Feldhasen Frühjahr 2015

Registriert
6 Apr 2011
Beiträge
773
Alle Jahre wieder .... Hier im Norden von München (bei Ismaning) sieht es wider Erwarten bislang gar nicht gut aus - auf den weiten Schneeflächen sind die Hasen in den letzten Jahren Anfang März auch tagsüber immer viel unterwegs gewesen und somit leicht zu zählen gewesen. Habe auch kaum Hasenspuren gefunden. Ob es daran lag, dass im letzten Herbst dort seit Jahren mal wieder auf Hasen gejagt wurde (Pächterwechsel)? Werde die Tage mal mit der Lampe zählen gehen. Fasanen dagegen - im Vergleich zu den letzten 5 Jahren - ungewohnt viele.
 
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
7.066
Wie wirkt sich eigentlich die Gülledusche - im Moment wird alles rausgehauen, was sich über den Winter angesammelt hat, und das ist nicht wenig - auf Junghasen aus ?
 
Registriert
11 Dez 2010
Beiträge
1.038
Bei uns sind die Hasen sehr aktiv. Eigentlich schade. Durch intensive Raubwildbejagung und Anlegen von Wildäckern, sowie Schonung des Hasenbestandes (1 erlegter Hase in 9 Jahren) haben wir wieder einen ganz guten Bestand.

Dann erzählt der Nachpächter so nebenbei - Fuchs interessiert nicht, Krähenjagd ist nur was für schießgeile Jungjäger, und den Mist mit den Wildäckern tut er sich auch nicht an.:evil:

Gut, ich bin dann zum neuen Jagdjahr weg, aber schade ist es trotzdem. Hätte ich das gewusst...
 
Registriert
3 Dez 2013
Beiträge
1.156
Moin

hier ist die Rammelzeit auch schon voll zugange, vorgestern Nacht lagen zwei Hasen direkt nacheinander als Fallwild auf der Straße [emoji17] . Und dann wäre einer noch fast überfahren worden.

Aber immerhin, bei uns im Revier rennen noch einige rum.

Und als Trost, wo keine Hasen überfahren werden, da sind auch keine in der Umgebung. Schade ist es natürlich trotzdem.

Waidmannsheil

Meetschloot
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
13.233
Kommentare sind schon deaktiviert. Bei uns auch ein Riesenproblem. Querfeldeinwanderer mit freilaufenden Hund durch die Buntbrachen. Spricht man die Leute an, "ich bin zum ersten Mal hier" "hab ich nicht gewusst" Aber ständig neue Hundespuren ohne Führer irgendwo in der Pampa.
Im Moment rammeln die Hasen überall, also vermutlich schon 2. Satz. Der erste wird wohl durch den Stoffwechsel der Füchse bereichert haben. Aber was man an Althasen sieht, stimmt zuversichtlich. Wir haben noch stellenweise Schnee, werde aber heuer zum ersten Mal auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera zählen, Scheinwerfer natürlich sowieso.
 
Registriert
24 Dez 2012
Beiträge
503
Heute Abend beim Ansitz den ersten Junghasen gesehen. War in etwa kaninchengroß. Ansonsten paarweise zusammensitzende Hasen. Auch die Hähne waren am balzen und die Enten am schnattern.. Es wird Frühling !
 
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
4.409
Interessant :

"Studie: Blühflächen oft zu dicht für Hasen

Eine Studie an der Universität Hohenheim hat festgestellt, dass Blühflächen von Hasen nicht so genutzt werden können wie es optimal wäre.
... "


http://www.wildundhund.de/home/8788-studie-bluehflaechen-oft-zu-dicht-fuer-hasen
Daher ist Abwechslung gefragt. Die lückigen Strukturen der Kartoffel - , Mais- und Rübenfelder bzw. Schwarzbrachestreifen in großen Schlägen von Getreide und dichten Blühflächen sowie Stoppelfelder......diese offenen Strukturen aber dann wieder angrenzend an Deckungsstrukturen wie Getreide- oder Blühflächen worein der Hase flüchten kann und seine Häschen ablegen kann. also das Mosaik im Revier, daran hat sich seit 100 Ten von Jahren nichts geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
4.409
Gegen die freilaufenden Hunde im Revier könnte man mittlerweile Schilder mit einem Foto von einem Zerfleischten Hund aufstellen , mit der Aufschrift : " Achtung Wolfsgefahr" " Hunde anleinen " ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
472
Besucher gesamt
598
Oben