Erste hilfe hund

Anzeige
Mitglied seit
11 Aug 2018
Beiträge
268
Gefällt mir
181
#1
Hallo zusammen,

Ich möchte mich wieder vorher für mein Deutsch entschulding weil das nicht meine Muttersprache ist.

Letzte Woche war ich bei meinem Züchter und lernte was seine Hündin eher im Jahr bei einem Jagdlichen einsatz schwer verletzt würde (also vom Auto angefahren worden). Dem Hund erlitte einem arterielle Blutung aber hatt es überlebt dank schnelles transport zum Tierarzt. Weil ich vorher aus hobby Erste Hilfe/SAR gemacht habe kamm es zum Thema "Erste Hilfe" und habe ich ihn mit ein paar Israelischer trauma bandagen ausgestattet, so das er in der Zukünft besser vorbereitet ist.

Jetzt habe ich aber versucht ein paar "Hunden Erste Hilfe" lehrgängen zu finden, aber das angebot beschränkt sich nur auf "Spaziergängen" mit Hunden. Gibt es so was auch für Jagdhunde, inkl. schwerere verletzungen/mehr komplizierte? (also am liebste im umgebung Ost-Niederlanden, NRW, NS).

---------
Zum nächste:

Eine bekannte von mir ist Tierarzt und möchte gerne hilfen zum Thema aber leider ist er mit "Jagdlichen" verletzungen nicht bekannt weil in ihren Praxis fast keine Jagdlichen verletzungen eintreffen. Außer dem meist logische verletzungen weißen wir nicht so gut was schief gehen kann. Sachen der wir "erwarten" sind:

- Augenverletzungen
- Starke Blutung (zB durch keiler geschlagen worden)
- Schnittverletzung (und benutzung einem Hautklammergerät)
- Beißwunden
- Fußsohle kaputt
- Fuß- /Beinbruch
- Insektenbißen/ -stich
- Überhitzung/unterkühlung
- Vergiftung

Deckt das alle Themen oder gibt es noch mehr "oft gesehene" Jagdliche verletzungen? Was habt ihr alle mal gesehen? Wenn es verletzungen gab, am welche Körperteile? Er weißt schon wie was behandelt werden soll und möchtet gerne einem kleines Lehrgang für bekannten zusammen basteln, aber wir mussen ein paar beispielen aus der Praxis haben.

Danke im voraus,
Ted
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
660
Gefällt mir
147
#2
Hallo zusammen,

Ich möchte mich wieder vorher für mein Deutsch entschulding weil das nicht meine Muttersprache ist.

Letzte Woche war ich bei meinem Züchter und lernte was seine Hündin eher im Jahr bei einem Jagdlichen einsatz schwer verletzt würde (also vom Auto angefahren worden). Dem Hund erlitte einem arterielle Blutung aber hatt es überlebt dank schnelles transport zum Tierarzt. Weil ich vorher aus hobby Erste Hilfe/SAR gemacht habe kamm es zum Thema "Erste Hilfe" und habe ich ihn mit ein paar Israelischer trauma bandagen ausgestattet, so das er in der Zukünft besser vorbereitet ist.

Jetzt habe ich aber versucht ein paar "Hunden Erste Hilfe" lehrgängen zu finden, aber das angebot beschränkt sich nur auf "Spaziergängen" mit Hunden. Gibt es so was auch für Jagdhunde, inkl. schwerere verletzungen/mehr komplizierte? (also am liebste im umgebung Ost-Niederlanden, NRW, NS).

---------
Zum nächste:

Eine bekannte von mir ist Tierarzt und möchte gerne hilfen zum Thema aber leider ist er mit "Jagdlichen" verletzungen nicht bekannt weil in ihren Praxis fast keine Jagdlichen verletzungen eintreffen. Außer dem meist logische verletzungen weißen wir nicht so gut was schief gehen kann. Sachen der wir "erwarten" sind:

- Augenverletzungen
- Starke Blutung (zB durch keiler geschlagen worden)
- Schnittverletzung (und benutzung einem Hautklammergerät)
- Beißwunden
- Fußsohle kaputt
- Fuß- /Beinbruch
- Insektenbißen/ -stich
- Überhitzung/unterkühlung
- Vergiftung

Deckt das alle Themen oder gibt es noch mehr "oft gesehene" Jagdliche verletzungen? Was habt ihr alle mal gesehen? Wenn es verletzungen gab, am welche Körperteile? Er weißt schon wie was behandelt werden soll und möchtet gerne einem kleines Lehrgang für bekannten zusammen basteln, aber wir mussen ein paar beispielen aus der Praxis haben.

Danke im voraus,
Ted

Hallo

Vergess den Schock nicht, ist fast das Schlimmste.
 
Mitglied seit
11 Aug 2018
Beiträge
268
Gefällt mir
181
#3
Danke, da haben wir aber schon an gedacht ;) Das Thema hypovolämische shock fällt unter starke Blutung, anaphylaktischer zu dem Insektenbißen.. Wir mussen aber auch mal schauen was realistisch ist (also deswege auch die neugierigkeit nach verletzungen).. Weil er 2std fahren weg wohnt muss ein Lehrgang nicht mehr als 4-5std dauern.
 
Mitglied seit
19 Jun 2018
Beiträge
55
Gefällt mir
127
#4
Schreibe evtl eine Rettungshundestaffel einer entsprechenden Organisation an.

DRK, Malteser, Johanniter, BRH etc.

Die führen evtl EH-Hund-Ausbildungen durch.
Wir hatten heute auch eine für unsere Rettungshundestaffel.


Gruss Flo
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
660
Gefällt mir
147
#5
Hab mir an Anfang als Hundefüher auch ähnliche Gedanken gemacht .Sogar unter Aufsicht Infusionen gelegt usw. In der Praxis mit Frischaltefolie , Klebeband , Verbände und je nach Verletzung krob versorgen warm einpacken und ab zum Tierarzt. Hund nicht allein in die Box wenn möglich. Alles andere ist fuer Profis. Wichtiger ist wenn man weiters fort unterwegs ist sich Adressen von örtlichen Tierärzten rauszusuchen (die auch geöffnet haben ) und gleich ins Navi einzugeben, spart unheimlich Zeit wenns schnell gehen muss.
 
Mitglied seit
11 Aug 2018
Beiträge
268
Gefällt mir
181
#6
@FloriPi haben Sie vielleicht was mehr informationen zum Kurs? Welche Organisation versorgte es, kamen die vor Ort und welche Themen sind trainiert worden?
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
993
Gefällt mir
576
#9
Nächste Woche kommt ein Buch auf den Markt mit dem Titel "Erste Hilfe für Jagdhunde"...
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
435
Gefällt mir
429
#12
Die Zeitschrift Dogs hat in ihrer Monatsausgabe das Thema erste Hilfe für den Hund. Ist recht gut gemacht, das ganze Magazin ist allerdings arg „Lifestyle“.

Im Benachbarten Hegering hatdie Hundewärtin mal einen Abendkurs organisiert. Da waren zwei Tierärzte die praktische erste Hilfe gezeigt haben. Der eigene Hund war sozusagen Versuchsobjekt. Vorher Diavortrag mit Bildern die keiner sehen will.... Das zu organisieren lohnt sich, der Raum war brechend voll undjeder hat einen Zehner in den Hut geworfen (kein Witz), so dass die beiden Damen dann auch mit ein paar Scheine nach Hause gingen
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
54
Gefällt mir
3
#13
Hallo,

LJV-NRW bietet entsprechende Kurse im Schulungszentrum Rheinberg (in der Nähe von Kamp-Lintfort nördlich von Duisburg) an.
Nächster Termin ist der 31.05.

Vielleicht ein Einstieg und die Gelegenheit, Fragen zu stellen ....
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Tz99
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben