Fangschuss Pistole - 9mm, .45ACP oder .40SW?

Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
299
Gefällt mir
8
#1
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach meiner ersten Pistole. Da ich Jungjäger bin fehlt natürlich noch die Erfahrung.
Was mir sehr gut gefallen würde sind Heckler&Koch oder eine Glock. Rein von der Optik tendiere ich sehr stark zur Glock.
Von der Jungjägerausbildung ist mir hängen geblieben bei Kurzwaffen um so größer das Kaliber desto besser. Beim Revolver würde ich auf .357 Magnum gehen. Aber bei der Pistole bin ich mir nicht sicher. In der Ausbildung hatten wir mit der P99 in 9mm geschossen und das war recht angenehm zu schießen.
Kann man bei .45ACP oder .40SW was verkehrt machen? Oder reicht auch 9mm?

Hab ja schon mitbekommen was so abgeht wenn eine Sau jemand annimmt. Von daher glaube ich etwas größeres wie 9mm wäre schon gut?
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.200
Gefällt mir
460
#2
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach meiner ersten Pistole. Da ich Jungjäger bin fehlt natürlich noch die Erfahrung.
Was mir sehr gut gefallen würde sind Heckler&Koch oder eine Glock. Rein von der Optik tendiere ich sehr stark zur Glock.
Von der Jungjägerausbildung ist mir hängen geblieben bei Kurzwaffen um so größer das Kaliber desto besser. Beim Revolver würde ich auf .357 Magnum gehen. Aber bei der Pistole bin ich mir nicht sicher. In der Ausbildung hatten wir mit der P99 in 9mm geschossen und das war recht angenehm zu schießen.
Kann man bei .45ACP oder .40SW was verkehrt machen? Oder reicht auch 9mm?

Hab ja schon mitbekommen was so abgeht wenn eine Sau jemand annimmt. Von daher glaube ich etwas größeres wie 9mm wäre schon gut?
18194248_10212955283705196_1525043528074459720_n.jpg

...nimm ne Glock.

:cool:

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
45.141
Gefällt mir
1.377
#3
Sei mir nicht böse, aber in dem Stadium deiner momentanen Erfahrung ist eine Pistole völlig überflüssig.
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
845
Gefällt mir
222
#4
...
Kann man bei ... oder ... was verkehrt machen? ...
Sorry johndo, aber den größten Fehler hast Du wahrscheinlich mit dem Start dieses Threads gemacht.


Sei mir nicht böse, aber in dem Stadium deiner momentanen Erfahrung ist eine Pistole völlig überflüssig.
Das ist erst der Anfang.

Um zu verstehen was hier bald abgeht (und evtl.auch um Deine Frage zu beantworten) solltest Du mal die hierzu bereits bestehenden "Diskussionen" lesen.

Ich werde diesen Faden ab jetzt zurückgelehnt im Sessel, bei Bier und Chips verfolgen.
 
Mitglied seit
12 Nov 2014
Beiträge
1.304
Gefällt mir
3
#5
Nicht noch eine Kurzwaffendiskussion!

Lass den Sch... Ich geh seit über 20 Jahren auf die Jagd. Bin viel draußen, jage viel, schieße deutlich über dem Durchschnitt und hab NOCH NICHT EINMAL eine Kurzwaffe gebraucht oder eine Situation gehabt, wo ich eine vermisst hätte. Ich führe seit Kindesbeinen an Hunde, hatte auch schon welche, mit denen ich regelmäßig Nachsuchen auch auf Sauen gemacht hab.

Als Jungjäger brauchst Du m.E. sowieso keine Kurzwaffe.
Das einzige, wo ich gegenwärtig eine Fangschusswaffe für nötig halte, ist die Bau- bzw. die Fangjagd. Und da braucht man übers Kaliber wohl am wenigsten diskutieren: 22lfb.

Für alles andere kannst Du die Langwaffe nehmen. Sicherheit fürs Hinterland/Umfeld brauchst Du bei beiden. Wenn Hunde dran sind schießt ausschließlich der Hundeführer. Welchen Hund führst Du???
 
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
299
Gefällt mir
8
#6
Nicht noch eine Kurzwaffendiskussion!

Als Jungjäger brauchst Du m.E. sowieso keine Kurzwaffe.
Das einzige, wo ich gegenwärtig eine Fangschusswaffe für nötig halte, ist die Bau- bzw. die Fangjagd. Und da braucht man übers Kaliber wohl am wenigsten diskutieren: 22lfb.

Welchen Hund führst Du???
Hi,

also eigentlich wollte ich nicht darüber diskutieren ob man eine Kurzwaffe braucht oder nicht. Ich werde mir eine kaufen die Frage war halt mit welchem Kaliber man da am "besten" fährt. Mir ging es da eben um den Vergleich von 9mm zu .45 ACP oder .40 SW.

Einen Hund führe ich bisher noch nicht. Das wird auf absehbare Zeit auch erstmal nicht funktionieren da wir beide Berufstätig sind und wir daher nicht die Zeit aufbringen könnten die dafür nötig wäre.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.200
Gefällt mir
460
#7
Hallo, Johndo....

Lass dich von den vertrockneten alten Knochen nicht beirren,... du brauchst ganz dringend eine Faustfeuerwaffe!!!

Eigentlich bist du ein Glückspilz, du hast es geschafft bisher zu überleben, aber so eine Glückssträhne hält natürlich nicht ewig.

Annehmende Sauen, hungrige Wölfe, renitente Joggerinnen und ausrastende Radlfahrer, marodierende Spaziergänger, mistgabelschwingende Bauern und arrogante Förster....kaum ein Problem, dass noch ohne einen klärenden Schuss zwischen die Lichter deiner Kontrahenten zu lösen wäre.

;-)

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
299
Gefällt mir
8
#8
Sei mir nicht böse, aber in dem Stadium deiner momentanen Erfahrung ist eine Pistole völlig überflüssig.
Hi,

das verstehe ich. Im jetzigen "Zustand" würde ich auch nicht mit der Kurzwaffe draußen rumlaufen da ich mit der Büchse gut zurecht komme. Nachsuchen usw. darf ich sowieso nicht machen. Da kümmert sich mein Revierchef drum und ich gehe dann mit wenn Bedarf ist...aber auch mehr oder weniger zum zuschauen um zu lernen was da so passieren kann.

Mir ging es hauptsächlich darum eine Kurzwaffe zu haben und das dann regelmäßig im Schießkino mit zu trainieren. Wir gehen öfter ins Schießkino und da haben die meisten Ihre Kurzaffe dabei und die letzte halbe Stunde wird dann immer Kurzwaffe geschossen. Ich stehe halt dann mehr oder weniger da und schaue zu...
 
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
299
Gefällt mir
8
#9
Hallo, Johndo....

Lass dich von den vertrockneten alten Knochen nicht beirren,... du brauchst ganz dringend eine Faustfeuerwaffe!!!

Eigentlich bist du ein Glückspilz, du hast es geschafft bisher zu überleben, aber so eine Glückssträhne hält natürlich nicht ewig.

Annehmende Sauen, hungrige Wölfe, renitente Joggerinnen und ausrastende Radlfahrer, marodierende Spaziergänger, mistgabelschwingende Bauern und arrogante Förster....kaum ein Problem, dass noch ohne einen klärenden Schuss zwischen die Lichter deiner Kontrahenten zu lösen wäre.

;-)

Gruß

HWL
Ich merke schon das war kein guter Thread den ich da gestartet habe :)
 
Mitglied seit
2 Nov 2012
Beiträge
288
Gefällt mir
4
#10
Es stimmt schon- lies die entsprechenden Threads, die Antworten gleichen sich. Auch im waffen-online forum findest du jede Menge Infos.
Mein Tip: Glock 21 oder 41. Dann evtl. später Wechselsystem 10mm Auto...
Oder, mit etwas preiswerterer Munition, bezogen auf 9mm- Glock 32 in 357sig mit Wechsellauf 9mm Luger.
Revolver geht auch, halte ich aber für störanfälliger. Viel Spaß noch mit den weiteren Antworten!


Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
10 Sep 2014
Beiträge
319
Gefällt mir
51
#11
Hallo,

Zum trainieren nimm ne Glock 21.
Wenn denn mal richtig Leistung gefragt ist soll leg nen Wechsellauf in 10mm Auto oder .400 Corbon ein.
 
Mitglied seit
2 Nov 2012
Beiträge
288
Gefällt mir
4
#12
Sorry, Glock 23 statt 32- soll ja 40S&W sein...

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
12 Nov 2014
Beiträge
1.304
Gefällt mir
3
#13
Dann nutze die Zeit und übe mit der Langwaffe im Schießkino. Als Jungjäger sollte man DAFÜR jede sich bietende Möglichkeit nutzen. Wenn Du mit einer Kurzwaffe ballern willst, dann geh in einen Verein für Sportschützen oder wander in die USA aus oder kauf die ne Playstation, was auch immer. Aber bitte unterlass solche Aussagen in einem Jagdforum. Du hilft mit solchen aussagen weder den Kurzwaffenbefürwortern noch den KWGegnern.
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
4.502
Gefällt mir
69
#14
Ein guter Revolver in 357 und 4 Zoll. Viel auf dem Stand schiessen. Huelsen sammeln und mit dem Wiederladen anfangen. The rest is history...
 
Oben