Fellwechsel - eine Aktion von DJV und LJV

Anzeige
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.425
Gefällt mir
3.683
na wenn du das hier so bestimmst als LJV Jünger dann muss ich mich hier wohl abmelden:ROFLMAO::ROFLMAO:
das hättest Du gerne :ROFLMAO: Ja die Wahrheit wird von den LJV Jüngern nicht gern gehört.
Aber ein Verband der mir erzähl er wird dieses unsägliche Remmel Gesetz gegen das wir alle mit sehr viel Persönlichen Einsatz und auch finanziell gekämpft haben wieder rückgängig machen und Lindner stellt sich dann mit Laschet auf dem Landesjägertag hin mit seinem Freund Müller Schallenberg und erzählen uns das wir jetzt wider ein Jagdgesetz bekommen was den Nahmen auch verdient hat und am Ende haben wir bis auf Nebensächlichkeiten das alte Remmel Gesetz dann bitte wer sich verarschen lässt jeder wie er mag ICH NICHT.
Aber trotzdem erlaube ich mir den Blödsinn den die Verbände nach wie vor verzapfen weiter an zu prangern jeder der das nicht mehr mitmacht hat sich gelohnt.;)
Nun ja, ich leiste als LJV und DJV Jünger meinen Beitrag zu einer Solidargemeinschaft, ohne die wir als unorganisierte Jäger anderen Verbänden mit Mitspracherecht in punkto Jagdgesetzen gänzlich ausgeliefert wären. Ist so ein Gesetz erstmal geändert, dann ist es sehr sehr schwierig das noch mal rückgängig zu machen, leider!
Auf andere mit dem Finger zeigen und ironisch schmarotzend Sprüche klopfen, aber dennoch von der Solidargemeinschaft profitieren ist auch eine Möglichkeit! Mein Ding ist es nicht und mir passt auch einiges nicht was andere für Mehrheitsbeschlüsse verabschieden. Amen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
796
Gefällt mir
1.385
Nun ja, ich leiste als LJV und DJV Jünger meinen Beitrag zu einer Solidargemeinschaft, ohne die wir als unorganisierte Jäger anderen Verbänden mit Mitspracherecht in punkto Jagdgesetzen gänzlich ausgeliefert wären. Ist so ein Gesetz erstmal geändert, dann ist es sehr sehr schwierig das noch mal rückgängig zu machen, leider!
Auf andere mit dem Finger zeigen und ironisch schmarotzend Sprüche klopfen, aber dennoch von der Solidargemeinschaft profitieren ist auch eine Möglichkeit! Mein Ding ist es nicht und mir passt auch einiges nicht was andere für Mehrheitsbeschlüsse verabschieden. Amen. ;)
Ich werde auch nicht austreten, aber das Vorgehen ist hochgradig diskutabel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.126
Gefällt mir
4.314
Nun ja, ich leiste als LJV und DJV Jünger meinen Beitrag zu einer Solidargemeinschaft, ohne die wir als unorganisierte Jäger anderen Verbänden mit Mitspracherecht in punkto Jagdgesetzen gänzlich ausgeliefert wären. Ist so ein Gesetz erstmal geändert, dann ist es sehr sehr schwierig das noch mal rückgängig zu machen, leider!
:unsure::unsure::unsure::unsure::unsure:
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.425
Gefällt mir
3.683
Ich werde auch nicht austreten, aber das Vorgehen ist hochgradig diskutabel.
Wenn Du die Sache mit der Jagdabgabe meinst, kann ich nur sagen, dass es die logische Konsequenz ist, weil die Mittel aus der Jagdabgabe, oder ein Teil davon, wieder dem Jagdwesen zugeführt wurden und man auf dieses Geld nicht verzichten kann. z.B. Untehaltung Schiessstände, Biotope etc pp.. Wenn das so kommuniziert wurde (weiß ich nicht, da in anderem LJV), dass der einzelne Jäger durch Wegfall der Jagdabgabe Beitrags-Geld spart, ist das unseriös.
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.126
Gefällt mir
4.314
Auf andere mit dem Finger zeigen und ironisch schmarotzend Sprüche klopfen, aber dennoch von der Solidargemeinschaft profitieren ist auch eine Möglichkeit! Mein Ding ist es nicht und mir passt auch einiges nicht was andere für Mehrheitsbeschlüsse verabschieden. Amen.
Auf so arrogante Sprücheklopfer aus den LJV`s haben halt einige keine Lust mehr.
Ich habe durch den LJV NRW nur Nachteile Vorteile sehe ich nicht Müller Schallenberg hat uns für seinen Wahlkampf missbraucht den er für Laschet und co geführt hat. Übrigen sind in NRW immer noch 2/3 der Ökologischen Jagdgesetzes in Kraft Was bitte hat der LJV mir also gebracht????? NIX
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
796
Gefällt mir
1.385
Wenn Du die Sache mit der Jagdabgabe meinst, kann ich nur sagen, dass es die logische Konsequenz ist, weil die Mittel aus der Jagdabgabe, oder ein Teil davon, wieder dem Jagdwesen zugeführt wurden und man auf dieses Geld nicht verzichten kann. z.B. Untehaltung Schiessstände, Biotope etc pp.. Wenn das so kommuniziert wurde (weiß ich nicht, da in anderem LJV), dass der einzelne Jäger durch Wegfall der Jagdabgabe Beitrags-Geld spart, ist das unseriös.
Die Jagdabgabe hätten ja auch erhalten werden können, wenn nicht irgendwelche Überschlauen dagegen geklagt hätten. Deshalb auch der Verweis auf die CMA.
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.231
Gefällt mir
1.803
Die Jagdabgabe hätten ja auch erhalten werden können, wenn nicht irgendwelche Überschlauen dagegen geklagt hätten. Deshalb auch der Verweis auf die CMA.
Mit irgendeiner Begründung muss die nicht wasserfest erhobene Jagdabgabe in NRW ja gekippt worden sein...ein Kläger kam aus Bonn, meiner KJS :)
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.425
Gefällt mir
3.683
Auf so arrogante Sprücheklopfer aus den LJV`s haben halt einige keine Lust mehr.
Ich habe durch den LJV NRW nur Nachteile Vorteile sehe ich nicht Müller Schallenberg hat uns für seinen Wahlkampf missbraucht den er für Laschet und co geführt hat. Übrigen sind in NRW immer noch 2/3 der Ökologischen Jagdgesetzes in Kraft Was bitte hat der LJV mir also gebracht????? NIX
Musst Du letztendlich wissen. Weiß nicht was zwischen Dir und dem LJV schiefgelaufen ist...
Aber der Schallenberg hört doch auf und es gibt neue Kandidaten(innen). Neue Chance, lass Dich wählen...oder geh in den ÖJV :LOL:, die wären sicherlich froh mit Deiner liebenswerten Art und Deiner Vorliebe für Förster :whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.126
Gefällt mir
4.314
also halten wir fest es gibt die Jagdheiligen vom LJV dann die unorganisierten Schmarotzer und den ÖJV der die Politik in Berlin bestimmt und zeigt wie es geht siehe neues BJagdG;)(y)(y)(y)
 
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
796
Gefällt mir
1.385
Sorry, Wer ist oder was ist CMA?
Zentrale Marketing Agentur der deutschen Ernährungswirtschaft. „Bestes aus deutschen Landen“. Es gab einen Absatzfond der das Geld bei den Bauern dafür einsammelte, jetzt ist die seit rund zehn Jahren zerschlagen, Krampfhaft versuchen die Bauern nun eine kleine CMA zu erschaffen. Das ist wirklich ein Krampf und mitmachen wollen auch nur wenige, zu wenige.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben