Feldhasen Frühjahr 2022

Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
7.145
Ist bei uns auch so. Ein Landwirt im Nachbarrevier macht noch Raps, da schaue ich dann immer sehnsüchtig hin.
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
13.630
Nunja ich sehe den Raps mit gemischten Gefühlen. Keine Kultur wird mit so stark mit Insektiziden behandelt. Früher tötete das Gift radikal. Aber die Leichen wurden nicht gefressen. Heute fliegen überall die halbvergifteten aber noch bewegungsfähigen Rapskäfer herum. Ich denke das da auch noch mal irgendwas auf uns zu kommt. Da ist mir unterm Strich der Mais lieber wenn ich ehrlich sein soll. Für Hühner ist der Raps auch nur übern Winter interessant.
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
4.758
Feldhasenbestand. Und das vom DJV, so weit ist es schon gekommen. Aber Hauptsache richtig gegendert.
Auch nicht richtig gegendert... "Wissenschaftler:innen" hätte es ganz korrekt heißen müssen. Man nimmt jetzt den Doppelpunkt statt des Sternchens, weil sich der mit der Blindentastatur besser funktioniert...
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
3.363
Auch nicht richtig gegendert... "Wissenschaftler:innen" hätte es ganz korrekt heißen müssen. Man nimmt jetzt den Doppelpunkt statt des Sternchens, weil sich der mit der Blindentastatur besser funktioniert...
Also ich bin ja für das Binnen-I, das fühlt sich so schön reaktionär an.
;-)
 
Registriert
6 Jun 2006
Beiträge
2.992
Wir zählen wie immer an Ostern. Ich bin sehr gespannt wie sich die dreistellige Fuchsstrecke ausgewirkt hat!

In nur einem Jahr intensivster Fuchsjagd haben wir den Frühjahrsbesatz annähernd verdoppelt. Interessanterweise haben wir sogar mehr Hasen gezählt als bei der letzten Herbstzählung....:unsure:

Wir sind jetzt bei einem Frühjahrsbesatz von knapp 11/100 ha. Für ein Biogasrevier im Oberschwäbischen ist das schon sehr in Ordnung, und das Ende der Fahnenstange ist nach einem Jahr ja noch lange nicht erreicht. Fallen sind in der Produktion.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.826
mhm... dann müssten die Hasen ja jetzt das Rammeln einstellen, wenn man der Theorie der Fuchsjaggegner glauben schenken darf! Wenn genügend da sind, wird die Reproduktion eingestellt. ;)
 
Registriert
2 Apr 2019
Beiträge
889
In nur einem Jahr intensivster Fuchsjagd haben wir den Frühjahrsbesatz annähernd verdoppelt. Interessanterweise haben wir sogar mehr Hasen gezählt als bei der letzten Herbstzählung....:unsure:

Wir sind jetzt bei einem Frühjahrsbesatz von knapp 11/100 ha. Für ein Biogasrevier im Oberschwäbischen ist das schon sehr in Ordnung, und das Ende der Fahnenstange ist nach einem Jahr ja noch lange nicht erreicht. Fallen sind in der Produktion.
Gratuliere! Wenn ihr so weiter macht, bin ich mir sicher, dass der Besatz trotz Biogasrevier noch weiter deutlich steigen wird die nächsten Jahre👍🏻

Dass ihr mehr als bei der Herbstzähling gezählt habt, kann daher rühren, dass die ersten Hasen aus dem Jänner/Februar-Satz durchgekommen sind und jetzt schon eine beachtliche Größe haben. Ich kenn aber euer Revier nicht und weiß nicht wie das Wetter war, ist nur eine Vermutung🤷🏻‍♂️😅
 
Registriert
6 Jun 2006
Beiträge
2.992
Gratuliere! Wenn ihr so weiter macht, bin ich mir sicher, dass der Besatz trotz Biogasrevier noch weiter deutlich steigen wird die nächsten Jahre👍🏻

Danke! Das denke ich auch, wir sind ja wie gesagt erst im ersten Jahr und da ist sicher noch Luft nach oben. In Sachen Marder ist noch gar nichts passiert, Krähen habe ich fuchsbedingt völlig vernachlässigt und ein paar Hecken will ich auch noch pflegen...zu tun gibt es noch genug. Und auch wenn wir beim Fuchs sicher unsere Hausaufgaben gemacht haben werden wir es nicht ohne Geheck ins Frühjahr geschafft haben.

Dass ihr mehr als bei der Herbstzähling gezählt habt, kann daher rühren, dass die ersten Hasen aus dem Jänner/Februar-Satz durchgekommen sind und jetzt schon eine beachtliche Größe haben. Ich kenn aber euer Revier nicht und weiß nicht wie das Wetter war, ist nur eine Vermutung🤷🏻‍♂️😅

Das kann sein, das Wetter war grundsätzlich schon denkbar dafür. Wir haben allerdings auch nur eine Zählung anstatt zweien gemacht und aus diesem Grund vermutlich schlicht ein paar nicht gesehen. Der Senf stand bei der Herbstzählung noch relativ hoch....mir ist aber lieber ich habe so viel Deckung dass ich nicht alle Hasen sehe als dass ich alle Hasen sehe aber keine Deckung habe.
 
Registriert
23 Feb 2004
Beiträge
2.208
In nur einem Jahr intensivster Fuchsjagd haben wir den Frühjahrsbesatz annähernd verdoppelt.

Wir sind jetzt bei einem Frühjahrsbesatz von knapp 11/100 ha.

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne. Will heissen erste Erfolge sind zwingend nötig für die weitere entscheidende mittelfristige Motivation. Ohne die geht es einfach nicht und Vielen geht sonst und auch sowieso einfach die Puste aus und beste Ausreden dafür gibt es ja bekanntlich kostenlos und zuhauf. Und Rückschläge werden kommen. Dieses Jahr spielt das Wetter zuwachstechnisch sehr entscheident mit und im nächsten Jahr ist man mit einem Katastrophenfrühjahr konfrontiert.

Die Gesamtprädation ist ein echt komplexes und vor allem sehr dynamisches Gebilde.
Durchaus erfolgreiche Eingriffe konzentriert z.B. auf den Fuchs führen zu Reaktionen.
Der Fuchs selber reagiert natürlich auch auf die ( intensive ) Bejagung und es findet ggf eine Kompensation durch andere Prädatoren statt insofern ist Dein exemplarischer Verweis auf Marder und Krähen nur richtig. Die Lernkurve die jetzt einsetzt ist wichtig und nebenbei auch superspannend, weil man so nach und nach erst versteht wie (s)ein Revier tickt im Sinne von auf Aktion(en) reagiert und das geht über Prädation ja deutlich hinaus. Wenn man das
(besser) versteht hat wird man auch frustrationsresistenter und justiert nach bzw priorisiert z.B. was jage ich warum, wann und wie. Und wer es nicht komplex will schiesst halt einfach Rehe :)

Wünsche weiterhin gutes Gelingen. Der Hasenbesatz war aber auch wirklich komplett im Ars... Quasie noch Restvorkommen.
 
Registriert
6 Jun 2006
Beiträge
2.992
Wünsche weiterhin gutes Gelingen. Der Hasenbesatz war aber auch wirklich komplett im Ars... Quasie noch Restvorkommen.

Ich würde mal behaupten in den meisten Revieren drumherum sieht es noch schlechter aus als bei uns am Anfang....umso wichtiger sind vorzeigbare Erfolge für mich, vielleicht bekommt man ja ein paar "junge Wilde" motiviert.
 
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
7.145
Wie sieht es bei euch aus ?

Hier im Nordwesten hat der trockene Sommer sich sehr positiv ausgewirkt. Man sieht überall Hasen.

Nicht nur bei mir, auch wenn man z.B. in die Niederlande fährt, überall auf den wiesen Hasen zu sehen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
9
Zurzeit aktive Gäste
97
Besucher gesamt
106
Oben