Fellwechsel - eine Aktion von DJV und LJV

Anzeige
Mitglied seit
27 Dez 2014
Beiträge
215
Gefällt mir
197
Hallo, ich fand die Aktion auch gut und bin nicht enttäuscht obgleich ich nie was von meinen Füchsen gehört habe. Ich fand es besser wie sie in die Hecke zu...äh unschädlich zu entsorgen. Die Kumunikation war schlecht. Auch mit der .222 erlegte Füchse entsprachen nicht den Ich habe leider keine Zeit für Fallenjagd. Und für Baujagd auch nicht bzw keinen Hund. Aber das ich deswegen den Fuchs schone kommt nicht in Frage. Jemand schrieb hier das die Falle zu bliebe. Der hat dann auch nicht verstanden wozu Raubwildjagd gut ist. Ich traue keinen Statistiken aber ich sehe pro Ansitz minimal drei Hasen und das war nicht immer so. Meine Kollegen sitzen auf Sauen und haben Angst sich diese zu vergrämen wenn Sie auf den Fuchs oder Dachs schiessen. Das ist bei uns auch so da die Sauen stark bejagd werden und daher schon vorsichtiger sind. Es kann aber nicht nur um Sauen gehen. Waidmannsheil allen Raubwildjägern
Gibt doch die tolle Waffenart Drilling:D, da kann man dann die 22 Hornet beim Sauenansitz für die Füchse verwenden:cool:
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben