Fangjagd 2019/20

Anzeige
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.773
Gefällt mir
17.095
Passiert das manchen hier öfter, dass Greifvögel in die Falle gehen?
Lg und WMH
Hatte eine Kofferfalle stehen, da saßen die Bussarde regelmäßig auf dem Baum gegenüber. Ich denk so in drei Jahren waren es zwei oder drei Stück die sich unversehrt fingen. Ich hatte Eier aus Köder aber auch Aufbruch.
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
2.039
Gefällt mir
945
Durch die Folgen einer Operation auf Monate am schießen von Großkalibergewehren gehindert habe ich die Fangjagd eigentlich erst jetzt richtig entdeckt. Der hier war eine richtige Herausvorderung, hat x-mal der Köder gefressen ohne die Falle auszulösen, nichts geholfen, selbst festdrahten nicht. Als Raubzeugbekämpfer geht es mir vor allem um die Bären, da hat es nur gestört wenn der "falsche" den Köder nimmt und damit verschwindet. Geschick kann ich ihm nicht absprechen. Vor allem wie er das Ei wegbekommen hat ohne die Wippe auszulösen.


Irgendwann klappt es doch einmal.


In Sankt Hubertus Namen im nächsten Jahr wieder auf Waschbär.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
218
Gefällt mir
946
Wiesel lassen sich ja verhältnismäßig leicht fangen. Wenn sich dann auch noch 3 Jäger intensiv darum kümmern, kommen tolle Revierstrecken zusammen, und unsere Niederwildstrecken geben uns recht (spielt natürlich restliches Raubwild auch eine bzw die größere Rolle).

Die meisten fangen sich aber mit der Wieselwippbrettfalle von Mai bis August, was ich aber so mitbekommen habe, haben die Wiesel da in vielen Gegenden in Deutschland Schonzeit.
 
Mitglied seit
8 Sep 2006
Beiträge
247
Gefällt mir
526
Stellt ihr die Fallen in einer Zuchtfarm für Wiesel? :ROFLMAO:
Sind ja enorme Fangzahlen (y)
Wiesel, vor allem Mauswiesel, werden - bis auf die richtig gut bewirtschafteten Niederwildreviere - durch die Bank extrem unterschätzt! Denn obwohl eigentlich tagaktiv sind sie praktisch unsichtbar!!!

Aber wie Hasenhahn geschrieben hat, sind sie über die Sommermonate mit einer ausreichenden Anzahl an Wippbrettfallen gut und effektiv zu bejagen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
1.020
Gefällt mir
1.566
Auch meiner Meinung nach wird das Wiesel definitiv unterschätz. Ist halt eine sehr Zeitaufwendige Angelegenheit. Aber man kommt, wenn die richtigen Fangplätze gefunden sind, auf eine gute Strecke.

Allerdings wie schon gesagt ist bei mir der beste Monat August. Je nachdem wies Wetter mitspielt auch noch September. Danach stell ich es meist ein.

@Hasenhahn auf welcher Fläche und mit wie viel Fallen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben