Fasan

Anzeige
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
954
Gefällt mir
418
Sagt mal, ist es korrekt, dass Druschabfälle für Fasanenfütterungen ungeeignet sind? Mir wurde erzählt, dass dies mit den Futterspiralen nicht funktionieren würde, da das Futter nicht rieselt. Soll ka aber auch nicht oder? Der/die Fasane sollten das Futter ja aus der Spirale rauspicken und nicht vom Boden aufnehmen. Korrekt? Was füttert ihr?
 
Mitglied seit
21 Nov 2005
Beiträge
580
Gefällt mir
87
Druschabfall und Automatenfütterung schließen sich für mich aus.

Bei Automaten versuche ich das Federwild schnell und gezielt mit hochwertigem Futter satt zu bekommen.

Druschabfall wird i.d.R. als Haufen abgekippt und das Federwild soll damit beschäftigt werden.

Das sind zwei unterschiedliche Ansätze.
 
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
719
Gefällt mir
33
Wie bewertet Ihr eigentlich den plötzlichen Wintereinbruch auf die Gelege und damit den Besatz - sind die bei Temperaturen um 0 Grad verloren? Und - falls ja - erfolgen Nachgelege??
 
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
5.048
Gefällt mir
217
Die Sauen haben meine Fasanenschütten diesen Winter entdeckt und räubern die Automaten regelmäßig aus.

Wir werden die Schütten diese Woche noch mit Baustahmatten sichern.
Funktioniert das oder reißen die Sauen dann alles auseinander?

TH
 
Mitglied seit
31 Aug 2009
Beiträge
4.860
Gefällt mir
1.253
Die Sauen haben meine Fasanenschütten diesen Winter entdeckt und räubern die Automaten regelmäßig aus.

Wir werden die Schütten diese Woche noch mit Baustahmatten sichern.
Funktioniert das oder reißen die Sauen dann alles auseinander?

TH
Reduzier die Sauen auf ein niederwildverträgliches Maß! Alles andere wird nichts bringen!
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.567
Gefällt mir
5.643
Auch wenn es oft anders ausgelegt wird: Selbstverständlich fressen Sauen Gelege. Aber sie suchen nicht gezielt wie andere Eierräuber (Dachs, Fuchs, Marder, Krähen). Es gibt Untersuchungen der Uni Dresden die belegen dass die Verluste zum Beispiel bei Auerwild, welches ja überall nicht nicht allzugroßer Dichte vorkommt, gravierend sein können. Die Hühnervögel können diese Verluste aber wegstecken. Im letzen Jahr hatten wir nur 17 Sauen, das Jahr zuvor waren es 38 auf 450 ha Wald und 650 ha Feld. Die Sauen wissen aber offensichtlich, dass sie im Feld zu keiner Tageszeit mehr sicher sind. Die ungeschützten Automaten waren ein ständiger Anziehungspunkt, liegen doch die Reviere voll mit irgendwelchem Essgeschirr für Sauen. Dann kamen die Kaffhaufen dazu, welche einige Landwirte irgendwo hingekippt haben.
Mein leider viel zu früh verstorbener Jagdfreund aus Brandenburg zeigte deutlich auf: Es geht mit Sauen und Bodenbrütern. Auf seinen 1000 ha fast nur Feld (Eiszeitlöcher) erlegte er im Jahr 100-140 Sauen un genauso viele Stücke Haarraubwild. Die Kraniche brüteten zu 80 % erfolgreich. Er hatte einen bejagabaren Fasanenbesatz ohne Aussetzen.
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
903
Gefällt mir
958
Die Sauen haben meine Fasanenschütten diesen Winter entdeckt und räubern die Automaten regelmäßig aus.

Wir werden die Schütten diese Woche noch mit Baustahmatten sichern.
Funktioniert das oder reißen die Sauen dann alles auseinander?

TH
Ich würde sagen ja. Habs an den Rebhuhnfütterungen gemacht ist jetzt seit 2 Jahren ohne nennenswerten Schaden.

20180407_135614.jpg 20180407_132107.jpg

Zum Thema Sauen an sich hat Colchicus schon alles gesagt. Wir ham auch mehr als genug.

Und jetzt ist sogar der erste davon aufgetaucht. Angeblich wurde er vom Nachbarn schon vor paar Wochen mit 3 Hennen gesehen. Keine Ahnung und mal schauen ob was durchkommt.

IMG-20190501-WA0026.jpg
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3.047
Gefällt mir
3.000
Ich würde sagen ja. Habs an den Rebhuhnfütterungen gemacht ist jetzt seit 2 Jahren ohne nennenswerten Schaden.

Anhang anzeigen 76764 Anhang anzeigen 76765

Zum Thema Sauen an sich hat Colchicus schon alles gesagt. Wir ham auch mehr als genug.

Und jetzt ist sogar der erste davon aufgetaucht. Angeblich wurde er vom Nachbarn schon vor paar Wochen mit 3 Hennen gesehen. Keine Ahnung und mal schauen ob was durchkommt.

Anhang anzeigen 76766
Neu gebaute Straße im Hintergrund🤔

Hoffentlich überlebt der den Straßenverkehr.
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
737
Gefällt mir
431
Mal eine kleine OT-Frage, schmecken die unterschiedlichen Fasanarten Torquatus, Colchicus, Tenebrosus gleich oder gibt es auch hier schwerwiegende Unterschiede wie bei Grau- und z.B. Nilgans?

Gruss
Sauenglück
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.273
Gefällt mir
2.197
Mal eine kleine OT-Frage, schmecken die unterschiedlichen Fasanarten Torquatus, Colchicus, Tenebrosus gleich oder gibt es auch hier schwerwiegende Unterschiede wie bei Grau- und z.B. Nilgans?

Gruss
Sauenglück
Ich könnte das für dich testen, wenn du die Fasane besorgst...

:giggle:

Gruß

HWL
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben