Fangjagd 2015/2016

Anzeige
Mitglied seit
25 Sep 2009
Beiträge
489
Gefällt mir
5
#16
3. JF in 2 Wochen an ner Wiese zum angrenzenden Staatswald in ner 150er kastenfalle. Die BRF lassen sie komischerweise links liegen. Der Fuchs war für die Jahreszeit sehr, sehr schwach. Wmh!
 
Mitglied seit
7 Dez 2012
Beiträge
128
Gefällt mir
247
#17
hallo fangjäger,
hat jemand von euch (dort wo es erlaubt ist) schon marder und/oder iltisse mit der
120er conibear gefangen. auf youtube gibt es dazu eine menge filme aus noramerika.
jetzt würde mich interessieren, ob hier auch jemand positive ergebnisse hat und wie
er die fall aufgestellt hat.
grüße
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.765
Gefällt mir
1.072
#20
Konnte gestern meinen 1. Fuchs aus einer Kastenfalle entnehmen.
War a Jungfuchsfähe aus einer 150cm Kastenfalle. Diese war in einer Mäuseburg eingebaut.
Weidmannsheil
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
1.055
Gefällt mir
1.857
#21
So dann will ich mich hier auch mal melden. Nachdem ich Ende Mai meine erste Betonrohrfalle aufgebau habe konnte ich am letzten Sienstag den erste Fuchs entnehmen. Bild reich ich nach.
Hoffe das noch einige folgen werden
 
Mitglied seit
7 Dez 2012
Beiträge
128
Gefällt mir
247
#22
WHM! Bestimmt folgen da noch weitere. Nach meiner Erfahrung ist der erste der schwerste.
War erst mal einer drin, lassen weitere Erfolge nicht lange auf sich warten. Hast Du die Falle rein auf Durchlauf gestellt, oder beköderst Du zusätzlich?
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
1.055
Gefällt mir
1.857
#23
Wird beködert. Bei der Hitze mit Trockenfutter. Ansonsten noch schön Pferdemist auf die Rohre und gut is.
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.765
Gefällt mir
1.072
#24
Viel tut sich bei euch ned wirklich!!

Hab in meiner Mäuseburg die Kastenfalle scharf stehen und mit Eier beködert. Nach dem gefangenem Jungfuchs waren die Eier jetzt öfters weg aber es hat sich nichts gefangen.
Da es mit der Zeit recht nervig war immer nur Eier nachzulegen hab ich mir mal Gedanken dazu gemacht was man machen kann um den Eierräuber das Handwerk zu legen.
Also bin ich zu einer Rattenfalle gekommen.
Das Wippbrett hab ich fixiert und das Gestänge der Wippe befestigt. Darauf wurde die Rattenfalle mit Kabelbinder und Schrauben fixiert.
Die Auslösestange welche die Fallenschieber (hab senkrechte) freigibt, wird unter die gespannte Rattenfalle gegeben. Da ich keine Stolperdrahtauslösung wollte, hab ich ein Ei an der Rattenfalle angebunden. Dieses wurde mit einer dünnen geflochtenen Schnur vom Angeln einfach am Ei mit Eigelb angeklebt. Das restliche Eigelb einfach über das Ei verteilt und antrocknen lassen. Hat gut geklebt und brachte sicher auch ein wenig attraktive Lockwirkung.
Anhang anzeigen 26743

Am Sonntag noch schnell den Fallenpass freigeschnitten, die Rattenfalle und das Ei an bzw. in die Falle gebracht und gestern waren die Schieber unten.
Dachte schon "Haa.... jetzt hab ich den Marder!"
Doch es war eine schwache Iltisfähe in da Falle!!!!! :trophy:
Anhang anzeigen 26744
Also schnell die Abfangkiste und den Fangschussrevolver geholt!
 
Mitglied seit
17 Nov 2010
Beiträge
305
Gefällt mir
0
#25
Waidmannsheil Blaser,

da hat sich die Arbeit gelohnt. :thumbup:

Wir konnten diese Woche den zweiten Jungfuchs in der WBRF fangen.
Bisher stehen aber nur zwei fängisch, die anderen müssen noch.
 
Mitglied seit
10 Jul 2009
Beiträge
977
Gefällt mir
0
#26
Konnte heute innerhalb von 4 Tagen den dritten JF aus meiner WBRF entnehmen!! Mal sehen ob sich in der ecke noch welche rumtreiben.

WMH
 
Mitglied seit
4 Jul 2012
Beiträge
187
Gefällt mir
116
#28
Bisher 6 JF mit zwei selbstgebauten Kastenfallen gefangen. Samstag fing sich der erste adulte Fuchsrüde in einer Falle.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben