Es-Parforcehorn

Anzeige
Mitglied seit
6 Aug 2010
Beiträge
174
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

ich habe ein gebrauchtes Es-Horn für unsere Gruppe bekommen. Beim Anblasen habe ich festgestellt, dass ab dem e‘‘ die Töne scheppern…
Das Horn ist von Melton, lackiert und sicherlich schon 20-25 Jahre alt. Das Horn wurde bisher nur im Bass (4. Stimme) geblasen.

Ich habe das Horn in Seifenlauge in der Badewanne einige Stunden eingeweicht und danach mit einer Bürste, die leider zu kurz für das Rohr ist, gereinigt. Hierbei kam einiges an Ablagerungen, in Form von grünlichen Plättchen, heraus. Die oberen Töne waren danach immer noch nicht klar …

Anschließend habe ich das Horn mit Essigessenz und warmem Wasser (bis auf den lackierten Trichter) gefüllt und eine gute halbe Stunde einwirken lassen. Ergebnis ist immer noch nicht zufriedenstellend …


Was kann ich noch tun, was habt ihr noch für Tipps? Oder soll ich das Horn gleich zum Instrumentenbauer geben zur Reinigung und Überprüfung?
Eine Reinigungsanleitung von Martin Geyer ist mir bekannt und liegt vor (zu finden auf www.jagd-bayern.de/bjv-jagdhornblaeser.html)


Danke euch schon mal.
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
869
Gefällt mir
152
#3
Bring es zu einem Instrumentenbauer zum Grundreinigen...

Dabei kann er auf kalte Lötstellen untersuchen, desdeweche schepperts warscheinlich...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben