Fellwechsel - eine Aktion von DJV und LJV

Anzeige
Mitglied seit
25 Aug 2010
Beiträge
277
Gefällt mir
1
Habe gerade einen 14 tägigen Affentanz hinter mir , mit min 10 E-mails um eine Abgabestelle im Umkreis von 25KM von meinem Wohnort rauszufinden. 3xMail an Fellwechsel, 3xMail an den LJV,4 Mails an Jagdverein und Hegeringe ohne Ergebnis.... dann auf ner Drückjagd nen Tip bekommen wo eine Truhe stehen könnte. Einfach frustrierend! So kann die gute Idee nicht funktionieren!
 
Mitglied seit
24 Mai 2016
Beiträge
561
Gefällt mir
85
Du machst mir ja Hoffnungen. Sind erst 2 E-Mails raus mit der Frage zu einer möglichen Abgabestelle in der Nähe. Bisher ohne Antwort, dann brauch ich mich ja nicht wundern.

Ob ich bis 10 E-Mails durchhalte weiß ich nicht:( Telefonisch hat bisher leider auch nicht geklappt.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.502
Gefällt mir
491
Eigene Truhe stellen. Haben wir auch gemacht, so sind wir unabhängig.
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.373
Gefällt mir
19
Nicht jeder kann eine eigene Truhe stellen. Aber man könnte solche Sammelstellen glaube ich recht simple über Google-Maps in die Webseite einbinden. Damit würde sich viele Leute viel Arbeit (eMails) und Nerven sparen. Eines ist aber auch klar, solche Daten sind für einige spezielle Gruppen natürlich ein gefundenes Fressen...
 
Mitglied seit
4 Apr 2016
Beiträge
136
Gefällt mir
50
Du machst mir ja Hoffnungen. Sind erst 2 E-Mails raus mit der Frage zu einer möglichen Abgabestelle in der Nähe. Bisher ohne Antwort, dann brauch ich mich ja nicht wundern.

Ob ich bis 10 E-Mails durchhalte weiß ich nicht:( Telefonisch hat bisher leider auch nicht geklappt.

Hi,

ich hab die Frage auch per Mail an die Fellwechsel Gmbh gestellt.
Hab ein paar Tage nichts gehört und dann einen Anruf von denen bekommen, mit sehr freundlicher Auskunft wo Truhen stehen und wer die jeweiligen Ansprechpartner sind.
Eine Mail und etwas Geduld haben vollkommen ausgereicht.
Vermutlich hat der gute Mann der sich darum kümmert momentan mehr als genug zu tun...
Leider kann ich mich an den Namen nicht mehr erinnern.
 
Mitglied seit
4 Apr 2016
Beiträge
136
Gefällt mir
50
Nicht jeder kann eine eigene Truhe stellen. Aber man könnte solche Sammelstellen glaube ich recht simple über Google-Maps in die Webseite einbinden. Damit würde sich viele Leute viel Arbeit (eMails) und Nerven sparen. Eines ist aber auch klar, solche Daten sind für einige spezielle Gruppen natürlich ein gefundenes Fressen...
Ich wollte nicht das meine private Adresse irgendwo in Google Maps eingebunden wird....
Nachhher haste unangemeldet fremde auf dem Hof stehen die Zeug abgeben wollen oder andere komische Kandidaten.
 
Mitglied seit
25 Aug 2010
Beiträge
277
Gefällt mir
1
Servus, eine Karte die NUR über die PLZ den Standort anzeigt würde vielen Jägern schon mal reichen und verhindert ungewünschte Besucher. Ist einfach auf jeder Webseite einzurichten. In
2 Std und das Thema ist erledigt. Aber das wäre ja zu einfach...
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.373
Gefällt mir
19
@Westwood
Sag ich ja.. aber letztlich MUSS ja irgendwo eine Adresse stehen oder mir auf Anfrage mitteilen. Auch das können andere, die gegen Jagd etc. sind. machen. Oder Abgabe der Adresse nur gegen Jagdscheinvorlage.. bringt letztlich auch nix.
 
Mitglied seit
4 Apr 2016
Beiträge
136
Gefällt mir
50
Ja ich versteh schon was du meinst.
Aber es ist egal wie du es machst problematisch... Und so wie es momentan geregelt ist hätte ich als Privatperson ein besseres Gefühl dabei.
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.373
Gefällt mir
19
Aber der Vorschlag von TheJack hat was. Kompromiss aus vielem. Wenn ich den Ort kenne wo die Sammelstelle ist, dann komme ich auch an die Adresse.
 
Mitglied seit
11 Aug 2014
Beiträge
1
Gefällt mir
1
Achtung nicht so stürmisch. Wir haben das bei uns seit letztem Jahr auf KJV-Ebene geregelt und jeder Hegering hat eine Truhe bekommen. Aber bei uns ist die noch voll seit letztem Winter und
ich muss jetzt an unsere Mitglieder nachher noch ein Mail schreiben, dass wir derzeit keine Füchse usw. mehr annehmen können. Offensichtlich geht der Laden mit Anlieferungen unter. Unser zuständiger Hegeringskollege ist über die 10 Mails und Anrufe schon lange hinaus. Ans Handy wird garnicht mehr rangegangen. Wir haben schon überlegt ob wir sie selber abliefern, aber 120 km ist zu weit. Wir versuchen derzeit die Truhe über die Aktion Schwarzwaldpelz leer zu bekommen, die gibts bei uns in der Nähe auch noch. Es ist immer noch eine gute Sache, aber langsam, die müssen erst wieder Boden unter die Füsse bekommen und ihren Laden zum Laufen bekommen. Ach ja zur Orientierung ich bin im Schwarzwald und relativ nahe dran.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.502
Gefällt mir
491
Bei uns wurde letzten Winter 2x abgeholt. Dass es nicht immer sofort klappen kann, ist nachvollziehbar. Die Touren müssen sich auch lohnen. Bevor wir mitten in der Saison die Jagd einstellen oder wieder verlochen müssen, haben wir eine zweite Truhe gestellt. Etwa gleiche Entfernung, nur andere Richtung. Die Entfernung kann das Problem nicht sein. 🤔
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mitglieder online

Oben