Facebook

Anzeige
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
330
Gefällt mir
105
#1
Wer heute schläft kann morgen nicht mehr jagen.
Nach etlichen Diskussionen mit Jagdgegnern hat sich jemand erbarmt und eine „Gruppe gegen Jagdgegner" in Facebook erstellt. Schaut mal rein und postet was. Der DJV scheint in dieser Richtung mal wieder zu schlafen.
 
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
8.164
Gefällt mir
2
#2
Abgesehen davon, dass ich nicht bei Facebook angemeldet bin und das sicher auch so bleiben wird, erscheint mir eine "Gruppe gegen Jagdgegner" eine völlig unangebrachte Aufwertung solcher Spinner.
Viel positiver wäre z.B. eine Gruppe "Jagdfreunde" oder was in der Art.
 
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
6.381
Gefällt mir
103
#3
spezialist hat gesagt.:
Abgesehen davon, dass ich nicht bei Facebook angemeldet bin und das sicher auch so bleiben wird, erscheint mir eine "Gruppe gegen Jagdgegner" eine völlig unangebrachte Aufwertung solcher Spinner.
Viel positiver wäre z.B. eine Gruppe "Jagdfreunde" oder was in der Art.
:27:

Solche Gruppen, mir denen man sein Interesse für die Jagd ausdrücken kann, gibt es schon.

Finde ich auch besser!
 
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
330
Gefällt mir
105
#5
Uuups, ich hatte nach DJV geschaut und nix gefunden. :14:
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Trotzdem finde ich das klasse das sich auch von verschiedenen Jägern was tut in den "sozialen" Netzwerken. Jedenfalls unterstütze ich ALLES was sich in dieser Richtung tut.
 
Mitglied seit
23 Feb 2011
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#6
Ich finde es ein bisschen Komisch, dass gerade nun so eine Gruppe aufgemacht. Und warum so ein komisches Bild? Das kommt mir alles ein bisschen komisch vor. Wenn schon eine Gruppe aufmachen, dann geschlossen mit Echtnamen usw... Mann kann so viele schöne Bilder nehmen, warum so eins? Viel wichtiger ist wer der Seitenbesitzer?

https://www.facebook.com/pages/Gruppe-gegen-Jagdgegner/207479629348109 diese meine ich...
 
Mitglied seit
3 Dez 2008
Beiträge
3.161
Gefällt mir
0
#7
Mitglied seit
26 Jan 2012
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#9
vielleicht wäre eine Gruppe " Jagdfreunde - Jagdgegner " auch nicht so schlecht ?
Wenn man es schaffen könnte, die ganzen Fanatiker aus den verschiedenen Reihen in die Ecke zu stellen :14: !
Denn ein gemeinsames Ziel ist doch eigentlich vorhanden : Natur und Artenvielfalt erhalten.
Die Natur wird systemathisch von uns zerstört, weil jedem was Neues einfällt, wie man den vorherigen Mist, der verzapft wurde, halbwegs wieder in Bahnen lenken könnte und die Tiere müssen dafür herhalten.
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
10.487
Gefällt mir
274
#10
nebeline hat gesagt.:
vielleicht wäre eine Gruppe " Jagdfreunde - Jagdgegner " auch nicht so schlecht ?
Wenn man es schaffen könnte, die ganzen Fanatiker aus den verschiedenen Reihen in die Ecke zu stellen :14: !
Denn ein gemeinsames Ziel ist doch eigentlich vorhanden : Natur und Artenvielfalt erhalten.
Die Natur wird systemathisch von uns zerstört, weil jedem was Neues einfällt, wie man den vorherigen Mist, der verzapft wurde, halbwegs wieder in Bahnen lenken könnte und die Tiere müssen dafür herhalten.
Und was soll dabei rauskommen ? Du mußt Dir das so vorstellen:Ein Liebespaar,er will ein Kind,sie unter keinen Umständen,weil ihre Karriere wichtiger ist.Nun rate mal,wer sich durchsetzt? :25:
 
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
4.677
Gefällt mir
2.809
#11
basti hat gesagt.:
Leupold hat gesagt.:
Wer heute schläft kann morgen nicht mehr jagen.
Nach etlichen Diskussionen mit Jagdgegnern hat sich jemand erbarmt und eine „Gruppe gegen Jagdgegner" in Facebook erstellt. Schaut mal rein und postet was. Der DJV scheint in dieser Richtung mal wieder zu schlafen.
http://www.jagdnetz.de/news?meta_id=2743

basti

Wahnsinn 595 Leuten gefällt der DJV auf Farcebok und 60 reden sogar darüber,ist ja ein Hammer :31:
 
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
4.677
Gefällt mir
2.809
#12
waldgeist hat gesagt.:
nebeline hat gesagt.:
vielleicht wäre eine Gruppe " Jagdfreunde - Jagdgegner " auch nicht so schlecht ?
Wenn man es schaffen könnte, die ganzen Fanatiker aus den verschiedenen Reihen in die Ecke zu stellen :14: !
Denn ein gemeinsames Ziel ist doch eigentlich vorhanden : Natur und Artenvielfalt erhalten.
Die Natur wird systemathisch von uns zerstört, weil jedem was Neues einfällt, wie man den vorherigen Mist, der verzapft wurde, halbwegs wieder in Bahnen lenken könnte und die Tiere müssen dafür herhalten.
Und was soll dabei rauskommen ? Du mußt Dir das so vorstellen:Ein Liebespaar,er will ein Kind,sie unter keinen Umständen,weil ihre Karriere wichtiger ist.Nun rate mal,wer sich durchsetzt? :25:

Die Vernunft!!
 
Mitglied seit
26 Jan 2012
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#13
:17: Die Vernunft
kann im übertragenen Sinn bedeuten:
wir verhunzen die Natur weiter - Behörden, Vereine usw. experimentieren, wie sie lustig sind,
Jäger jagen,was und wo sie meinen, dass es Sinn macht,
Tierschützer, Naturschützer und was es noch so alles gibt, setzen alles dran, dagegen anzustinken.
Ergebniss: die Fronten verhärten sich, weder die einen noch die anderen haben eine gute Lobby und der Endverbraucher ..... !
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
10.487
Gefällt mir
274
#14
nebeline hat gesagt.:
:17: Die Vernunft
kann im übertragenen Sinn bedeuten:
wir verhunzen die Natur weiter - Behörden, Vereine usw. experimentieren, wie sie lustig sind,
Jäger jagen,was und wo sie meinen, dass es Sinn macht,
Tierschützer, Naturschützer und was es noch so alles gibt, setzen alles dran, dagegen anzustinken.
Ergebniss: die Fronten verhärten sich, weder die einen noch die anderen haben eine gute Lobby und der Endverbraucher ..... !
Zu welcher Richtung gehörst Du denn ? Konsens ist immer gut,da geb ich Dir Recht !
 
Mitglied seit
26 Jan 2012
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#15
ich gehöre in die Richtung des Endverbrauchers.
Ich verteufel nicht die Jagd, da sie im gewissen Rahmen unvermeidbar ist, ich verteufel nur diejeniegen, die alles ballern, was bei 3 nicht im Bau oder auf dem Baum ist.
Ich verteufel nicht die Naturschützer, die erst denken und dann handeln.
Ich verteufel auch nicht die Tierschützer, wenn sie sich in einem Rahmen bewegen, der nachvollziehbar ist. Ich kann nicht verlangen, dass die Jagd z.B. komplett eingestellt wird, wenn die Gegebenheiten nicht vorhanden sind usw..
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben