Feine Messer

Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.726
Gefällt mir
1.117
#16
Es geht jahier in dem Thread um "feine Messer".
Sicherlich sind die aus den ersten beiden Links aufwändig hergestelltund graviert.
Jedoch weder mein Geschmack noch, sowie ich das sehe, wirkliche Gebrauchsmesser.
Zuviel Bling Bling und Shi ShiaberkeineArbeitsmesser.
Die Winzermesser sind ja ansprechend, aaaaaabbbbbbbbbeeeeeeerrrrrrrrr.......das war es dann auch schon.

Das hier gefällt mir gut:
Mod. 98
https://spitzl-knives.com/
 
Mitglied seit
25 Dez 2012
Beiträge
601
Gefällt mir
2.263
#19
Neidlose Glückwünsche zu deinem Kleinod 👍🏿Ich hab leider keins mehr abbekommen😢 hatte aber mehrfach Messer von ihm in der Hand und war immer wieder davon angetan.
Viel Spaß weiterhin mit deinem
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
191
Gefällt mir
409
#20
Einer der eine sehr eigene Handschrift hatte aber leider nichts mehr macht

http://www.wieland-der-schmied.de/de/

Besonders seine einfacheren Messer gefallen mir sehr gut. Insbesondere die Sache mit der Härtelinie hat er meisterhaft beherrscht. Gefällt mir besser als irgendein fancy Tirpitz-Nesmuk Raindrop Damast.
Seine Messer fand ich mit das Beste, was ich je gesehen hatte.
Leider nicht meine Preisklasse...
 
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.742
Gefällt mir
2.167
#22
Hier:

https://www.mareschmesser.de/

Ist ein Bekannter von mir.... Perfektionist, tolle Qualität, hat aber auch seinen Preis... ;)

Das hier find ich mit eines der Schönsten, die er gemacht hat. Da noch ein Fingerschutz an die Zwinge...

Sehr schöne Arbeiten; interessantes Stilelement an der Messerscheide um das schöne Material Damast zur Wirkung zu bringen ohne es durch zusätzliche Gravuren zu verunstalten.
Mir wären allerdings ein paar mehr Infos zu den Messern lieb.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.664
Gefällt mir
9.687
#26
Glaubst du ernsthaft, daß Messer der richtig bekannten Messermacher benutzt werden?
Das sind Sammlerstück, die behalten ihren bis zu 5-stelligen Wert nur, wenn sie unbenutzt sind.
Die Jungs wie ein Kressler bezeichnen sich als Künstler.

Gebrauchsmesser, auch handgemachte gibts wie Sand am Meer. Die kosten meist auch ganz anders, als "feine Messer".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
5.025
Gefällt mir
2.464
#27
Glaubst du ernsthaft, daß Messer der richtig bekannten Messermacher benutzt werden?
Das sind Sammlerstück, die behalten ihren bis zu 5-stelligen Wert nur, wenn sie unbenutzt sind.
Die Jungs wie ein Kressler bezeichnen sich als Künstler.

Gebrauchsmesser, auch handgemachte gibts wie Sand am Meer. Die kosten meist auch ganz anders, als "feine Messer".
Du musst uns wieder Deine Weisheit aufdrücken.

Auch wenn es dir nicht gefällt, oder Du dir nicht vorstellen kannst. Es gibt Leute die ein Loveless ständig bei der Jagd führen. Dieses normal verwenden und schleifen und und …
So wie es Leute gibt, die sich einen Oldtimer kaufen und konserviert in die beheizte Garage stellen und andere fahren damit Oldtimerrallys.

Robert
 
Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
236
Gefällt mir
75
#28
Also mir gefallen ja ehrlich gesagt weder die Messer aus dem ersten noch die des zweiten Links, das ist aber reine Geschmackssache, als "fein" kann man sie trotzdem bezeichnen.
Aber unter dieser Überschrift Müller-Messer zu erwähnen, hat schon was von einem "Veganer-outing" vor dem 3-Sterne-Restaurant...
Herrlich. Stimme voll zu !!!
 
Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
236
Gefällt mir
75
#29
Glaubst du ernsthaft, daß Messer der richtig bekannten Messermacher benutzt werden?
Das sind Sammlerstück, die behalten ihren bis zu 5-stelligen Wert nur, wenn sie unbenutzt sind.
Die Jungs wie ein Kressler bezeichnen sich als Künstler.

Gebrauchsmesser, auch handgemachte gibts wie Sand am Meer. Die kosten meist auch ganz anders, als "feine Messer".

Das ist wenn mann Bücher sammelt das selbe.
 
Oben