Fangjagd 2019/20

Anzeige
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.793
Gefällt mir
646
Kastenfalle steht in einen Bruchwald, etwa 10 Meter vom Seeufer entfernt. Das Ziel ist der Fang von Waschbären, Falle hat 2 Klappen - Wippe in der Mitte ist der Auslöser.
Vor 3 Tagen sah ich das der Köder - Hundefutter- fehlte während die Falle offen war. Zuerst denkt man an einen Fehler und die Falle wurde neu bestückt. Am nächsten Morgen fehlte wieder der Köder, die Klappen waren offen. Jetzt wurde der Köder, der für Waschbären einfach auf der Wippe liegt, neu bestückt. Ein Stück vor, auf und hinter der Wippe so das der unbekannte Fresser diese auf jeden Fall überwinden muß.
Nächster Morgen, alle Köder weg, Falle offen, langsam wird es spannend.
Die Köderstücken wurden in einer Pappschachtel seitlich am Gitter mit Draht befestigt in der Hoffnung das der Unbekannte sich jetzt ein wenig auf der Wippe beschäftigen muß. Heute Morgen Köder seitlich aus der Pappschachtel rausgefressen, Falle offen.

Wer ist der Unbekannte? Muß sehr leicht sein so das die Wippe nicht ausslöst. Mauswiesel oder Iltis? Ratten könnten dort vorkommen aber die sind eigentlich plump. Das dumme daran ist das er den Köder für die Bären wegfrißt.
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
601
Gefällt mir
955
Kastenfalle steht in einen Bruchwald, etwa 10 Meter vom Seeufer entfernt. Das Ziel ist der Fang von Waschbären, Falle hat 2 Klappen - Wippe in der Mitte ist der Auslöser.
Vor 3 Tagen sah ich das der Köder - Hundefutter- fehlte während die Falle offen war. Zuerst denkt man an einen Fehler und die Falle wurde neu bestückt. Am nächsten Morgen fehlte wieder der Köder, die Klappen waren offen. Jetzt wurde der Köder, der für Waschbären einfach auf der Wippe liegt, neu bestückt. Ein Stück vor, auf und hinter der Wippe so das der unbekannte Fresser diese auf jeden Fall überwinden muß.
Nächster Morgen, alle Köder weg, Falle offen, langsam wird es spannend.
Die Köderstücken wurden in einer Pappschachtel seitlich am Gitter mit Draht befestigt in der Hoffnung das der Unbekannte sich jetzt ein wenig auf der Wippe beschäftigen muß. Heute Morgen Köder seitlich aus der Pappschachtel rausgefressen, Falle offen.

Wer ist der Unbekannte? Muß sehr leicht sein so das die Wippe nicht ausslöst. Mauswiesel oder Iltis? Ratten könnten dort vorkommen aber die sind eigentlich plump. Das dumme daran ist das er den Köder für die Bären wegfrißt.
Mäuse
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
952
Gefällt mir
606
Ja, whr Mäuse. Stell doch einfach zusätzlich eine Mausefalle in der Falle auf. Dann kriegst du den kleinen Räuber schon ;-)
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.793
Gefällt mir
646
an Mäuse hab ich auch gedacht aber wenns nur eine ist dann hat sie 4 Esslöffel Hundefutter auf einmal verdrückt. Dann werde ich mal eine kleine Falle dazu stellen und in die große kommt erstmal ein Hühnerei.
 
Mitglied seit
19 Feb 2018
Beiträge
94
Gefällt mir
209
Guten Morgen,

Heute um 02:09 Uhr hat sich der nächste Marder gefangen. Wieder in der Kofferfalle, in der ich seit 2. November schon vier Marder und eine Ratte gefangen habe!

Ich frage mich, ob ich den gleichen Erfolg mit einer Betonrohrfalle dort hätte. Die Kofferfalle steht dort eigentlich nur, um den Platz auszuprobieren und im Frühjahr dann eine Wipprohrfalle einzubauen. Aber soll ich das überhaupt machen?
 
Mitglied seit
16 Jan 2012
Beiträge
449
Gefällt mir
402
@kraut wenn möglich hänge den Köder mittig über der Wippe auf. So das eine Maus oder Ratte nicht ran kommt.
Setter
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
an Mäuse hab ich auch gedacht aber wenns nur eine ist dann hat sie 4 Esslöffel Hundefutter auf einmal verdrückt. Dann werde ich mal eine kleine Falle dazu stellen und in die große kommt erstmal ein Hühnerei.
Bleib einfach beim Ei in der Falle. Die Bären nehmend gern und du brauchst mit nix rumexperimentieren und hast Ruhe vor den Mäusen.
Den 7,5Kilo-Burschen hatte ich vorgestern in der Falle, Köder weißes Hühnerei.
20191203_124006.jpg
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
Guten Morgen,

Heute um 02:09 Uhr hat sich der nächste Marder gefangen. Wieder in der Kofferfalle, in der ich seit 2. November schon vier Marder und eine Ratte gefangen habe!

Ich frage mich, ob ich den gleichen Erfolg mit einer Betonrohrfalle dort hätte. Die Kofferfalle steht dort eigentlich nur, um den Platz auszuprobieren und im Frühjahr dann eine Wipprohrfalle einzubauen. Aber soll ich das überhaupt machen?

Weidmannsheil. Wenn die Möglichkeit besteht würde ich definitiv dort eine WBRF hinstellen. Dann nimmst du auch noch die Füchse dort mit.
 
Mitglied seit
19 Feb 2018
Beiträge
94
Gefällt mir
209
Genau die Frage wegen der Füchse beschäftigt mich schon eine Zeit lang.
Ich habe bei der Falle eine Kamera hängen, aber bis jetzt noch keinen Fuchs darauf gehabt.
Ich bin gespannt, ob sich im Schnee - der hoffentlich jetzt irgenwann einmal kommt - ein Fuchs in näherer Umgebung spürt.
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.793
Gefällt mir
646
Werde jetzt erstmal auf Hühnerei umsteigen, ist bei dem Regenwetter sowieso die bessere Wahl. Sind weiße Eier zu bevorzugen? Muß ich kaufen weil wir nur braue haben, was die Hühner halt legen.
Das Problem mit gefressenem Köder hatte ich noch nie, wenn es eine einzige Maus war dann hätte sie eigentlich auf dem Rückweg die Falle auslösen müssen bei der Menge die sie verdrückt hat.




... noch ne andere Sache, die selbe Ecke hat sowohl Waschbär als auch Marderhund wie ich neulich festgestellt habe.
Sozusagen "queer -multikulturell" und damit im Trend.
Welche Köder sind für beide gleich spannend?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
Werde jetzt erstmal auf Hühnerei umsteigen, ist bei dem Regenwetter sowieso die bessere Wahl. Sind weiße Eier zu bevorzugen? Muß ich kaufen weil wir nur braue haben, was die Hühner halt legen.
Das Problem mit gefressenem Köder hatte ich noch nie, wenn es eine einzige Maus war dann hätte sie eigentlich auf dem Rückweg die Falle auslösen müssen bei der Menge die sie verdrückt hat.




... noch ne andere Sache, die selbe Ecke hat sowohl Waschbär als auch Marderhund wie ich neulich festgestellt habe.
Sozusagen "queer -multikulturell" und damit im Trend.
Welche Köder sind für beide gleich spannend?

Eier😄
Weiß würde ich schon bevorzugen, leuchtet halt mehr, aber habe auch schon auf braune gefangen. Der Waschbär geht wegen der Neugier eh rein. Hab auch unbeködert schon gefangen weil mir im Frühjahr der Igel andauernd die Eier rausgefressen hat. Habe dann nicht mehr nachgelegt aber trotzdem in der Zeit 2 Bären gefangen. Mit Ei ist aber denk ich trotzdem besser.
Ja ist eine uralte russische. Aber schießt top und mehr soll sie ja nicht. Unkaputtbar und immer verlässlich.Nehm ich immer bei den Fallen und mit ZF für das was bei der Fallenrunde so über den Weg geschlenkert kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben