Falsche Bewertung bei der Jugendsuche, wie kann man sich wehren?

Anzeige

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.858
Deswegen hat sich ein erfahrener Züchter trotzdem angeschaut, wer zum Kreis der glücklichen zählt.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.166
Ausreißer gibt es bei jeder Rasse. Von DK, die in meinem Umfeld nicht sehr verbreitet waren, kannte ich zwei, Einer war die "Assi vom Schäslong", der anderer, der nicht rehrein war, gehörte dem DK-Papst von Nbg.
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.098
Ob Unfug, oder nicht. Wenn ich mir heute einige Zuchthündinnen anschaue, dann sind das Gebärmaschinen, abgezehrt, ausgemergelt. Wer da so große Würfe bei der Hündin lässt, das ist ein Tierquäler, aber kein verantwortungsvoller Züchter Ein Grund, warum ich nie gezüchtet habe.
Deswegen fehlt dir auch die Erfahrung wie man das verhindert. Mit dem heutigen Futter hat man bei 11 Welpen keine ausgemergelte Hündin. Hab das jetzt ein paar mal begleitet und habe keine Bedenken. Die Hündinnen haben das gut verkraftet. Die Welpen übrigens auch. Musst halt auch die zu füttern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Feb 2002
Beiträge
2.879
Das Eingangs Posting zeigt eine emotionale Aufregung die doch zu hinterfragen ist.
Drei Richter plus Prüfungsleiter haben sich verschworen keine hohen Punkte zu vergeben.
Nicht ausgeschlossen aber sehr unwahrscheinlich. Ich habe es eigentlich nur anders herum erlebt, bei einigen Vereinen war die 11 Standard und der Zulauf zu den Prüfungen enorm.
Das hat sich in letzter Zeit etwas verbessert. Trotzdem ist die Ansprache vom Prüfungsleiter nicht ohne Bedeutung. Wenn auf der Bundes HZP gesagt wird, auch das ist eine HZP und die Anforderungen der PO gelten hier wie auf jeder normalen HZP dann kann ich sicher sein, dass die Bewertung eher einen Punkt nach oben geht.

Da wir mit der Hündin in die Zucht gehen wollen, ist jeder Punkt wichtig für sie.

Ich würde es nur wagen eine solche Aussage zu machen, wenn ich 15 Würfe hinter mir habe und ich bin sicher, dann macht sie keiner mehr.
VJP hat schon einer richtig gesagt, alles über 70 ist Glück.
Meiner hat gerade 73 gemacht https://www.nimrods.de/Artus.htm
Natürlich hätte ich mich über mehr gefreut, es war aber sicher richtig so.
Hätte er 70 gehabt, ich hätte mich genau so gefreut und wäre es in Führigkeit runtergegangen häts mich auch nicht gestört.
Gestört hätte es mich als Züchter, wenn drei Geschwister in der Hasenspur nur eine 7 bekommen hätten.
Zucht , da kommt Form und Haarbewertung, Zahnstatus, HD und weiteres dazu.
Wenn ich dann den dritten Wurf gemacht habe und jedes mal hat ein Welpe später einen Zahnfehler ist es wieder aus.
Mich da über 68 Punkte bei der VJP zu ärgern, ich werde es nicht machen!!!
Ganz sicher hole ich das aber wieder bei der VGP mit Totverbellen wieder raus.
 

steve

Moderator
Registriert
9 Jan 2001
Beiträge
10.845
Hi Claas, vielen Dank für die schöne Dokumentation von Artus' Werdegang. Die Dokumentation zu Eule hab ich immer gerne gelesen. Dir gute Besserung und alles Gute, ich hoffe die HZP führst Du wieder selbst.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben