Erstes Fernglas

Registriert
22 Sep 2015
Beiträge
629
Ein Kritikpunkt bei Zeiss SF.
Das mitgelieferte Zubehör taugt nix.
Der Fernglasriemen sieht zwar aus wie das was heute so üblich ist, mir taugt er nicht. Die breiten kaum spontan verstellbaren Teile sind nivht meins, ich habe den alten schmalen Nylonriemen vom 8x56 dran gebaut. Der hat mir am 8x56 gereicht und hier schon lange.
Dann die Bereitschaftstasche, ist eher was für "Zivilisten" zum Transport im Rucksack ungeeignet und wenn ich sowas zum umhängen bräuchte würde ich die üblichen BINO Packs von Eberlestock oder wem auch immer kaufen.

Ne, ich brauchte eine leicht gepolsterte Tasche mit einfachem Zugriff für den Rucksack, damit das Glas da nicht ungeschützt herumfliegt.
Ist nicht so einfach zu finde, vorallem in der Größe, aber es gibt eind Lösung.

Eberlestock Padded Accessory Pouch Large.
Da passt das SF 8x42 perfekt rein und ließe sich mit Hilfe der Molle Schlaufen sogar außen am Rucksack befestigen.



Anhang anzeigen 190355

Leider nicht in Mountain camouflage wie der Rucksack, aber dry Earth passt gut.
Ich habe für den Transport im Rucksack einfach einen Fleecebeutel für ein paar Euro.
Ich finde gerade die Breite des Neoprenriemens bei einem Fernglas eher angenehm. Aber das mag auch jeder anders empfinden.
 

Anhänge

  • 16486431234761074662225774051126.jpg
    16486431234761074662225774051126.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.365
Viele Wege führen zum Ziel. Die neuen Swarovski werden nur noch mit einem Beutel geliefert....
Der Riemen hat für mich zwei Nachteile, er stört wegen seiner Breite und er lässt sich nicht verstellen.
Bis jetzt hat mich der schmale Riemen bei einem 1kg schweren Glas nicht gestört und jetzt bei 800g erst Recht nicht. Aber ich kann ihn jeder Zeit bequem anpassen in der Länge, beim kurzen Hemd im Sommer kürzer, als in der dicken Winterjacke.
 
Registriert
17 Jul 2021
Beiträge
222
Möchte keinen neuen Thread aufmachen...

Kollege sucht für 50/50 Feld/Wald ein kleines Glas da ihm sein 8x56 aufgrund vorhandener Wärmebildkamera zu klobig ist...

- Steiner Ranger Xtreme 8x42
- Leica Trinovid 8x42 HD
- Zeiss Conquest 8x42 HD

Sind in der Auswahl - Vor Ort ist leider keines der Gläser zu berichtigen... Mein Noctivid kennt er und ist sehr begeistert...

Kann jemand eine Empfehlung aussprechen?
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.365
Wenn er das Geld für das Leica oder Zeiss hat, diese. Beide ausprobieren, dann entscheiden.
Fehlt das Geld wird es wohl das Steiner werden müssen.
 
Registriert
2 Dez 2016
Beiträge
338
Fehlt das Geld wird es wohl das Steiner werden müssen
War früher mal ganz angetan von der Steiner Ranger Serie. Mittlerweile kann ich das Glas nicht mehr empfehlen, optisch immer noch ganz ok, aber mechanisch wie ich finde nicht so übezeugend.

Meins ist jetzt vielleicht 7Jahre alt, und ich hatte schon einige Probleme mit dem Glas

.Augenmuscheln rasteten nicht mehr ein und klapperten
.Mitteltreib knarzt bei jeden verstellen
.Der Augenabstand verstellt sich viel zu leicht von allein(Das nervt mich am meisten).
.Gummi löst sich auf, ohne die Verwendung von DEET

Und ich gehe wirklich gut mit meinen Sachen um.
Ich habe das Fernglas mal bei Globetrotter gesehen zusammen mit verschiedenen Nikon Gläser. Die Ferngläser werden da ja wirklich viel begrabbelt, und von allem sah das Steiner am abegrocktesten aus.
Ich habe den Verkäufer gefragt, und der meinte die Gläser wären ungefähr alle gleich alt.

Also kein Fernglas für die Ewigkeit.
 
Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
1.101
:rolleyes: Man zahlt halt nicht nur für den Namen etwas mehr was manche Glauben, nicht Umsonst sind die großen Drei um eine Spur teurer. Mein 8,5x42er Swaro wird intensiv schon etwa 10 Jahre genutzt, war schon öfter völlig verdreckt, komplett nass, ist immer noch neuwertig, die Mechanik ist wie am ersten Tag. Klar kann ein Glas von den großen Drei auch mal was haben bzw. ein Montagsprodukt sein, ist aber bei einem guten Sachbearbeiter hoffentlich schnell und unkompliziert behoben. Bei meinem 30x75er Swarospektiv gilt dasselbe.
Daher meine Empfehlung, falls finanziell möglich, dann bei den 3 Premiumhersteller ordern, Rest ist Geschmacksache und Einsatzgebiet,.....

wmh Sepp
 

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
11.436
Hab jetzt mein 8*42 Trinovid seit 2000. Und würde es jederzeit empfehlen und auch nochmal kaufen. Gute Optik nutzt man halt deutlich länger.
 
Registriert
2 Dez 2016
Beiträge
338
Genau, eine gute Optik kauft man nur einmal. Von den Steiner brauche ich vielleicht drei Stück und komme dann auf die gleiche Summe wie eins von den großen drei.

Mein Ranger Xtreme ist nach sieben Jahren eigentlich reif für die Tonne.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.365
Nützt aber nix, wenn man das Geld nicht aufbringen kann. Ich würde auch kein Trinovid oder Conquest kaufen, zumindest das Swaro SLC sollte es sein oder die Augen offen halten nach Angeboten, da gibts das EL schon für 1600€.

Vor kurzem hatte Frankonia die EL im Angebot plus die 15% Jungjägerrabatt, da hat unsere Jungjägerin zugeschlagen..
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
10.020
Kann jemand eine Empfehlung aussprechen?
Als die Swarovski EL-Gläser aufkamen haben etliche ihre 56er daheim gelassen und alles mit dem 42er EL gemacht. Wohlgemerkt: Das war noch bevor die Wärmebild- und Nachtsicht-Geschichten so groß wurden wie heute. Da wurde auch wirklich in der Nacht damit gesessen, ohne das Gefühl gehabt zu haben, dass man was verpasst.
Darum wäre das EL mein Favorit für ein 42er

Ich würde da ohne Bedenken auf dem Gebrauchtmarkt schauen. Einmal eine Rundum-Durchsicht beim Hersteller und man hat ein wirklich gutes Glas.
Die Zeit in Ruhe zu suchen hat er ja, er hat ja noch sein altes Glas. Von ein paar Tagen mehr oder weniger wird die Welt nicht untergehen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
48
Zurzeit aktive Gäste
153
Besucher gesamt
201
Oben