Feinstaubbelastung

Anzeige
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
269
Gefällt mir
390
Zum Anschüren Nadelholz, danach hab ich den Eindruck, es ist besser, sortenrein zu beschicken. Das Abbrandverhalten unterscheidet sich doch sehr. Weiches Laub- und Nadelholz braucht sehr viel mehr Zug als Hartholz. Da jagt man Energie zum Schornstein raus. M2c.
Kann ich nicht bestätigen. Wenn der Ofen sich gut regulieren lässt, brennt alles mit derselben Einstellung gleichmäßig ab. Weide und Pappel mal ausgenommen. Das kann man nehmen, wenn es geschenkt wurde. Ansonsten eignet sich das besser für die Papierherstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
6.371
Gefällt mir
4.198
Kann ich nicht bestätigen. Wenn der Ofen sich gut regulieren lässt, brennt alles mit derselben Einstellung gleichmäßig ab. Weide und Pappel mal ausgenommen.
Natürlich kann man Buche mit der Einstellung für Fichte durchlassen. Imho Energieverschwendung. Sehr viel heißer, wovon ein Gutteil eben gleich ab durch den Kamin geht. Mit etwas weniger Zug brennt die doppelt so lang bei gleicher Flamme. Irgendwo muß der höhere Heizwert ja bleiben. Versuch mal Fichte mit der Zugeinstellung von Buche zu verbrennen. Die stellt die Arbeit ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
269
Gefällt mir
390
Natürlich kann man Buche mit der Einstellung für Fichte durchlassen. Imho Energieverschwendung. Sehr viel heißer, wovon ein Gutteil eben gleich ab durch den Kamin geht. Mit etwas weniger Zug brennt die doppelt so lang bei gleicher Flamme. Irgendwo muß der höhere Heizwert ja bleiben. Versuch mal Fichte mit der Zugeinstellung von Buche zu verbrennen. Die stellt die Arbeit ein.
Nö! Zumindest nicht bei meinen drei Öfen, die repräsentativ für die Lieferprogramme meiner Hersteller stehen. Ich verbrenne alle Hölzer mit derselben Lufteinstellung. Die Abgastemperatur ist gleichbleibend. Ich weiß nicht, was da bei deinem Ofen anders ist.

Der Brennwert aller Hölzer ist gar nicht so sehr unterschiedlich. Schau dir mal diese Seite an, ignoriere was da so alles steht und schau nur auf die Brennwerttabelle. Und da besonders auf den Brennwert bezogen auf die KWh/kg Holz:

https://holzspalter-tests.de/ratgeber/brennwert-tabelle-fuer-verschiedene-holzarten/

Und siehe da, alles fast gleich. Der Brennwert der Hölzer wird nämlich nicht in Raummetern gemessen, sondern in Kilogramm. Wissen viele nicht und meinen deshalb, Nadelholz sei schlechter, als Hartholz. Natürlich brauche ich im Vergleich mehr Raummeter beim Nadelholz. Dafür kaufe ich das aber auch günstiger ein aber uneffektiver brennen wird es nicht. Wmh HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
504
Gefällt mir
1.023
Wir haben nunmal die Windräder, also sollte man sie auch nutzen.

Zeitgleich fehlt mir momentan das wichtigste: die vorurteilsfreie Suche nach nachhaltigen, sauberen, zukunftsfähigen alternativen Technologien. Bis zur Kernfusion ist es ja noch eine Weile hin, und die Grynen werden ohnehin Propaganda dagegen machen.
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.092
Gefällt mir
1.165
Denn erklär ich Dir Dein Beispiel.

Der laue Sommerwind oder das Orkantief bleiben länger da wo sie nicht sein sollten... Die super Windkraft entnimmt dem Ganzen ja nachweislich Bewegungsenergie.
Beim lauen Sommerwind und bei einem Okantief drehen die Windräder nicht.
Erstens zuwenig Wind und zweitens zu viel Wind- Bremsen aktiv.
Ein Orkantief kann also nicht länger wegen Windkraftanlagen an einem Ort bleiben.
Im Übrigen verändert jedes Gebäude und Bauwerk den Wind. Selbst der Kühlturm eines Atomkraftwerks.
 
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
504
Gefällt mir
1.023
@Hog Hunter : wo wir schon bei Herstellern sind: ich guck mir gern Webseiten von Herstellern an, es gibt schon geniale Designs bei den Öfen.

Kannst Du was empfehlen, das technisch brilliant und optisch schick ist? Also sowas wie der Mercedes unter den Kaminöfen?
 
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
269
Gefällt mir
390
Wir haben nunmal die Windräder, also sollte man sie auch nutzen.

Zeitgleich fehlt mir momentan das wichtigste: die vorurteilsfreie Suche nach nachhaltigen, sauberen, zukunftsfähigen alternativen Technologien. Bis zur Kernfusion ist es ja noch eine Weile hin, und die Grynen werden ohnehin Propaganda dagegen machen.
Nachhaltig? Dann frag mal die Experten, was mit den Kohlefaserresten der verbrauchten Anlagen geschehen soll. Kann dir derzeit noch keiner beantworten.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben