Fasanen 2018

Anzeige
Mitglied seit
26 Okt 2017
Beiträge
309
Gefällt mir
45
#1
Moin,
wie sieht es bei euch in diesem Jahr mit den Fasanen aus?
Bei uns sieht es richtig gut aus. Überall Hennen...einfach fantastisch! Bei unserem nicht ganz so Niederwildhege interessierten Nachbarn ist Fasanen technisch nicht viel los. Bei unserem anderen Nachbarn-gibt bei der Niederwildhege richtig Gas- (unser Revier grenzt auf knapp 20 Metern an das Revier; eine der Kernzonen ist 500 Meter von uns entfernt) sieht man überall Hennen. Mein Vater hat gestern mit dem Pächter gesprochen, der meinte nur er wolle sich nicht ausmalen wenn die Hennen alle Gesperre hochbringen würden...
 
Mitglied seit
20 Sep 2016
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#2
Bei uns siehts auch gut aus, Rupfungen wurden zum Glück nur ganz wenige gefunden und auch die Fütterungen sind immer noch sehr gut angenommen!
Hoffen wir mal auf einen halbwegs trockenen Frühling damit viele Küken durchkommen!

Wmh!
Michi
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
4.966
Gefällt mir
483
#3
Scheinen es gut gepackt zu haben. Überall sind sie in den Hausgärten wo vermutlich der Habichtdruck geringer ist. In einer Ecke war ich etwas bedrückt: Im Herbst gut Fasane da und jetzt immer nur 2 Hähne an der Fütterung. Gestern ruft mich ein Hausbesitzer an ich soll mal vorbei kommen. Er hat eine Menge Videos gemacht, nur auf der anderen Straßenseite. Das meiste sind 10 Hennen auf einem Bild, es sind aber mehr. Hatte ihm einen Sack Weizen spendiert.
 
Mitglied seit
30 Jun 2014
Beiträge
126
Gefällt mir
1
#4
Wir brauchten nicht füttern. Über Winter waren viele kleinere und größere Maisrestbestände vorhanden. Bei den Fuchstreiben immer wieder Fasane in den Gelbsenfflächen hochgemacht. Füchse sind wenig zu spüren gewesen. Unser Habichtweibchen ist auf der Straße überfahren. Das hatten wir noch nie. Wir gehn mit geschätzt 25 Hennen ins Frühjahr. Man darf hoffen.... Die ersten Hähne sind zu hören.
 
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
74
Gefällt mir
59
#5
Bei uns war heut was los. Bei einer Revierrunde sah ich diese nette Damenrunde.
Irgendwie komisch...... nicht mal 150m neben dieser Stelle waren Bäume ( genau neben mir ).
Mich wundert´s das da kein Habicht angejagt hat und sich eine geholt hat.

Als sie mich kommen sahen ging ab die Post


Alle in die Deckung


Einige zu Fuß und andere flogen


Als die Deckung erreicht war wurden sie gleich langsamer


Wurde halt drinnen weiter nach Futter gesucht


Die eine ließ sich nicht stören. Sogar die Rehe mochten meine Anwesenheit nicht so wirklich



Eventuell war ja der Habicht schon satt von der Taube :what:
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
4.966
Gefällt mir
483
#6
Der erste Hahn hat vor ein paar Tagen mal gemeldet, aber jetzt wieder tagsüber -5 Grad und der kalte Ostwind weht den Pulverschnee sonstwo hin. Schon wieder dicke Schneewehen auf einigen Feldwegen.

Anhang anzeigen 60592

In den Hecken in der Bildmitte liegt ein Winterlebensraum. Da sitzen sie in den Brombeeren. Aber man sieht sie selten. Es sind mindestens 6 Hennen und 1 Hahn, müssten aber 3 Hähne sein. Wenn der Schnee höher ist, laufen sie am Abend in das Feldgehölz links im Bild. Selbst am Futterautomaten sieht man sie selten, ist vermutlich der Habicht mal öfters unterwegs.

Anhang anzeigen 60593

Die meisten Fasane überwintern im urbanen Bereich, die Anwohner sind begeistert. Das meiste sind 12 Hennen und 3 Hähne in einem Garten mit dichter Ligusterhecke, ich bekomm demnächst ein Video. Die ganze Terrasse ist voll mit Fasanen. Wieder ist es der Liguster, eine ideale Deckungspflanze.

Anhang anzeigen 60594

Äpfel für die Drosseln: Diese Henne holte sich auch ihren Teil.

Anhang anzeigen 60595

Auf der anderen Straßenseite hängt im Zaun einer alten Gärtnerei ebenfalls ein Futterautomat. Der Hahn lief grad auf die andere Seite zu den anderen...Wenn der Hausbesitzer füttert, weichen sie nur ein paar Meter zurück.
 
Mitglied seit
8 Dez 2014
Beiträge
120
Gefällt mir
0
#7
Ich konnte diesen Winter das erste Mal seit drei Jahren wieder Fasane an Fünf stellen im Revier bestätigen. Es sind zwar immer nur einzelne Exemplare, aber immerhin.

Waidmanns Heil

Georg-Franz
 
Mitglied seit
11 Feb 2015
Beiträge
451
Gefällt mir
52
#8
Schätze untere Fasanenkammer und Umgebung momentan auf 40 bis 50 Hennen. Andere Revierteile sind dagegen beinahe Totentanz.Werde über die Ostertage mal Bestandsaufnahme machen und fotografieren.
 
Mitglied seit
4 Sep 2014
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#9
Gestern habe ich in einem kleinen Revierteil (ca. 15 ha),beim Auffüllen der Fütterungen 12 Hennen und 6 Hähne hochgemacht!
 
Mitglied seit
11 Feb 2015
Beiträge
451
Gefällt mir
52
#10
Konnte bei einem Kontrollspaziergang in der Dämmerung viele Hennen bestätigen. Schaut gut aus.
 
Mitglied seit
28 Feb 2010
Beiträge
232
Gefällt mir
1
#13
Ein paar hab ich auch, persönlich habe ich den Eindruck das die Fasanen sich wieder etwas mehr ausgebreitet haben.
Leider sind viel zu wenige Hennen da. Zwei gute Einstandgebiete sind mehr oder weniger ganz verlorengegangen,
einmal durch eine gewaltige Bebauung, dass zweite durch Anlegung eines größeren Nutzgarten. Beide Plätze hatten die
letzten Jahre immer einen guten Hennenbestand, wovon die umlegenden Felder wiederum profitiert hatten.

[TABLE]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"][/TD]
[/TR]
[TR]
[TD="class: xl65"]
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
588
Gefällt mir
1
#14
Am Wochenende war ich wegen der Fasane draußen. Die Hähne scheinen ihre Reviere fest abgesteckt zu haben jetzt geht's verhören los.
Das große Schilf ist fest in böhmischer Hand. Alles was Halsring hat muß sich mit der Rolle des Beihahnes begnügen und aufpassen das er dem Platzhahn nicht übern Weg läuft. :lol:
In der Kiesgrube geben die Mongulicus etwas mehr den Ton an.
Bis jetzt kann man aber zufrieden sein, mal sehen wie sie Brut läuft.
 

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben