Fangjagd 2017/18

Anzeige
Mitglied seit
5 Aug 2002
Beiträge
19.140
Gefällt mir
390
@Sauwechsel
Wie lang ist deine Kastenfalle?
Ich hatte das gleiche Problem bei meiner Kastenfalle (100 cm lang), ausgelöst und nichts drin. Ich hab dann eine Seite gesichert und an der Klappe die Kamera aufgehängt, so dass sie durch die Falle filmen konnte. Bei mir war es ein Fuchs, der die Falle ausgelöst hat und dem die Klappe auf den Rücken gefallen war.
 
Mitglied seit
17 Mrz 2015
Beiträge
487
Gefällt mir
688
@Sauwechsel
Wie lang ist deine Kastenfalle?
Ich hatte das gleiche Problem bei meiner Kastenfalle (100 cm lang), ausgelöst und nichts drin. Ich hab dann eine Seite gesichert und an der Klappe die Kamera aufgehängt, so dass sie durch die Falle filmen konnte. Bei mir war es ein Fuchs, der die Falle ausgelöst hat und dem die Klappe auf den Rücken gefallen war.
Die Falle ist 1,50.. müsste eigentlich reichen
Die andere ist 1.30 lang , bei der hatte ich den
Verdacht auch schon mal , das der Bär rückwärts
wieder raus ist . Habe dann die Verriegelung
eingekürzt , das sie bei einem flacheren
Winkel klemmt..seitdem hat es bei der geklappt.

WMH.
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
977
Gefällt mir
1.259
Ich konnte heute Morgen auch wieder eine Steinmarderfähe einer Ammerländer Betonrohrfalle entnehmen.

Anhang anzeigen 58955


Und heute Mittag bei einem kleinen Drückerchen hats mit nem Fuchsrüden geklappt.

Sind jetzt noch 2 Wochen schauen wir mal was noch kommt.
Wetter ist bei uns eigentlich optimal.
 
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
834
Gefällt mir
22
Es bewahrheitet sich mal wieder: "Kommt der Frost, kommt das Raubwild."

Nachdem die bisherige Fangsaison sehr bescheiden war, insbesondere seit Beginn der Balgreife fast gar nichts mehr ging und der Januar komplett fangfrei verlief (dem Schlabberwetter sei Dank), hat sich das Blatt jetzt gewendet. Vier Fänge in den letzten sieben Nächten: zwei Iltisse, ein Steinmarder und ein Dachs. Letzteren ließ ich zwar wieder laufen, aber ich war erstaunt, dass er ausgerechnet in der kältesten Nacht der Saison auf den Läufen war.
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.135
Gefällt mir
2.075
Ein paar Tage zu spät hat sich diese Dame eingefunden.
Hatte ich heute in der großen Kastenfalle. Köder war Räucherforelle und Rehmilz.
Allerdings auch bei Frost unterwegs. Schon komisch mit den Dachsen.
Die merken vielleicht das sich die Winterruhe dieses Jahr nicht lohnt.:lol:
 
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.032
Gefällt mir
195
Ein paar Tage zu spät hat sich diese Dame eingefunden.
Konntest du in der Falle erkennen, dass es eine Fähe war?


Allerdings auch bei Frost unterwegs. Schon komisch mit den Dachsen.
Die merken vielleicht das sich die Winterruhe dieses Jahr nicht lohnt.:lol:
Wer die Biologie der Dachse kennt, weiß dass Sie im Februar wölfen. Das werden sie wohl kaum schlafend machen. Und solch ein Kraftakt kostet auch Energie, die wieder zugefügt werden muß. Somit wird auch im Winter nach Mast gesucht.

Ich selbst hatte im letzten Jahr im Februar einen Dachs am Luderplatz vor, der offensichtlich schon mehrere Nächte das für den Fuchs vorgesehene Fleisch räuberte. Zwei Jahre zuvor kam mir ein Dachs im Schnee auf dem Bau beim Fuchsansitz. Manchmal kommen Sie auch an die Maiskirrung der Sauen.

Die Winterruhe wird also mehr oder weniger ausgedehnt abgehalten.
 
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
1.037
Gefällt mir
334
Mir wurde gesagt das die Jungdachse aus dem letzten Jahr um diese Zeit auch mal aus dem Bau geworfen werden wenn die Fähe wölft und daher auch in Anblick kommen.
 
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
834
Gefällt mir
22
Ja, das stimmt. Wir hatten in den letzten drei Jahren im Februar/März immer ein/zwei Jungdachse als Verkehrsverluste.
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.135
Gefällt mir
2.075
Konntest du in der Falle erkennen, dass es eine Fähe war?




Wer die Biologie der Dachse kennt, weiß dass Sie im Februar wölfen. Das werden sie wohl kaum schlafend machen. Und solch ein Kraftakt kostet auch Energie, die wieder zugefügt werden muß. Somit wird auch im Winter nach Mast gesucht.

Ich selbst hatte im letzten Jahr im Februar einen Dachs am Luderplatz vor, der offensichtlich schon mehrere Nächte das für den Fuchs vorgesehene Fleisch räuberte. Zwei Jahre zuvor kam mir ein Dachs im Schnee auf dem Bau beim Fuchsansitz. Manchmal kommen Sie auch an die Maiskirrung der Sauen.

Die Winterruhe wird also mehr oder weniger ausgedehnt abgehalten.

Zum ersten Punkt: Denke schon das es eine Fähe war. War alles sehr zierlich und für einen Rüden zu schwach.

Zum zweiten: Danke für deinen Exkurs in Biologie der Dachse aber wie auch geschrieben steht bezog sich das auf das Jahr bzw. den Winter. Und da war bei uns was die Dachse an geht nichts von Winterruhe zu merken im Gegensatz zu den Vorjahren.
 
Mitglied seit
8 Okt 2014
Beiträge
58
Gefällt mir
31
Bei uns kommt nun auch langsam wieder Schwung in die Falle ;-)

Nachdem wir gestern eine Fuchsfähe in der Kastenfalle hatten, war heute in einer anderen ein Hermelin drin :)

Es läuft zur Zeit...

Gerste
 
Mitglied seit
5 Dez 2010
Beiträge
374
Gefällt mir
195
Guten Morgen,
wir haben in unserem Revier auf befriedeten Besitztum, 2 Waschbärfallen aufgestellt.
In einem Zeitraum von 12 Tagen, hatten wir insgesamt 8 Bären gefangen.
Nun, meine Frage:
7 männliche und nur eine weibliches

Da Waschbären polygam sind, müßten doch eigentlich mehr weibliche gefangen werden?
woran kann das liegen?
Der Fangplatz ist unter einer Fabrikhalle, auf Altfundamente.

Natürlich, sind im Vorfeld die erforderlichen Genehmigungen der UJB eingeholt worden!


Waidmannsheil
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben