. Dennoch: die Fotos oben machen den Mund schon wässrig :oops:
 
Registriert
30 Okt 2002
Beiträge
193
Servus, mir ging es wie @ WAKAN, beim ersten Durchblick durch das HIKVision HM-TS03-35XW/W-OH35 ,also das ältere Modell, einfach WOW!!
Zum direkten Vergleich hatte ich ein Jahnke Thermal 2 das aber keinesfalls an die Leistung des HIKVision Gerätes heranreicht.
 
Registriert
8 Dez 2019
Beiträge
57
Weiß jemand wie man den Akku austauschen kann? Wenn der neu schon nur 5h durchhält, ist der sicher bald der Schwachpunkt... Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Nov 2005
Beiträge
166
Schlechtwetter-Bilder vs. Thermale Empfindlichkeit.


Anbei Aufnahmen bei Nebel 11.11.2020 ~20:30h alles grau in grau. ~8 Grad. Seit Tagen dicht bewölkt tagsüber keine Sonne.

Anhang anzeigen 141419Anhang anzeigen 141420Anhang anzeigen 141421Anhang anzeigen 141422Anhang anzeigen 141423Anhang anzeigen 141424Anhang anzeigen 141425


Resümee:

Die 45mK Systemleistung ist bei schlechten Witterungsverhältnissen und oder Thermalcrossover markant erkennbar. Das Teil hat mächtig Power unter der Haube!

to be continued....

Verstehe ich jetzt nicht ganz, wie kann wie bei dem Wasserwild ein Spiegelbild dargestellt werden, das selbst ja keine Wärme abgibt. Verwechsle ich da was?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben